Wincent Weiss - Irgendwas Gegen Die Stille Tour 2017

Schanzenstraße 37 Deu-51063 Köln

Veranstalter: Agentur 190a GmbH, Eigelstein 135, 50668 Köln, Deutschland

Tickets

Hier keine Tickets verfügbar

Veranstaltungsinfos

Wohl kaum ein Radiohörer kam im Sommer 2016 um die warme und einfühlsame Stimme von Wincent Weiss herum: Sein Gesang steckte hinter dem großen Deep-House Hit „Unter meiner Haut“, der ihm als Sprungbrett für die große Karriere diente. Nun erobert er mit eingängigen Popsongs wie „Feuerwerk“, „Musik sein“ oder „Regenbogen“ ganz Deutschland.

Wincent Weiss wurde 1993 in Eutin geboren. Er versuchte 2013 sein Glück in der zehnten Staffel des TV-Erfolgsformats „Deutschland sucht den Superstar“, kam aber nur unter die letzten 29 Kandidaten und schied dann aus. Es sollte noch zwei Jahre dauern, bis er große Bekanntheit erlangte: Die DJs Gestört aber GeiL remixten den Song „Unter meiner Haut“ der Sängerin Elif, den Wincent Weiss spielte und auf YouTube veröffentlichte. Das Ergebnis waren Klicks in zweistelliger Millionenhöhe und ein steiler Karrierestart für den talentierten Sänger.

Inzwischen hat sich Wincent Weiss als Solokünstler in der deutschen Musiklandschaft vollends etabliert. Seine Lieder werden im Radio rauf und runter gespielt und verbuchen auch auf YouTube weiterhin Klicks im siebenstelligen Bereich. Erlebt auch ihr den Ausnahmesänger live und überzeugt euch selbst von seinem Talent!

Ort der Veranstaltung

E-Werk
Schanzenstraße 36
51063 Köln
Deutschland
Route planen

Wer das E-Werk Köln betritt, atmet den Geist der Vergangenheit: Das ehemalige Umspannwerk aus der Gründerzeit besticht durch seine einzigartige Architektur und das industrielle Flair. Die Atmosphäre des E-Werks zieht jeden Besucher in seinen Bann, ganz egal, ob er zum Genuss eines Konzerts oder für beste Comedy-Unterhaltung in die Rheinmetropole kommt.

Nachdem es zu seiner eigentlichen Bestimmung nicht mehr gebraucht wurde, verfiel das E-Werk in einen Dornröschenschlaf. Erst die Mitglieder der Gruppe BAP weckten das Gemäuer wieder auf und eröffneten zusammen mit anderen Partnern aus der Kölner Unterhaltungsszene 1991 das E-Werk als Veranstaltungsort. 2007 wurde dort umfassend renoviert und fortan der Fokus ausnahmslos auf spezielle Events, Konzerte und Comedy gelegt. Der Hauptsaal erinnert mit Stahlträgern, Rundbogenfenstern und rotem Backstein an die vormalige Verwendung des Gebäudes, ist aber mittlerweile Konzerthalle und Heimat diverser anderer Veranstaltungen. So findet hier zum Beispiel die alljährliche Stunksitzung statt, eine satirische Hommage an die Prunksitzungen des Kölner Karnevals. Zu dem Komplex gehört auch das Palladium, ein Club in einer ehemaligen Maschinenhalle auf der gegenüberliegenden Seite.

Die Location im Stadtteil Mülheim liegt nur wenige hundert Meter vom Rhein entfernt und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Die Straßenbahn hält in der Nähe (Haltestelle Mülheim Berliner Straße), ebenso wie mehrere Busse. Mit dem Auto erfolgt die Anreise über die A3 und die angrenzenden Zufahrtsstraßen. Parkplätze finden sich in ausreichender Menge im Medienzentrum Ost, dem Gelände rund um das E-Werk.