WORKING SIN PROGRESS - Gastspiel aus Kuba

Freddys Núñez Estenoz  

An der Dreikönigskirche 1a
01097 Dresden

Tickets ab 17,60 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Societaetstheater gGmbH, An der Dreikönigskirche 1a, 01097 Dresden, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 17,60 €

ermäßigt Renter | ALG I-Empfänger

je 13,20 €

Schüler | Student | Azubi| Theatercard | ALG-II-Empfänger

je 7,15 €

20% Ermäßigung

je 14,10 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigungen werden gegen Vorlage eines gültigen Berechtigungsausweises für Kinder, Schüler, Studenten, Auszubildende, Rentner, Arbeitslose, Schwerbeschädigte (ab 80%) sowie Inhaber des Dresdenpasses gewährt.
Lieferart
print@home

Veranstaltungsinfos

Es ist eine fragmentarische Geschichte. Sechs Personen betrachten die Insel Kuba von der Zukunft aus. Was ist von diesem vermeintlichen „Paradies auf Erden“ geblieben? Mittels unterschiedlicher Bilder entsteht ein Schauspiel, das man wie eine historische Bestandsaufnahme des kubanischen Lebens sehen kann.
Die kubanische Inszenierung versucht weder Lösungen aufzuzeigen, noch moralisierende Lektionen zu erteilen. Sie zeigt, vielleicht von der gnadenlosesten Wirklichkeit ausgehend, ein Leben, das am Abtriften ist und das in der eigenen Agonie erstickt. In diesem Stück hat jede Figur seine unterschiedliche Erinnerung an die Insel, jede bewahrt ein Bild, einen Satz, eine Losung. Das Stück ist ein Spiel. Doch das Leben ist immer als reales Element anwesend und greift in alles ein.

Freddys Núñez Estenoz wurde 1976 in Kuba geboren. 1999 gründete er das “Teatro del Viento” in der Stadt Camagüey und ist seitdem sein Leiter, ist als Autor und immer wieder auch als Regisseur tätig. Seit 2011 ist Estenoz zudem Präsident des Nationalen Theaterfestivals in Kuba, er arbeitet als Dozent für Schauspiel und Dramaturgie und auch an und mit anderen Theatern in Kuba. Er gewann zahlreiche Preise und Auszeichnungen, u.a. für das beste Stück und die beste Inszenierung.

Text, Ausstattung und Regie: Freddys Núñez Estenoz | Darsteller: Vladimir del Risco, Luis Ramírez, José Fornet, Marian Rollan, Nora Rodríguez, Yeisa Hevia

Ort der Veranstaltung

Societaetstheater
An der Dreikönigskirche 1a
01097 Dresden
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Ein historisches Gebäude, ein tolles Programm und eine Bühne, die Platz für Künstler aus dem In- und Ausland bieten. Das ist das Societaetstheater in Dresden. Es schafft den Balanceakt zwischen dem Glanz der vergangenen Jahrhunderte und dem Zauber moderner Inszenierungen.

1779 begann die erste, sehr kurze Nutzung des Societaetstheaters. Nach fünfzig Jahren wurde das Projekt auf Eis gelegt. Mit dem Schauspiel „Die Erinnerung“ schloss das Theater vorrübergehend. Und die Erinnerung an diese Tage veranlasste den Verein „Societaetstheater e. V.“ den Spielbetrieb Ende der 1990er-Jahre wieder aufzunehmen. Seitdem bieten die restaurierten Räumlichkeiten Platz für zwei Bühnen, einen Spielraum im Foyer und eine Bühne im barocken Garten. Ein modernes Theater mit Schwerpunkt auf Sprech-, Tanz-, Musik-, und Figurentheater hat hier Einzug gehalten. Des Weiteren finden hier Werkstattveranstaltungen und Festivals statt.

Das älteste Bürgertheater Dresdens mit der einzigen Gartenbühne Dresdens ist ein Must-See. Neben Zwinger, Frauenkirche und Semperoper gehört dieses Theater zu den Hauptattraktionen der wunderschönen Stadt an der Elbe.

Videos