Wolf Songs for Lambs - Englisch und Französisch mit englischen Übertiteln

Clovek & the 420  

Tempelhofer Ufer 10
10963 Berlin

Tickets ab 14,30 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Hebbel am Ufer, Stresemannstraße 29, 10963 Berlin, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Ein spiegelverkehrtes Universum direkt unter unseren Füßen, in dem wir andere Köpfe und Gesichter tragen – Wolf Songs for Lambs erkundet einen Raum der Antipoden und der vielfältigen Identitäten. Hinter dem Namen Clovek & the 420 verbirgt sich der Tänzer Frédéric Tavernini, der seit langem mit dem kanadischen Choreografen Dave St. Pierre zusammenarbeitet und seit 2017 auch beim DANCE ON ENSEMBLE in Berlin tanzt.

Imagine a mirror universe right below our feet where we wear different faces and heads. Frédéric Tavernini of Clovek & the 420, longterm collaborator of Dave St. Pierre, explores a space of antipodes and multiple selves.

Ort der Veranstaltung

HAU3
Tempelhofer Ufer 10
10963 Berlin
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

In der Spielzeit 2003/2004 haben sich drei selbstständige Bühnen zu einer neuen, einzigartigen Theaterinstitution zusammengefügt. Das Hebbel-Theater, das Theater am Halleschen Ufer und das Theater am Ufer bilden nun das „Hebbel am Ufer“, kurz „HAU“.

Hier weht ein frischer Wind, besonders in Person von Annemie Vanackere. Die Belgierin ist seit 2012 Intendantin des Hauses und hat sich voll und ganz der Kunst verschrieben. Sie steht für das Unkonventionelle und sammelte bereits in Gent sowie an der Schouwburg in Rotterdam Erfahrungen in der freien Theaterszene. Sie versteht das Theater als Freiraum, in dem Kunst und Ästhetik jegliche Form der Funktionalität überwinden, wodurch festgefahrene Strukturen und Denkmuster aufgebrochen werden können.

Innovation ist der kreative Motor des Theaters. Das HAU steht allerdings ebenso für Tradition: Sowie das Hebbel-Theater für internationale Gastspiele bekannt war, soll auch das Hebbel am Ufer eine Spielstätte für Künstler aus der ganzen Welt sein. So vielfältig und verschieden wie die beteiligten Akteure, ist daher auch das Programm, welches aus Theater, Tanz, Performance, Musik und Bildender Kunst besteht.