WILDES HOLZ - Alle Jahre wilder

Wilhelm-Nieswandt-Allee 100
45326 Essen

Veranstalter: Zeche Carl Essen, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen, Deutschland

Tickets

Die Veranstaltung wurde abgesagt.

Veranstaltungsinfos

Kammermusik 2.0 – so könnte man die Musik der vielseitigen Crossover-Combo Wildes Holz bezeichnen. Die drei Herren Tobias Reisige, Anto Karaula und Markus Conrads beweisen ihrem Publikum auf eindrucksvolle Art, was man aus hölzernen Klangkörpern herausholen kann. In schillernden Arrangements werden Klassiker der Pop-Musik neu interpretiert und auf eine ästhetische Probe gestellt. Das Ergebnis kann sich hören lassen: rockige Riffs und fetzige Melodien treffen auf den charakteristischen weichen Klang von Blockflöte, Kontrabass und Konzertgitarre!

Das erklärte Ziel von Wildes Holz ist die Emanzipation ihrer Instrumente vom überholten Lagerfeuer-Stigma. Um dieses edle Vorhaben zu verwirklichen, stellen sie dem verklärten Gefühlsdusel einen neuen Sound gegenüber, der Elemente aus Rock’n’Roll, Jazz, Balkan-Pop und Klezmer zu einem genreübergreifenden Gesamtkunstwerk verbindet. Songs von Micheal Jackson, Sting, Stevie Wonder, Lady Gaga und AC/DC werden mit ihren neuen Interpretationsansätzen auf den Prüfstand gestellt.

Ihr ungewöhnliches Konzept wird nicht zuletzt durch ihr humoristisches Auftreten und ihren Hang zum Entertainment erweitert. Mit viel Wortwitz und Satire nehmen sie ihr Publikum mit auf eine Reise, die den Zuhörer mit skurrilen Geschichten und virtuosen Instrumental-Soli bannt. Diesen massiven Sound auf Echtholz-Instrumenten - das sollte sich niemand entgehen lassen!

Ort der Veranstaltung

Zeche Carl
Wilhelm-Nieswandt-Allee 100
45326 Essen
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Früher ein Steinkohle-Bergwerk, heute ein Veranstaltungsort mit überregionalem Bekanntheitsgrad – Die „Zeche Carl“ in Essen bietet ein abwechslungsreiches Kultur- und Unterhaltungsprogramm und ist mittlerweile aus dem Kulturleben der Stadt nicht mehr wegzudenken.

Nachdem die Zeche von 1861 bis 1955 in Betrieb gewesen war, stand sie lange Zeit leer. Erst als 1977 eine Initiative von Bürgern und Jugendlichen für den Erhalt des historischen Gebäudes kämpften, wurde der gesamte Komplex umgebaut und es entstand ein neues soziokulturelles Zentrum, das für Menschen aus allen Bevölkerungsschichten ein breit gefächertes Programm aus Kursen, Workshops und Veranstaltungen bieten sollte. Über die Jahre hat sich das Veranstaltungsangebot stetig erweitert und so können Besucher von Konzerten nationaler und internationaler Künstler über Comedy- und Kabarettveranstaltungen, Theateraufführungen bis hin zu Partys und Tanzveranstaltungen alles erleben. Darüber hinaus überzeugt die Zeche Carl nach wie vor mit einer großen Auswahl an Workshops. Man kann hier beispielsweise an Selbstverteidigungskursen teilnehmen oder mehr über gesunde Ernährung erfahren.

Für alle, die sich amüsieren, weiterbilden oder einfach nur interessante Menschen kennenlernen wollen, ist die Zeche Carl in Essen genau die richtige Anlaufstelle.