Zärtlichkeiten mit Freunden - Ein abendsprengendes Programm – Musik-Kasperett


Tickets ab 19,70 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Unterhaus Mainz, Münsterstr. 7, 55116 Mainz, Deutschland


Veranstaltungsinfos

Rico Rohs und das Ines Fleiwa Quartett
Ein abendsprengendes Programm – Musik-Kasperett

April 2016. Vorstellungen werden verschoben, fallen ganz aus... Warum? Das unterhaus ist ein unterWASSERhaus, wie´s Wilfried Schmickler so treffend formulierte. Betroffen auch das Gastspiel Zärtlichkeiten mit Freunden, die sich als echte Freunde erweisen und ohne großes Brimborium einfach zuhause bleiben. Der Ersatz-Termin klappte erst jetzt, 1½ Jahre später.
Freuen Sie sich auf Rico Rohs und Ines Fleiwa.
Die sind Nachbarn. Fast.
Deswegen kennen sie sich vom Sehen. Aber haben eine Art Band gegründet und spielen trotzdem nicht gut. Ines Fleiwa wird mit seinem unnachahmlichen journalistischen Türöffnergesicht den eigentlich schweigsamen Rico Rohs zum Reden bringen – und zum Singen, wie wir Ganoven sagen. Was wird zum Vortrage gebracht? Alle Geschichten, die Rico Rohs je erlebt hat, auch die Kniescheibenoperation, und ein Liebeslied, und Erinnerungen an die alte Heimat und so.
Ein abendsprengendes Programm also. Von und mit den genialen Muggern aus der deutschen Eisdielenstadt Riesa, der bekannten Band "Zärtlichkeiten mit Freunden", Stefan Schramm und Christoph Walther, ein unfaires Doppel am Scheideweg von Kabarett und Rock, von "Quatsch mit Soße", von klassischem "Musik-Kasperett", ihr selbst erfundenes Genre.
Lange Pausen! Keine Löcher. Exakt wie ein Uhrwerk verpuffen die Pointen. Unvereinbarkeiten wie Intelligenz und Sächsisch, Sächsisch und Charme und Sexyness verschmelzen zur Einheit. Folgen Sie "Zärtlichkeiten mit Freunden" in das Wunderland unendlicher Absurditäten!

Ort der Veranstaltung

unterhaus - Mainzer Forum-Theater gGmbH
Münsterstraße 7
55116 Mainz
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Mainzer unterhaus ist einer der bedeutendsten Orte im Bereich der deutschen Kleinkunst. Beim Mainzer Forum Theater geben sich „alte Hasen“ der Kleinkunstszene und Newcomer gleichermaßen die Ehre.

Auf zwei Bühnen wird im unterhaus in Mainz ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm im Bereich Kabarett, Comedy sowie Lied und Chanson angeboten und zieht sein Publikum weit über das Rhein-Main-Gebiet hinaus an. Die eigene Theater-Kneipe „Entrée“ sorgt im unterhaus für das leibliche Wohl der Gäste. Seit der Eröffnung 1966 läutet zu Beginn einer Vorführung die bekannte unterhaus-Glocke. Hanns Dieter Hüsch, einer der ersten Gastspieler des unterhauses, läutete diese 1971 zum ersten Mal vor seiner Vorstellung der gekenterten „arche nova“. Gleichzeitig wurde die Glocke auch ein Symbol für den Deutschen Kleinkunstpreis, der 1972 zum ersten Mal vom Mainzer Forum Theater verliehen wurde und seither als die bedeutendste Auszeichnung im Bereich Kabarett, Chanson/Lied/Musik sowie Kleinkunst gilt. Gründer des unterhauses sind Artur Bergk, Tontechniker und erster hauptamtlicher Mitarbeiter des unterhauses, Renate Fritz-Schillo, Schauspielerin und Regisseurin sowie der ehemalige ZDF Redakteur Carl-Friedrich (Ce-eff) Krüger.

Das Mainzer unterhaus ist ein Urgestein der deutschen Kleinkunst und nicht nur aus diesem Grund einen Besuch wert. Es bietet Kabarett und Theater auf höchstem Niveau in unvergesslicher Atmosphäre.