Wincent Weiss - Sommer Tour 2018

Wincent Weiss  

Schloßallee 1
96479 Weitramsdorf-Tambach

Tickets ab 39,60 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Konzertagentur Friedrich GmbH, Am Gründlein 3, 96472 Rödental, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 39,60 €

Schwergeschädigte

je 22,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

50 % Ermäßigung für Menschen mit Behinderung gegen Vorlage eines gültigen Ausweises (ab GdB 50).
Wenn eine Begleitperson im Ausweis angegeben ist (B) , dann bekommt die Begleitperson auch 50%.
Für Kinder bis 12 Jahren ist der Eintritt für den Tambacher Sommer in Begleitung eines Erziehungsberechtigten für alle Veranstaltungen frei!
Schirme sowie Rucksäcke und große Taschen bitte zu Hause lassen.
Kein Storno - keine Ticketrücknahme!
Bei Fragen : 09563 30820
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

„Da müsste Musik sein, überall wo du bist!“ – mit seiner 2016er Single „Musik Sein“ hat Wincent Weiss viel mehr als eine künstlerische „Duftmarke“ gesetzt. Die musikalische Hymne auf Liebe und Freundschaft avancierte zu einem der erfolgreichsten deutschsprachigen Hits des Jahres und wurde mittlerweile für über 200.000 verkaufte Exemplare mit GOLD ausgezeichnet! Gleiches passierte auch mit der Nachfolgesingle „Feuerwerk“ - GOLD! Ebenfalls bereits auf GOLD-Kurs: das Debut-Album mit dem Titel „Irgendwas Gegen die Stille“, das im April veröffentlicht wurde.
Wincent Weiss ist unbestritten DER deutschsprachige Newcomer des Jahres!
Er erzählt in seinen Songs Geschichten, teilt Emotionen und Stimmungen, schafft Nachvollziehbarkeit. Nicht nur in den Lebens- und Gefühlswelten zwischen Teen und Twen. Es sind Songs, die man mühelos mit besonderen Lebensmomenten verbinden kann und die das Potential haben, zum Soundtrack des eigenen Lebens zu werden.
Die Singles des aktuellen Albums halten sich monatelang in den Charts und auf den Playlisten der Radiostationen. Top 10 der iTunes-Charts, zeitweise über 1500 Plays pro Woche im Radio, über 36 Millionen Streams bei Spotify, fast 15 Millionen Klicks für das Musikvideo von „Musik Sein“ auf YouTube, wo der Nachfolgehit „Feuerwerk“ ebenfalls schon über 14,5 Millionen Aufrufe verzeichnen kann. Ein begehrter „Bayerischer Musiklöwe“ als „Bester Newcomer National“ 2016, Top 10 in den Charts in Österreich und in der Schweiz. TV-Auftritte beim „ECHO“, bei der „Goldenen Henne“, beim „Deutschen Radiopreis“.
Eine kometenhafte Karriere, möchte man meinen. Und doch ist es eine Karriere, die gewachsen ist. Vom Traum eines schüchternen Teenagers im Schleswig-Holsteinischen Städtchen Eutin zu den Live-Auftritten eines mittlerweile 24jährigen Wahlberliners, der aber bald wieder in die Ruhe seiner norddeutschen Heimat zurückkehren will, mit eigener Band vor mehreren hunderttausend Menschen allein in diesem Jahr.
Seine warme Stimme geht unter die Haut, seine Songs direkt ins Herz. Millionenfach gehört, gestreamt, geklickt, geteilt, geliebt. Im Radio, im Fernsehen, auf Streaming-Plattformen, auf YouTube oder in den sozialen Netzwerken, wo er vor kurzem die magische Zahl von 200.000 Followern auf Instagram geknackt hat. Vor allem aber live auf seinen Konzerten.
Sahen ihn im Herbst 2016 auf der ersten eigenen Tour etwa 2.600 Fans, so waren es im Frühjahr 2017 bereits über 13.000 ZuschauerInnen. Rund 250.000 Menschen erlebten Wincent Weiss auf einem der vielen Open-Air- und Radiofestivals in diesem Sommer. Für die „Irgendwas Gegen Die Stille Tour“ ab November wird mit über 35.000 BesucherInnen gerechnet. Die Konzerte im Herbst sind bis auf einige wenige Tickets bereits ausverkauft, weshalb Wincent im Sommer 2018 mit weiteren Shows nachlegt u.a. auch am 28.07.18 beim Tambacher Sommer im romantischen Schlossinnenhof.

Ort der Veranstaltung

Schloss Tambach
Schloßallee 1
96479 Weitramsdorf-Tambach
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Schloss Tambach hat wirklich für jeden etwas zu bieten: Das Jagd- und Fischereimuseum mitsamt Wildpark ist ein wichtiges Umweltbildungszentrum und Ausflugsziel für Jung und Alt. Da das Schloss noch von der Familie zu Ortenburg bewohnt wird, ist es in der Regel leider nicht für die Öffentlichkeit zugänglich.

Der Ursprung des Schlosses geht zurück ins 12. Jahrhundert, wo an dieser Stelle eine Klosteranlage der Zisterzienser errichtet wurde. Der Klosterhof wurde allerdings im Dreißigjährigen Krieg völlig zerstört, woraufhin man begann, ihn als barockes Schloss wieder aufzubauen. Im Zuge der Säkularisierung wurde das bis dato hier ansässige Klosteramt aufgelöst und der Graf Ortenburg-Tambach gelangte in den Besitz der Anlage. Bis zum Zweiten Weltkrieg war hier im Schloss das Tambach-Archiv untergebracht, ein Teil der Archive des Reichsluftfahrtministeriums und des Marinearchivs. Zeitweise war auch eine Keramikfabrik im Schloss eingerichtet.

Ein Teil des Schlosses ist noch immer bewohnt. Außerdem legte der Graf 1970 den Wildpark im Landschaftsgarten an, der heute sowohl zahlreiche Gehege mit Dam-, Rot- und Muffelwild, sowie Reitgelegenheiten, Kinderspielplätze und den Jagdfalkenhof beinhaltet. Im Rahmen des Tambacher Sommers finden hier im Schlosshof jährlich eine Reihe bedeutender Konzerte statt. Auch der traditionelle Weihnachtsmarkt zieht jeden Winter viele Besucher an, die in der erleuchteten Schlossanlage einen Glühwein genießen. Jeden September sind außerdem einige Räume des Schlosses zur Besichtigung geöffnet.


Foto: Monandowitsch
Quelle: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Front,_Schloss_Tambach,_Tambach.JPG?uselang=de