Willy Astor - "Jäger des verlorenen Satzes"

Domhof 10/11
49074 Osnabrück

Tickets ab 23,50 €

Veranstalter: Zukunftsmusik / Remmert, Vorberg, Schlukat GbR, Dielinger Strasse 13 - 14, 49074 Osnabrück, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

„Albernheit verhindert den Ernst der Lage!“ – Ganz nach diesem Motto versteht es Willy Astor bestens die Zwerchfelle seiner Fans zu strapazieren und sie für einen Moment aus ihrem Alltag zu entführen. Als abwechslungsreicher Kabarettist, Musiker wie auch als Komponist sorgt er für eine unverwechselbare Unterhaltung.

Mit bayrischer Mundart und allerhand Anekdoten ausgerüstet bringt der beliebte Comedian seine Fans allerorts zum Lachen. Unter anderem heizte Astor mit seiner erfolgreichen Serie Die Willy Astor-Show oder dem wöchentlichen Comedy-Beitrag Willys Wortstudio immer wieder die Stimmung unter seinen Zuhörern an. Wortspielerische Kabarett-Nummern wie „Radkäppchen und der böse Golf“ und „Alkohol“ sind nur zwei seiner fantastischen Kompositionen, die auf Youtube für Klicks im sechsstelligen Bereich gesorgt haben.

Und auch musikalisch hat der beschäftigte Bayer schon einige Meilensteine gesetzt. So war Astor u.a. für die Hymne des FC Bayern München verantwortlich, die ihm unzählige Fans textsicher nachsingen. Erleben auch Sie einen heiteren Abend mit Deutschlands wahrscheinlich berühmtesten Verb-Brecher, Silbenfischer und Vers-Sager Willy Astor. Ein Spaß für „Jung und Junggebliebene“ – eine gute Unterhaltung ist garantiert!

Ort der Veranstaltung

Theater Osnabrück
Domhof 10
49074 Osnabrück
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Vier-Sparten-Haus im Herzen von Osnabrück sorgt jährlich für zahlreiche gefeierte Produktionen, die von Opern und Operetten über Tanztheater und Ballett bis hin zu Konzerten, Schauspiel und Kindertheater reichen. In den insgesamt drei Spielstätten sorgt das Theater Osnabrück an fast allen Tagen im Jahr für stehende Ovationen.

Hauptspielstätte ist der imposante Domhof, ein 1905 erbautes Jugendstil-Gebäude mit reich verzierter Frontseite. 1909 hob sich zum ersten Mal der Vorhang und das Theater wurde mit der Aufführung „Julius Cäsar“ von Shakespeare eingeweiht. Nach der langen Theatertradition in Osnabrück – sie reicht bis 1771 zurück – erfährt das Theater durch bedeutende Erst- und Uraufführungen auch überregionale Beachtung. Kleinere Produktionen finden im emma-theater Platz.

Das Theater Osnabrück bringt seine Produktionen aber nicht nur auf die Bühne, es engagiert sich mit Theaterprojekten oder Workshops auch für die theaterpädagogische Weiterbildung. Für Kinder, Jugendliche oder Schulklassen gibt es Einführungen und Nachbesprechungen zu Inszenierungen, in denen Fragen geklärt werden können, auch Besuche von Proben sind möglich. Viele dieser Angebote sind kostenlos und für die Schüler eine tolle Möglichkeit, sich mit dem Theater vertraut zu machen.