Wir sind Borussia (UA)

Theaterplatz 3 Deutschland-47798 Krefeld

Tickets ab 19,50 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Theater Krefeld und MG (TKM), Theaterplatz 3 , 47798 Krefeld, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Endlich! Die Borussia-Revue ist da!
Moderiert von ‚Delling und Netzer’, dem schon klassisch gewordenen Kommentatorengespann, werden die alten Zeiten des Mönchengladbacher Fußballs wieder lebendig: Von Berti
Vogts über Hennes Weisweiler bis zu Lothar Matthäus, der den Grundstein seiner Karriere bei Borussia Mönchengladbach legte.
Kaum etwas Anderes bringt hierzulande die Emotionen so zum Kochen wie die Bundesliga und der
Fußball. So auch in der Borussia-Klause der Fohlenelf, als vor dem Spiel gegen Köln der Geißbock Hennes – das Maskottchen des FC Köln – verschwindet.
Da kann von ‚Fußball verbindet’ zwischen den ehemaligen Freunden Siggi, Rudi, Schicki und Horst vorerst nicht mehr die Rede sein. Denn Horst und seine Tochter Lena sind Köln-Fans
geworden. Schlimmeres gibt es gar nicht!
Und dann verliebt sich auch noch Thomas, der Sohn des Fanclub-Präsidenten Siggi, in Lena und steht somit dem berühmten Diebstahl des Geißbocks im Wege … Werden Freundschaft, Liebe und Borussia dennoch siegen?

Exklusiv für das Gemeinschaftstheater Krefeld und Mönchengladbach schrieb Schauspieler und Theaterproduzent Tobias Wessler gemeinsam mit dem Kabarettisten und Autor Martin Maier-Bode Wir sind Borussia.
Liebevoll und tragikomisch reflektieren sie darin Sorgen, Nöte und Freuden des Borussia-Fans und erzählen mit viel Humor, Glamour und Musik ein Stück Vereinsgeschichte.
Auch die allseits bekannte Band um Willi Haselbek ist wieder dabei: Eine
große Show – nicht nur für Borussia-Fans!

Ort der Veranstaltung

Theater Krefeld
Theaterplatz 3
47798 Krefeld
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

1921 schlossen sich zwei traditionsreiche Theater zusammen und bildeten fortan das Stadttheater Krefeld-Mönchengladbach. Mittlerweile ist dieses eine feste Größe in der Kulturlandschaft der Metropolenregion Rhein-Ruhr und bietet mit Schauspiel, Musiktheater, Ballett sowie Konzerten der Niederrheinischen Sinfoniker, ein ausgewogenes Programm in den beiden nordrhein-westfälischen Großstädten.

Die Geschichte des Theaters in Krefeld reicht bis ins 18.Jahrhundert zurück, genauer bis ins Jahr 1776. Zunächst war es ein Wandertheater ohne eigene Spielstätte. Nach und nach hat es sich allerdings zu einem eigenständigen Haus entwickelt, bis 1919 das „Stadttheater Krefeld“ entstand. Heute, nach der Fusion mit dem Theater Mönchengladbach, gibt es insgesamt vier Spielstätten, von denen sich zwei in Krefeld befinden: Zum einen die Hauptspielstätte „Stadttheater Krefeld“, die 726 Besuchern Platz bietet und zum anderen die Fabrik Heeder, einer Studiobühne mit 107 Plätzen.

Hier ist Theater auf vielfältige Weise erfahrbar und auch für Kinder und Jugendliche wird der Theaterbesuch zu einem Erlebnis. So gibt es die Möglichkeit sich im „Jugendclub“ zu engagieren und erste Theatererfahrungen zu sammeln oder an theaterpädagogischen Projekten teilzunehmen.