Wolfgang Amadeus Mozart - Sonata Facile (Boris Kosak) - Andreea Stoica (Klavier) & Rãzvan Stoica (Stradivari)

mit Kamerata Stradivarius Orchester  

Rosenbühl 14
74523 Schwäbisch Hall

Tickets ab 20,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: KlassikWerk² GmbH, Hangleiterstr. 3 , 70191 Stuttgart, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Wolfgang Amadeus Mozart
Violinkonzert Nr. 4
Klavierkonzert Nr. 23 (KV 488)
Sonata Facile
Rekomponiert von Boris Kosak

Die Konzertpianistin ANDREEA STOICA begann im Alter von fünf Jahren das Klavierspiel und besuchte ab ihrem
sechsten Lebensjahr das George- Enescu- Konservatorium in Bukarest. Bereits mit 12 Jahren
debütierte sie als Solistin mit einigen Klaviersonaten Mozarts bei der Bukarester Philharmonie.
Es folgten zahlreiche Konzerte und Konzerttouren, bevor sie 1999 wieder zum Studium an die
Musikuniversität nach Bukarest zurückkehrte und im Jahr 2006 ihr Studium am Königlichen
Konservatorium in Amsterdam abschloss.
Während dieser Zeit nahm Andreea Stoica an zahlreichen Meisterkursen (u.a. Maurizio
Pollini, Paul Badura-Skoda, Constantine Ionescu Vovu, André Previn) teil und ist Preisträgerin
mehrerer renommierter Wettbewerbe.

Seine ersten Geigenstunden erhielt RAZVAN STOICA im Alter von vier Jahren. Mit sechs Jahren begann er seine Ausbildung am George Enescu Musik Konservatorium. Es folgte eine Einladung von
Iliya Gruibert zum Studium der Musik am Königlichen Konservatorium in Amsterdam. Nach
seinem Abschluss lernte er an der Schweizer École Supérieure de Musique bei Shlomo Mintz.
Rãzvan Stoica ist mehrfacher Preisträger internationaler Wettbewerbe. Im Jahr 2013 gewann
der zweifache Preisträger des Salzburger Strad Preises (2008, 2013) den von Sir Yehudi Menuhin
ins Leben gerufenen »New Talent Award« der European Broadcasting Union (EBU) und dem
International Music Council (IMC).
Seine derzeitigen Konzerte spielt Razvan Stoica auf einer Stradivari aus dem Jahre 1729.

Erste kompositorische Schritte machte BORIS KOSAK bereits im Alter von 13 Jahren, und nur
wenig später bot er seine Kompositionen einem begeisterten Publikum dar. Heute zählt er zu
den innovativsten und einflussreichsten zeitgenössischen Komponisten, seine Werke werden
in Konzerthallen überall in der Welt aufgeführt.
Nach seinem Kompositionsstudium am Konservatorium in Charkiw (Ukraine) studierte
er elektronische sowie freie Komposition in Köln. In dieser Hochburg der zeitgenössischen
Musik entwickelte er abseits der strengen Atonalität seinen eigenen, ganz persönlichen Stil,
der Tradition mit Moderne verbindet. Seine Werke sind innovativ und komplex, ohne jedoch
den Zuhörer aus dem Auge zu verlieren.
Boris Kosak erhielt zahlreiche renommierte Preise, unter anderem den Modern Composer’s
Award in Taiwan 2011, den Russian Radio Prize 2013, den Ljubljana Award 2014 sowie The
Best Modern Composition in Hong Kong 2015.

Das KAMERATA STRADIVARIUS ORCHESTRA zeichnet sich durch seinen feinsinnigen, außergewöhnlich homogenen Klang aus. Dabei nähert sich die Kamerata Stradivarius, die auf alten Instrumenten spielt, der historischen Aufführungspraxis auf höchstem künstlerischem Niveau.
Ihr breites Repertoire reicht von der Barockzeit bis weit in die Moderne. In regelmäßigen Konzerttourneen spielt sich die Kamerata europaweit in die Herzen des Publikums. Das junge Ensemble entwickelte sich so zum Botschafter der niederländischen Kulturregion Montferland und zu einem Leistungsträger der niederländischen Musikszene. Seit ihrer Gründung fördert das Kammerorchester junge musikalische Talente, denen u.A. im Rahmen eines Praktikums die einzigartige Möglichkeit gegeben wird an Konzertprojekten teilzunehmen.

Ort der Veranstaltung

Neubau-Saal
Rosenbühl 1
74523 Schwäbisch Hall
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Im Herzen Schwäbisch Halls liegt mit dem Neubau ein prachtvoller und historischer Veranstaltungsort. Das moderne und dennoch geschichtlich bedeutsame Ambiente verleiht jedem Event den letzten Schliff und ist immer ein origineller und stilvoller Rahmen.

Der beeindruckende Neubau wurde 1527 errichtet und bietet mit seinen zwei Sälen den passenden Ort für Tagungen, Konzerte, Feste und Theater. Der Theater- und Konzertsaal besticht durch seine geschmackvollen roten Sessel. Durch aufsteigende Sitzreihen und eine fast umlaufende Balustrade genießt jeder der bis zu 600 Gäste beste Sicht auf das Geschehen auf der Bühne.

Im Erdgeschoss befindet sich der Festsaal, der vor allem durch die mächtigen Holzsäulen und den im Kontrast dazu stehenden weißen Boden beeindruckt. Geschichte und Modernität vereinen sich hier zu einer individuellen Lokalität für alle Anlässe. Hervorragende Akustik, moderne Technik, tolles Ambiente und bester Service – dafür steht der Neubau Schwäbisch Hall.