Wildes Holz - Ungehobelt

Viller 27
47574 Goch

Tickets ab 20,80 €

Veranstalter: KulturBüro NiederRhein, Nimweger Straße 58, 47533 Kleve, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 20,80 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Sollten ermäßigte Preise aufgeführt sein, dann gilt: Berechtigt sind Schüler, Studenten und Arbeitslose - sowie Schwerbehinderte ohne Rollstuhl. Begleitpersonen zahlen den Normalpreis.
Nachweis ist mit Ticket am Einlass vorzulegen.

Tickets für Rollstuhlfahrer und deren Begleitperson sind telefonisch über den Veranstalter erhältlich. Tel.: 02821-24161
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Diese Männer pflegen einen rauen Ton! Sie wissen, wie man Gitarre, Kontrabass und Blockflöte zu einem musikalischen Holzinferno verarbeitet. Ungehobelt ist ihr Umgang mit den Instrumenten, aber umwerfend der Sound, den sie dabei erzeugen. Stilistisch grenzenlos machen Tobias Reisige, Markus Conrads und Anto Karaula seit Jahren handgedrechselte Holzmusik von Mozart bis Michael Jackson, die den Jazzfan aufhören lässt und Kleinkunstkennern zeigt, wo die Säge hängt. Hardrock-Stücke, die nie damit gerechnet hätten, jemals so gespielt zu werden, kommen überrascht aus der Blockflöte heraus. Eigenkompositionen wechseln sich ab mit den wildesten Songarrangements, die je aus einem Baum herausgeschnitzt wurden. Dabei beweisen die bravsten Instrumente immer wieder, dass mit ihnen nicht zu spaßen ist. Es gibt Block´n´Roll mit Ecken und Kanten, bei dem sich die Zuhörer fragen: Was war das gerade? Waren es Rock- und Popstücke, die ich kannte? Kannte ich sie wirklich? Haben die sich das gerade selber ausgedacht? War das Swing oder klassische Musik? Darf man das? Sie werden doch nicht etwa ... Doch! Das ist Wildes Holz. Eckig. Kantig. Oder eben: Ungehobelt.

Ort der Veranstaltung

Viller Mühle
Viller 27
47574 Goch
Deutschland
Route planen

Die Viller Mühle im nordrhein-westfälischen Goch liegt ganz idyllisch und romantisch am Rande eines Naturschutzgebiets. Hier finden regelmäßig Veranstaltungen aller Art statt. Besucher begeistert seit jeher der einzigartig, historische Charme der Mühle mitten in der facettenreichen Natur direkt an der Niers. Hier werden bereits vergessen geglaubte Zeiten wieder aufgelebt und erfahrbar gemacht!

Sie ist eine still gelegte Öl-und Getreidemühle und wurde in dieser Form wie wir sie heute erleben dürfen 1870 erbaut. Sie ist damit ein typisches Zeugnis des späten 19. Jahrhunderts und hat Stilelemente aus dem Klassizismus sowie bereits moderne, kubistische Reduziertheit an sich. Mittlerweile steht sie sogar unter Denkmalschutz, so besonders ist sie: Die Viller Mühle in Goch. Der Gebäudetrakt blickt auf eine lange Historie zurück bis er seine heutige Verwendung gefunden hat. Bis in die 1970er Jahre diente die Mühle tatsächlich als Öl- und Getreidemühle, wurde schließlich allerdings still gelegt und schlummerte dann lange Zeit in einem tiefen Dornröschenschlaf. Heinz Bömler, Puppelspieler und Gocher Urgestein, erwarb 1994 die Viller Mühle und gab ihr ein neues, renoviertes Kleid. Die Viller Mühle – ein Veranstaltungsort für Groß und Klein- war geboren. Heute können hier die zahlreichen Besucher von Konzerten, über Kleinkunst bis hin zu Puppenspiel sämtliche kulturellen Veranstaltungen erleben. Damit ist die Viller Mühle in Goch zu einem Erlebnisort sondergleichen geworden. In 14 Gebäuden finden Besucher so einige Kuriositäten aus den 1940ern bis 1960ern, die Heinz Bömler liebevoll zusammen arrangiert und „Markt der vergessenen Waren“ nennt.

Die Viller Mühle befindet sich am Rande des Naturschutzgebiets von Goch im Ortsteil Kessel. Sie liegt schon fast in den Niederlanden und ist nur mit dem Auto zu erreichen. Besuchern stehen am Gelände der Mühle genügend Parkplätze zur Verfügung. Die Viller Mühle ist ein Ort für Groß und Klein, denn sowohl für Erwachsene als auch für Kinder finden hier regelmäßig besondere Events statt. Kommen auch Sie zur Mühle und erleben Sie ein ausgefallenes, kreatives und ansprechendes Programm!