WILLY NACHDENKLICH - Shakespeare oder Willy, das ist hier 1 Frage

Wilhelm-Nieswandt-Allee 100
45326 Essen

Tickets ab 18,60 €

Veranstalter: Zeche Carl Essen, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen, Deutschland

Anzahl wählen

Sitzplatz

Vorverkauf

je 18,60 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Personen im Rollstuhl bezahlen den Normalpreis (nur wenn ein B im Ausweis steht) und die Begleitperson hat freien Eintritt.
Bitte den Veranstalter kontaktieren und die Freikarte sichern.
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Halo I bims! Willy Nachdenklich ist zweifellos ein Internetstar, der mit seiner Facebook-Seite „Nachdenkliche Sprüche mit Bilder“ hunderttausende Follower begeistert. Er war derjenige, der die „Vong-Sprache“ etablierte und so manch Unwissenden die Verrohung der Jugendsprache prophezeien ließ. Nebenher verhalf er der durch ihn berühmt gewordenen Phrase „I bims“ zum Jugendwort des Jahres 2017.

Willy Nachdenklich startete seine Karriere mit Sinnsprüchen, wie sie zuhauf in den sozialen Medien kursieren: Ein kluger Satz und ein passendes Bild dazu – fertig sind tiefgründige Internetweisheiten. Willy – oder eher der Mensch hinter der Kunstfigur mit Plastikbrille, Knubbelnase und eingebautem Schnauzer – nahm sich diesem Phänomen satirisch an. Er versah solche Bilder mit nachdenklichen Sprüchen und alltäglichen Banalitäten, die von Fehlern nur so strotzten – die Vong-Sprache und ein Internetphänomen waren geboren.

Längst ist Willy Nachdenklich mit seinen Geschichten auch im echten Leben angekommen, in Buchform und mit einem unterhaltsamen Bühnenprogramm. Er liest seine phantasiereichen und witzigen Kurzgeschichten nicht nur vor, sondern improvisiert und interagiert dabei mit seinem Publikum. Das wird sicherlich 1 lustiger Abemd vong Humor her lol

Ort der Veranstaltung

Zeche Carl
Wilhelm-Nieswandt-Allee 100
45326 Essen
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Früher ein Steinkohle-Bergwerk, heute ein Veranstaltungsort mit überregionalem Bekanntheitsgrad – Die „Zeche Carl“ in Essen bietet ein abwechslungsreiches Kultur- und Unterhaltungsprogramm und ist mittlerweile aus dem Kulturleben der Stadt nicht mehr wegzudenken.

Nachdem die Zeche von 1861 bis 1955 in Betrieb gewesen war, stand sie lange Zeit leer. Erst als 1977 eine Initiative von Bürgern und Jugendlichen für den Erhalt des historischen Gebäudes kämpften, wurde der gesamte Komplex umgebaut und es entstand ein neues soziokulturelles Zentrum, das für Menschen aus allen Bevölkerungsschichten ein breit gefächertes Programm aus Kursen, Workshops und Veranstaltungen bieten sollte. Über die Jahre hat sich das Veranstaltungsangebot stetig erweitert und so können Besucher von Konzerten nationaler und internationaler Künstler über Comedy- und Kabarettveranstaltungen, Theateraufführungen bis hin zu Partys und Tanzveranstaltungen alles erleben. Darüber hinaus überzeugt die Zeche Carl nach wie vor mit einer großen Auswahl an Workshops. Man kann hier beispielsweise an Selbstverteidigungskursen teilnehmen oder mehr über gesunde Ernährung erfahren.

Für alle, die sich amüsieren, weiterbilden oder einfach nur interessante Menschen kennenlernen wollen, ist die Zeche Carl in Essen genau die richtige Anlaufstelle.