Young Gun Silver Fox

Young Gun Silver Fox  

Obentrautstr. 19-21
10963 Berlin

Tickets from €23.50 *

Event organiser: Kick The Flame Musikverlag, Sasstr. 32, 04155 Leipzig, Deutschland

Select quantity

Einheitskategorie

Normalpreis

per €23.50

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges pro Bestellung
print@home after payment
Mail

Event info

Mit ihren ersten beiden Alben „West End Coast“ (2015) und „AM Waves“ (2018) formulierten Andy Platts und Shawn Lee, besser bekannt als Young Gun Silver Fox, eine moderne Version des klassischen Westcoast- und Softrock-Sounds. Das dritte Album „Canyons“ ist die konsequente Weiterentwicklung mit zehn durchdachten Kompositionen, wunderbaren Harmonie-Gesängen, prägnanten Bläsersätzen und unnachahmlichen Klangbildern.

Der Ansatz von Young Gun Silver Fox findet weltweiten Respekt. Sie spielten namhafte europäische Jazz-Festivals (North Sea Jazz, Überjazz oder Pori Jazz), verkauften mehrmals das Amsterdamer Paradiso aus und hatten als einzige aktuelle Band ein Feature in der Softrock-TV-Dokumentation „I Can Go For That“ in der BBC.

„Canyons“ wurde, wie die beiden Vorgänger, wieder fast im Alleingang von Platts & Lee im eigenen Studio in London gemeinsam komponiert, aufgenommen und produziert. Ein prägnantes Merkmal sind dieses Mal allerdings die Bläsersätze, arrangiert von Nichol Thomson (Incognito, Robbie Williams, Annie Lennox, Gregory Porter). Die zehn neuen Songs sind eine unfassbare Reise durch alle Facetten der goldenen Ära des Softrock zwischen 1974 und 1984. „Who Needs Words“, „Long Distance Love Affair“ oder „Things We Left Unsaid“ könnten auch auf Alben von Genre-Helden wie Pages, Stylus und Player enthalten sein. „Dream Woman“ hat durchaus einen Chicago-Touch, „Danny Jamaica“ ist vielleicht die verrückte Titelmusik einer verlorenen TV-Serie der siebziger Jahre. Ein echtes AOR-Album muss natürlich die große Ballade enthalten („All This Love“), und enthält natürlich echte Pop-Hits („Kids“, „Private Paradise“).

„Canyons“ bezieht sich auf die Bedeutung der Täler um Los Angeles: Im Topanga und im Laurel Canyon entstanden einige der wichtigsten Alben der siebziger Jahre, es waren gerade zu mystische, magische Orte. Auch wenn Platts & Lee nicht dort waren, Ihre „Canyons“ transportieren diese Magie in die Gegenwart.

Location

Gretchen
Obentrautstrasse 19-21
10963 Berlin
Germany
Plan route
Image of the venue

Mitten in Kreuzberg gelegen, bietet das Gretchen Musikbegeisterten eine Möglichkeit, bei abwechslungsreicher Musik bis in die frühen Morgenstunden zu feiern. Die Location befindet sich in den ehemaligen Stallungen des preußischen 1. Garde-Dragoner-Regiments Königin Viktoria von Großbritannien und Irland und besticht mit seinem historischen Charme, gepaart mit modernem Clubdesign. Einen besonderen Blickfang bildet das wunderschöne Kreuzgewölbe mit seinen filigranen Säulen.

In guter alter ICON-Tradition wartet das Gretchen mit einem erstklassigen und ausgewählten Booking auf. Das Programm des Clubs bietet etwas für jeden Geschmack und spiegelt die Vielschichtigkeit der aktuellen Musikströmungen wieder. Auf zwei Floors können sich die Tanzwütigen zu Elektro, House, Dubstep, Experimental, Avantgarde, Independent, Folk, Jazz und vielem mehr austoben.

Für das Gretchen steht nicht das Genre, sondern die musikalische Qualität im Vordergrund. Hervorragende nationale und internationale Künstler, aber auch Newcomer finden hier eine Plattform um sich auszudrücken und Langeweile nachhaltig zu vertreiben.