Wunderkinder

Jesuitengasse 12
86152 Augsburg

Tickets from €21.00
Concessions available

Event organiser: Bayerische Kammerphilharmonie e.V., Jesuitengasse 2, 86152 Augsburg, Deutschland

Tickets


Event info

„Sehr brillant, angenehm in die Ohren“ beschrieb Mozart in einem Brief an seinen Vater Leopold seine Kompositionen, mit denen er sich in Wien einführen wollte. Drei neue Klavierkonzerte hatte er auf einmal in Angriff genommen – sie bilden den Auftakt zum großen Kreativitätsausbruch 1784. Wir präsentieren Ihnen zwei dieser grandiosen Werke mit Alexander Schimpf am Klavier, die wir gerade frisch auf CD eingespielt haben.
Ebenfalls im Schaffensrausch entstanden sind die 12 Streichersinfonien von Felix Mendelssohn Bartholdy, die er gerade einmal zwölfjährig in nur zwei Jahren. Die Neunte, genannt die „Schweizer Sinfonie“, trägt ihren Titel nach einem Schweizer Volkslied, das Mendelssohn im Scherzo zitiert.
Die CD mit den drei Wiener Klavierkonzerten ist in unserer Geschäftsstelle erhältlich.

Wolfgang Amadé Mozart
Klavierkonzert Nr. 11 F-Dur, KV 413
Klavierkonzert Nr. 12 A-Dur, KV 414

Felix Mendelssohn Bartholdy
Streichersinfonie Nr. 9 C-Dur „Schweizer Sinfonie“

Alexander Schimpf Klavier
Gabriel Adorján Konzertmeister und Leitung


Tickets zu € 21,- / 32,50 / 43,-
erm. 50%

Location

Kleiner Goldener Saal
Jesuitengasse 12
86152 Augsburg
Germany
Plan route

Der „Kleine Goldene Saal“ ist aus dem Augsburger Kulturleben nicht mehr wegzudenken. Der spätbarocke Festsaal nördlich des Augsburger Doms zählt als Rokokojuwel und wird heute als Konzert- und Veranstaltungssaal rege genutzt.

Nicht nur klassische Konzerte finden hier den optimalen Rahmen. Der „Kleine Goldene Saal“ ist die ehemalige Aula des Jesuitenkollegs St. Salvator und heute im Besitz der Stadt. Das Gymnasium bei St. Stephan nutzt das Kleinod für kulturelle Veranstaltungen. Bereits 1765 schuf Matthias Günther das Herzstück des Saals – das Deckenfresko, in dessen Zentrum die zeichenhafte Verkündigung der Geburt Jesu durch die Jungfrau Maria nach Jesaja steht. Meisterliche Gemälde und die von Johann M. Feuchtmayer gefertigte Stuckierung machen den Saal zu einem echten Unikat. Hinzu kommt eine sagenhafte Raumakustik, die jedes Konzert mit einmaligen Klangerlebnissen ausstattet. Der Saal kann auch für kulturelle Veranstaltungen gemietet werden. Bei Konzerten mit Bestuhlung können bis zu 320 Sitzplätze geschaffen werden, für eine Bankettveranstaltung bis zu 14 Tische mit je 10 Stühlen.

Der „Kleine Goldene Saal“ liegt in der Augsburger Jesuitengasse und ist dank seiner zentralen Lage gut zu erreichen. Die Tramhaltestelle „Mozarthaus“ ist nur wenige Gehminuten entfernt. Gäste, die mit dem PKW anreisen, finden in der näheren Umgebung ausreichend Parkplätze.