Wild Roses Crew - Das Jubiläumskonzert zum 25.

Königsbrücker Platz
01097 Dresden

Tickets ab 14,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: TheaterRuine St.Pauli e.V., Königsbrücker Platz, 01097 Dresden, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 14,00 €

Ermäßigt

je 9,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigung gilt für:
Schüler, Studenten, Inhaber Dresden Pass, Behinderte, ALGII Empfänger
Ermäßigunsnachweise müssen beim Einlass unaufgefordert vorgezeigt werde.

Abendkasse 15 € / ermäßigt 10 €
Lieferart
print@home

Veranstaltungsinfos

Besonders anders – das Jubiläumskonzert zum 25.
Zu den Urgesteinen der Dresdner Chorlandschaft dürfte wohl die Wild Roses Crew zählen. 1988 gegründet (damals mit dem Namen »Gospel Train«) leben die Sängerinnen und Sänger des Chores ihre Leidenschaft für Rock, Jazz, Gospel und Soul seit nun schon fast dreißig Jahren aus. Und so wie zu den natürlichen wilden Rosen die verschiedensten, wildgewachsenen Arten gehören, besteht auch die »Wild Roses Crew« aus den unterschiedlichsten Mitgliedern zweier Generationen, Blüten und Dornen inklusive.
Der Ausnahme-Chor beschränkt sich aber nicht nur auf vielstimmigen Gesang, der von Jazz-Rock über Soul und Liebesballaden bis hin zur Klassik und zum Volkslied reicht. Er gedeiht auch in BigBand-, Philharmonie- und Kammerorchester-Gefilden, wobei die Solisten und Instrumentalisten allesamt choreigene Gewächse sind.
Unter der Leitung von Crew-Chef Matthias Thomser werden die etwa 35 »Wild Roses« am 6. September in der TheaterRuine St. Pauli bekannte Chor-Klassiker und versteckt leuchtende musikalische Blüten auf die Bühne bringen.

Ort der Veranstaltung

Theaterruine St. Pauli
Königsbrücker Platz 1
01097 Dresden
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Die Theaterruine St. Pauli ist wohl einer der außergewöhnlichsten Orte, an denen man in und um Dresden Theaterinszenierungen erleben kann. Die Ruine der ehemaligen evangelischen St. Pauli Kirche wurde nach der Zerstörung nicht mehr aufgebaut und gibt heute Raum für Kultur und Begegnungen.

Als dreischiffige Hallenkirche entstand St. Pauli 1891 und wurde im Bombenhagel des Zweiten Weltkriegs schwer in Mitleidenschaft gezogen. Als Trümmerfeld fristete sie schließlich ihr Dasein, bis sie 1997 als Begegnungsort entdeckt wurde. Schon von Beginn an stieß das Projekt auf rege Begeisterung, 2003 strömten bis zu 250 Zuschauer pro Abend in die Theaterruine, um die Inszenierung des Sommernachtstraums zu erleben. Seit 2012 können die Veranstaltungen hier auch bei Wind und Regen stattfinden, denn seitdem wird St. Pauli von einem Glasdach geschützt.

Mit einem facettenreichen Programm zieht die Theaterruine St. Pauli in Dresden alle Besucher in ihren Bann. Das Repertoire reicht dabei von Gegenwartsdramatik über Commedia dell’arte bis hin zu Musiktheater. Auch Workshops, Kurse und anderweitige Kulturveranstaltungen finden hier statt.