Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden. Weitere Details

Würzburger Chorsinfonik - Georg Friedrich Händel: Theodora

La strada armónica, MonteverdiChor Würzburg, Matthias Beckert  

Neubaustr. 38
97070 Würzburg

Tickets from €23.20 *

Event organiser: Monteverdichor Würzburg, www.monteverdichor.com, 97070 Würzburg, Deutschland
* Preise inkl. MwSt., zzgl. €2.00 Servicegebühr und Versandkosten pro Bestellung

Tickets


Event info

Feierlich-fröhliche Trompetenfanfaren, ausgelassene Jubelchöre und stürmische Arien – diese Merkmale charakterisieren fast alle Oratorien Händels. In seiner 1749 komponierten Theodora erklingt aber auch eine verhaltende, sanfte, aber deshalb nicht minder tiefgründige und aufwühlende Musik mit gedeckten Tonfarben, die eine völlig andere Perspektive auf Händel eröffnet.

Die Handlung schildert die verbotene Beziehung zwischen der Christin Theodora und dem römischen Offizier Didymus in der aufgeheizten Atmosphäre des antiken Antiochia zur Zeit des Kaisers Diokletians. Das Liebesverhältnis endet tragisch, weil sich Theodora und der inzwischen zum Christentum übergelaufene Didymus den Anordnungen Diokletians widersetzen und als Märtyrer in den Tod gehen.

Dieses Oratorium vibriert somit im Spannungsverhältnis von unbedingter Selbstaufopferung, fatalem Heldenhandeln und romantischer Zuneigung, es konfrontiert aber gleichzeitig mit der stets aktuellen Frage des staatlichen Eingreifens in individuelle Entscheidungen. Zu der Geschichte um Theodora und Didymus gesellt sich eine packende Parallelwelt der römischen Paganen, die mit frenetischen Klängen einen maximalen Kontrast zur gedämpften Musik der christlichen Seite bilden. Nicht zuletzt deshalb sah Händel Theodora als eines seiner wichtigsten Stücke an. Und das Chorstück „He saw the lovely youth“ hielt er sogar für seine größte Schöpfung, die selbst das „Hallelujah“ aus dem Messias übertrumpfe.

Anna Nesyba | Sopran
Oliver Kringel | Tenor
Pauline Stöhr | Alt
Joël Vuik | Countertenor
Johannes Weinhuber | Bass

La strada armónica auf historischen Instrumenten
MonteverdiChor Würzburg
Leitung: Matthias Beckert

Location

Neubaukirche
Neubaustraße 38
97070 Würzburg
Germany
Plan route
Image of the venue

Die Neubaukirche in Würzburg wurde ab 1586 erbaut und 1591 geweiht, ihren Namen erhielt sie schon bald durch das Volk. Der Renaissancebau wurde nach der Säkularisation profaniert und zu einem Lagerhaus umfunktioniert. Im 19. Jahrhundert wurde die Kirche wieder für den Gottesdienst hergerichtet, doch nach dem großen Bombenangriff 1945 auf die Stadt wurde sie weitgehend zerstört. Erst in den 1970er Jahren übernahm die Universität den Wiederaufbau und nutzt die Räumlichkeiten seitdem für Kongresse, Tagungen und Konzerte jeglicher Art. Seit 1985 ist die Kirche die Aula der Universität.

Als eine der bedeutendsten Kirchenbauten der Renaissance in Deutschland weist der Turm selbst mehrere unterschiedliche Stile auf. Die Hallenkirche wurde aus rötlichem Ebenheider Sandstein erbaut und besitzt seit 1986 am Ort des ehemaligen Hochaltars nun eine große Konzertorgel.

Die Neubaukirche liegt in der Würzburger Altstadt, unweit vom Main und dem Würzburger Dom. Erreichbar ist sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln, die Straßenbahnlinie 1, 3, 4 und 5 halten in unmittelbarer Nähe an der Station „Neubaustraße“. Ein Umstieg vom Hauptbahnhof ist nicht von Nöten. Der Zugang erfolgt über die Domerschulstraße 16.

Hygienekonzept

WEITERE PLÄTZE IM SEITENSCHIFF VERFÜGBAR
Quelle: Vierzehnte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 01.09.2021 sowie Rahmenkonzept für kulturelle Veranstaltungen vom 14.09.2021

- 3G-Regelung: Der Besuch der Veranstaltung ist nur vollständig geimpften oder genesenen Personen gestattet sowie Gästen, die einen negativen PCR-Test (nicht älter als 48h) oder einen negativen Antigen-Schnelltest (nicht älter als 24h) vorweisen können. Vor Ort finden keine Testungen statt.
- Einlass ist nur bei korrektem Tragen einer medizinischen Maske gestattet. Diese darf erst am fest zugewiesenen Sitzplatz abgenommen werden.
- Bei bestätigter SARS-CoV-2-Infektion, Vorliegen von Symptomen jeglicher Schwere
(respiratorische Symptome, Geschmacks- oder Geruchsstörungen u.a.) oder wissentlichem Kontakt zu einer an COVID-19 erkrankten Person in den letzten 14 Tagen darf die Veranstaltung nicht besucht werden.
- Es ist ein Mindestabstand von 1,5 m zu haushaltsfremden Personen einzuhalten.
- Im Konzertsaal werden die Schutzmaßnahmen durch gesperrte Stühle sowie durch ständiges Querlüften umgesetzt.