WORD up! Urknall

Poetry- und Kabarettentdeckungen  

Kirchstr. 16 (Hinterhof)
69115 Heidelberg

Tickets ab 18,60 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Kulturfenster e.V., Kirchstr. 16, 69115 Heidelberg, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitspreis

VVK Normalpreis

je 18,60 €

VVK Schüler*innen, Studierende, HD Pass Inhaber, Schwerbehinderte ab 50%

je 14,20 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

* Schwerbehinderte Ausweis B: Die Begleitperson ist frei. Bitte diese Plätze über das Kartentelefon des Kulturfensters buchen: 06221 13748-78
* Stadthalle HD: Rollstuhl- incl. Begleitpersonenplätze; Parkett Mitte hinten links. Wenn es numerierte Plätze: Hier den Platz 24 buchen. Der ist für die Begleitperson. Links davon ist der Rollstuhlplatz.
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Beim Word Up! „Urknall“ ist Platz für Neuentdeckungen im Bereich Poetry und Kabarett. Viele Künstler*innen aus diesem Bereich haben den manchmal etwas engen Rahmen des Formats Poetry Slam hinter sich gelassen und bewegen sich nun im Grenzbereich von (Musik-)Kabarett, Literatur und Comedy mit Niveau. Das Beste aus der lebensnahen und ungeschminkten Welt des Poetry Slam mit klassischen Elementen des Kabaretts vereint, an einem Abend, auf einer Bühne. Freuen wir uns auf einen Urknall der Wortkunst und der Komik. Eine Kooperation mit WORD UP!

Die Künstler des Abends
Lisa Christ - Kabarett und Spoken-Word mit Witz, Biss und Nachdruck aus der Schweiz
Die junge Slam-Poetin hat kürzlich ihr erstes Buch vorgestellt. Im Jahr 2011 wurde sie U20-Schweizermeisterin in Poetry Slam und erreichte 2016 gar das Finale der deutschsprachigen Poetry-Slam-Meisterschaften. Für ihr Schaffen erhielt Sie außerdem den Kulturförderpreis für Literatur des Kantons Solothurn. Lisa Christ kommentiert selbstironisch alltägliche Gegebenheiten und verknüpft sie nahtlos mit grundsätzlichen Fragen über Leben und Identität.

Paul Weigl – Comedy & Kabarett Poet
„Auf der Zielgeraden landete er punktgenau mit Pointen. Der Wahlberliner aus Bayern überzeugte mit seinen sprach- und ausdrucksgewaltigen Geschichten über den Kampf mit Ämtern, Fastfoodketten und der ganzen Bandbreite analoger und digitaler Welten.“ Jurybegründung für den Gewinner des Dortmunder Kabarett & Comedy Pokals

Christian Ritter – Autor, Vorleser, Lebemann
Der „Tausendsassa der performativen Bühnenkunst“ (eine Zeitung), „die scharfe Zunge der Post-Pop-Literatur“ (eine andere Zeitung) ist dem Format Poetry Slam hinter und auf der Bühne ebenso treu wie er gerne mit Stand-up-Auftritten den persönlichen Kick sucht und solo mit seinem aktuellen Buch & Programm „Birgit & Berlin“ unterwegs ist.

Ort der Veranstaltung

Kulturfenster Heidelberg
Kirchstrasse 16
69115 Heidelberg
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Schon seit über 30 Jahren begeistert das Kulturfenster die Heidelberger mit einer großen Programmvielfalt. Hier gibt es Unterhaltung, Bildung und Kultur für Menschen aller Altersklassen.

Als das Team rund ums Kulturfenster 1983 einen kleinen Kulturladen in der Weststadt eröffnete, hat wohl keiner vermutet, dass sich aus dem Geheimtipp innerhalb weniger Jahre eine feste Institution in der Kulturlandschaft der Region entwickeln würde. Heute treffen sich hier Jung und Alt, um sich gemeinsam weiterzubilden, voneinander zu lernen und sich unterhalten zu lassen. So gibt es beispielsweise für Kinder und Familien zahlreiche Spielfeste, Ferienprogramme oder pädagogisches Theater. Für Jugendliche werden zudem zahlreiche Workshops zu Themen wie Graffiti-Kunst oder Breakdance angeboten. Zu guter Letzt wartet natürlich auch auf Erwachsene ein interessantes Veranstaltungsprogramm mit Konzerten verschiedener Künstler aus aller Welt, Theater- und Kabarett-Abenden sowie vielfältigen Möglichkeiten zur Weiterbildung in Bereichen zwischen Kultur, Kunst und Pädagogik.

Das Kulturfenster ist ein besonderer Ort, an dem die unterschiedlichsten Menschen zusammenfinden, um sich persönlich an dem großartigen Angebot zu bereichern und gemeinsam dazu beizutragen, dass das Kulturfenster so einzigartig und lebendig bleibt, wie es ist.