Wonderland Ave. - von Sibylle Berg - Premiere/Eigenproduktion

Johanna Steinhauser, Thomas Witte, Barbara Seifert, Helwig Arenz  

Austraße 70
90429 Nürnberg

Event organiser: Gostner Hoftheater e.V., Austraße 70, 90429 Nürnberg, Deutschland

Tickets

Restkarten ggf. an der Abendkasse, Info Tel. 0911-261510

Event info

Die Maschinen haben die Macht übernommen. Roboter, künstliche Intelligenzen, virtuelle Realitäten - was das Leben des Menschen ursprünglich erleichtern sollte, betreibt nun seine Abschaffung. In der Wellness-Anlage "Wonderland Avenue" wird das aus Fabriken, Büros oder Geschäften ausgesonderte "Humankapital" sanft von automatisierten Stimmen an sein nahes Ende herangeführt. Noch müssen zwar die Leiber Sport treiben um weiter den gewohnten Wettbewerb zu simulieren, noch darf sich das Gehirn erinnern an Konkurrenzkämpfe, Selbstoptimierungspläne, gescheiterte Paarungsprojekte oder sinnlose Freizeitprogramme. Doch zunehmend nagt an den Insassen die Frage, was vom Menschen bleibt, beraubt man ihn seiner bedingungslosen Produktivität und wirft ihn zurück auf die nackte Existenz. Findet er einen Ausweg aus seinem selbst gewählten Elend, und ist er zum bloßen Sein überhaupt fähig? Leider nein, lautet die Antwort in Sibylle Bergs Stück, einem heiter-melancholischen Abgesang auf die Arbeitswelt, wie wir sie kennen. So sehr man sich auch dagegen sträubt und so unschön die Erkenntnis ist: Der Erdball wird sich auch ohne unsere Spezies weiterdrehen und vielleicht sogar erleichtert aufatmen, während die Geräte fröhlich blinken.

Aufführungsrechte: rowohlt Theater Verlag, Reinbeck bei Hamburg

Location

Gostner Hoftheater
Austraße 70
90429 Nürnberg
Germany
Plan route
Image of the venue

Das Gostner Hoftheater in Nürnberg ist das älteste und beliebteste Privattheater in der mittelfränkischen Metropole. Seit seiner Gründung ist das kleine Theater im Nürnberger Stadtteil Gostenhof für seine überwiegend zeitgenössischen Interpretationen auch über die Grenzen Nürnbergs hinaus bekannt.

Südwestlich von Nürnbergs Innenstadt liegt der Stadtteil Gostenhof. Lange Zeit galt das Viertel eher als problematisch, doch seit den 80er Jahren hat hier ein deutlicher Image-Wandel stattgefunden. Zahlreiche alternative Kneipen, Initiativen, Kulturbüros und Künstlerwerkstätten haben sich hier niedergelassen und eben auch das Gostner Hoftheater. 1979 gegründet, entsprach es von Anfang an der alternativen Denkweise in Gostenhof. Das Gebäude war eine Spielzeugfabrik bis es zum Theater umfunktioniert wurde. Der Saal bietet Platz für 82 Besucher und ist sowohl bei Jung als auch bei Alt beliebt. Fünf bis sechs Eigenproduktionen werden pro Saison vom Ensemble gespielt. Zudem stehen hier Kabarett, Tanz, Chansons, Literatur und Theateraufführungen freier Gruppen auf dem Programm. Neben dem Theatersaal befindet sich die Theaterkneipe „Loft“. Auch hier werden Kabarett-und Leseabende veranstaltet. Eine weitere Spielstätte ist der Hubertussaal. Hier haben circa 250 Besucher Platz und diese Spielstätte hat sich vor allem dem Jugendtheater verschrieben.

2004 wurde das Hoftheater mit dem Kulturförderpreis der Stadt Nürnberg ausgezeichnet. Überzeugen auch Sie sich von der Kreativität dieses Ensembles und lassen Sie sich zu neuen Denkweisen inspirieren. Das Hoftheater ist ganz bequem vom Bahnhof aus mit der U-Bahn (Linie 1 Richtung Fürth bis Haltestelle „Bärenschanze“) zu erreichen. Zum Hubertussaal kommen Sie ebenso mit der Linie 1 und steigen an der Haltestelle „Plärrer“ aus. Im Übrigen gilt Ihre Eintrittskarte ebenso als Fahrschein ab drei Stunden vor Vorstellungsbeginn.