"Winter Wonderland" - Quintense - Die a-cappella-Newcomer aus Leipzig!

Quintense  

Bergweg 3
01326 Dresden-Pillnitz

Tickets from €21.00
Concessions available

Event organiser: Hacker Musik Management, Burgkstraße 21, 01159 Dresden, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €21.00

Ermäßigt

per €15.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Ermäßigungsberechtigt sind Arbeitslose, Bundesfreiwilligendienstler, Kinder ab 13 Jahre bis einschließlich 18 Jahre, Rollstuhlfahrer, Schwerbehinderte (Ab 70%), Schüler und Studenten
print@home after payment
Mobile Ticket
Mail

Event info

“Sleigh bells ring, are you listening? In the lane, snow is glistening...”

Hält der Winter Einzug, kommt die Welt zur Ruhe. Bei Tee und Plätzchen genießen wir mit unseren Liebsten gemütliche Stunden im warmen Heim, während draußen der Schnee fällt. Mit dem Programm „Winter Wonderland“ möchten Quintense, die a-cappella-Newcomer aus Leipzig, das Publikum in diese verzauberte Welt entführen. Die 5 jungen Damen und Herren singen amerikanische Weihnachtsklassiker wie „Have Yourself a Merry Little Christmas“, „Let It Snow” oder “Sleigh Ride” und geben mit unseren facettenreichen Arrangements Raum für Besinnlichkeit und kindliche Freude. „...We’re happy tonight, walkin‘ in a winter wonderland.“

Die vielfach preisgekrönte Vocalgroup QUINTENSE präsentiert ihr erstes Weihnachtsprogramm. Mit höchster musikalischer Qualität, einer erlesenen Songauswahl und ihrem Zusammenklang, wird jedes Konzert zu einem einzigartigen Erlebnis.

Konzert mit Pause & Glühweinausschank vom Winzer.

Videos

Location

Weinbergkirche Pillnitz
Bergweg 3
01326 Dresden-Pillnitz
Germany
Plan route

Als Ersatz für die Schlosskirche Pillnitz entstand im 18. Jahrhundert die Weinbergkirche, die heute als Wahrzeichen der Pillnitzer Landschaft gilt. Als kleines, gelb-rotes Gotteshaus inmitten des königlichen Weinbergs steht sie unter Denkmalschutz und zieht die Blicke auf sich.

Als im Zuge des Neubaus die Krche abgerissen werden musste, ließ der Kurfürst von Sachsen 1723 die kleine Weinbergkirche „Zum heiligen Geist“ errichten. Architekt war kein geringerer als Daniel Pöppelmann, der große Schöpfer des Dresdner Zwingers. Sowohl der Taufstein als auch der Altar und viele weitere Dinge aus der vorherigen Schlosskirche wurden in die neue Weinbergkirche integriert.

Bei schönem Wetter wird die Kirche von vielen Besuchern bewundert. Eine ganz besondere Stimmung umgibt die Weinbergkirche außerdem zur Adventszeit, wenn die Lichter des Weihnachtsmarktes glänzen und die Menschen dieses festliche Ambiente bei einem Glas Glühwein genießen. Neben Gottesdiensten finden hier auch Ausstellungen und Konzerte statt. Zudem ist die Weinbergkirche vor allem als romantische Kulisse bei Hochzeitspaaren sehr beliebt.