Zigeuner-Boxer / Wolken und andere Katastrophen

Promenade 29 Deutschland-91522 Ansbach

Tickets ab 13,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Theater Ansbach - Kultur am Schloss eG, Promenade 29, 91522 Ansbach, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

AUS DEM KLASSENZIMMER AUF DIE BÜHNE
«Zigeuner-Boxer» gründet auf der Lebensgeschichte des Sinto-Athleten Johann «Rukeli» Trollmann. 1942 wurde Trollmann in das Konzentrationslager Neuengamme gebracht, wo sich die SS-Soldaten damit vergnügten, den ehemaligen Boxmeister nach Belieben zusammenzuschlagen. 1944 wurde Trollmann im Außenlager Wittenberge ermordet. Im Stück erzählt ein fiktiver
Freund über den Deutschen Meister von 1933 im Mittelgewicht, dessen Meistertitel wegen «armseligen Verhaltens » (Freudentränen) aberkannt, und erst 2003 zurückgegeben wurde. Ein äußerst gelungener Versuch, die Erinnerung an und die Auseinandersetzung mit unserer jungen Geschichte,
aufrecht zu halten. Es gibt große und kleine Katastrophen: Lene ist nicht
gesund und liegt im Krankenhaus, das ist schon eine große Katastrophe. Dann gibt es natürlich auch noch diverse kleine Katastrophen, zum Beispiel einen Kuchen, der versprochen und nicht gebracht wurde. Aber da Lene zum Glück regelmäßig Besuch von Adi bekommt, sind alle Katastrophen nicht so schlimm. Außerdem kann man ja noch die Wolken anschauen, da gibt es viel zu
entdecken. Und eines Tages beobachten Lene und Adi sogar, wie sich am Himmel ein Unwetter unvorstellbaren Ausmaßes ankündigt und überlegen, wie sie nun die Stadt vor einer ganz großen Katastrophe retten können. Als besonderen Doppelabend zeigen wir zwei Auftragswerke vom Rike Reiniger – weil diese Geschichten nicht nur jungen Leuten etwas zu erzählen haben. Und weil die preisgekrönten Werke der Berliner Autorin eine Begegnung wert sind.

Ort der Veranstaltung

Großes Haus Theater Ansbach
Promenade 29
91522 Ansbach
Deutschland
Route planen

Ansbach, die Regierungshauptstadt von Mittelfranken und ehemalige Residenz der Markgrafen von Brandenburg-Ansbach, kann nicht nur auf eine über 1250-jährige, bewegte und wechselvolle Geschichte zurückblicken, sondern hat kulturell auch einiges zu bieten. 2007 wurde das Theater Ansbach mit der Ernennung von Jürgen Eick zum Intendanten eröffnet und ist somit das jüngste Stadttheater Deutschlands. Neben Schauspiel präsentiert das Theater Ansbach, das Teil der Kulturgenossenschaft „Kultur am Schloss e.G.“ ist, auch Konzerte und Kino.

Das Theater Ansbach besteht aus mehreren Spielstätten. Neben dem „Theater hinterm Eisernen“ und dem „Foyer Theater“ (Bühne im modernen Glasfoyer) ist das „Große Haus“ mit Platz für 480 Besucher das größte Spielhaus des Theaters Ansbach – Kultur am Schloss e. G. Hier werden seit 2008 neben Gastspielen auch Eigenproduktionen aufgeführt, die immer größeren Anklang finden. Pro Saison werden rund zehn Neuinszenierungen realisiert und in Koproduktion mit dem Theater Kopfüber bietet das Programm nicht nur Unterhaltung für Erwachsene, sondern auch für die Kleinen.

Direkt am Hofgarten gelegen befindet sich das Große Haus Theater Ansbach in sehr zentraler Lage und ist somit gut zu erreichen. Vom Bahnhof Ansbach aus laufen Sie gute fünf Minuten, wenn Sie einen kleinen Abstecher durch den wunderschönen Hofgarten machen knapp zehn Minuten. Für Besucher, die mit dem Auto anreisen, gibt es Parkmöglichkeiten um die Altstadt herum oder auch am Bahnhof. Das Theater Ansbach freut sich schon auf Ihren Besuch!