Willy Prager - "Less might be more, but sometimes less is just nothing"

Erkrather Strasse 30
40233 Düsseldorf

Tickets from €18.00 *
Concession price available

Event organiser: tanzhaus nrw e.V., Erkrather Strasse 30, 40233 Düsseldorf, Deutschland

Select quantity

Einheitspreis

Normalpreis

per €18.00

ArtCard Plus

per €15.00

Düsselpass

per €15.00

Rentner*innen

per €15.00

Kursteilnehmer*innen

per €15.00

Jgdl./Stud./Azubis

per €9.00

Kinder/Jgdl. bis 14

per €9.00

tanzhaus card

per €9.00

Künstler*innen/Kolleg*innen

per €9.00

Servicekarte

per €9.00

Schwerbehinderte

per €9.00

Total amount €0.00
* Prices incl. VAT plus €2.00 Service charges and delivery costs per order

Information on concessions

Freie Fahrt im VRR: Ihre Eintrittskarte gilt am Tag der Veranstaltung auch als Fahrkarte für Hin- und Rückfahrt im VRR-Bereich. KombiTickets sind nicht übertragbar. Ermäßigte Karten sind nur in Verbindung mit einem Nachweis gültig, den Sie bitte am Einlass bereit halten. Ihr Print@home-Ticket ist sowohl in ausgedruckter Form gültig als auch als Mobile Ticket.
Free mobility in the VRR-area: On the day of the event you can use your admission ticket as a transport ticket in the VRR-area. KombiTickets are not transferable. Reduced-price tickets are only valid with according certifications, which are to be shown at the admission. Please don’t forget to print your print@home-ticket because the order confirmation is not a valid admission ticket.
print@home
Delivery by post

Event info

Die neueste Arbeit des bulgarischen Choreografen Willy Prager bewegt sich an der Schnittstelle von bildender Kunst und Disco-Dance-Kultur. Die Performance ist inspiriert von der 1973 in Spanien gegründeten Disco-Tanzgruppe Ballet Zoom. Prager erarbeitet sie mit Studierenden der Academy of Dance and Performance zusammen, die vom National Centre for Dance Bukarest organisiert wird. Die Performance bewegt sich dabei an der Schnittstelle zwischen bildender Kunst und der Disco-Dance-Kultur.

„Als Künstler interessiere ich mich für Transformationsprozesse im Kontext gesellschaftlicher, politischer, wirtschaftlicher und kultureller Veränderungen. Vor COVID‑19 folgte die Entwicklung der zeitgenössischen Kunst dem Prinzip der Moderne – weniger ist mehr. Einschränkungen in den letzten Monaten, weniger Kommunikation, weniger Treffen, weniger Tanzen, weniger Partizipation, weniger Proteste, weniger Sozialisation, weniger Interaktion, weniger Interpretationen, weniger Kritik, weniger Demonstrationen, weniger Teilnehmer*innen, weniger von… Meine Performance untersucht, ob weniger immer noch mehr ist oder nicht.“ - Willy Prager

Event location

tanzhaus nrw
Erkrather Str. 30
40233 Düsseldorf
Germany
Plan route
Image of the venue location

Das tanzhaus nrw, ansässig in einem ehemaligen Düsseldorfer Straßenbahndepot, ist mit zwei Bühnen und acht Tanz- und Probenstudios zu ein internationales Zentrum für zeitgenössischen Tanz. Auf 4.000 Quadratmetern Fläche ist es zugleich ein Spiel- und Produktionsort sowie eine Akademie mit mehr als 4.000 Besuchern wöchentlich. In der Kombination aus Produktion und Präsentation von zeitgenössischem Tanz einerseits und der Akademie für professionell tätige Tanzschaffende und Amateure andererseits ist das tanzhaus nrw in Deutschland einzigartig; ein im wahrsten Sinne des Wortes ganztägig aktives Haus des Tanzes. Professionelle Tänzer, Choreografen und Amateure repräsentieren das, was das Haus im Kern ausmacht: das gemeinschaftliche Erleben von Tanz unter dem Dach einer einzigen Institution. Die Trennung von Hoch-, Sub- und Soziokultur, das Theater als Ort der Exklusivität und des sozialen Ausschlusses, all das wird im tanzhaus nrw überwunden. Zentrales Anliegen ist die kreative Auseinandersetzung mit dem menschlichen Körper und seiner Rolle in den Gesellschaften der Gegenwart.