"Wiener Klassik in der Hamburger Laeiszhalle“

Rossini · Mozart · Ravel  

Johannes-Brahms-Platz
20355 Hamburg

Tickets ab 15,50 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Klassische Philharmonie Bonn, Belderberg 24, 53113 Bonn, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Gioachino Rossini
Ouvertüre zu „Il Signor Bruschino“

Ein typisches Beispiel der Musik für eine Operngelegenheit mit den witzigen und oft komischen Figuren. Ohne Humor kein Witz und daher ist der Eingriff in die Instrumentation mit Geigenbögen als Schlagzeug zu verzeihen. Die Rossini- Walze ist selbstverständlich auch dabei.


Wolfgang Amadeus Mozart

Klavierkonzert Nr. 23 A-Dur KV 488
Klavier: Fabian Müller

Es ist das bekannteste seiner Klavierkonzerte. Klavier und Orchester dialogisieren auf höchstem Niveau. Ein fast romantisch anmutendes Siciliano ist der 2. Satz. Wie ein Ballspiel mit sich selbst überbietenden Partnern wirkt der virtuose 3. Satz.


Maurice Ravel

Le tombeau de Couperin

Diese Komposition ist ein tönendes Denkmal für Ravels 7 gefallene Freunde im 1. Weltkrieg. Eine gewisse Objektivität erhält dieses Werk durch die Formgebung des Barockkomponisten Couperin, angelehnt an dessen Stil, mit den Mitteln seiner Zeit.


Wolfgang Amadeus Mozart

Sinfonie Nr. 40 g-Moll KV 550

Am Ende seines Lebens schuf Mozart mit seinen 3 großen Sinfonien die vollendetsten Beispiele klassischer Musik. Zwischen der strahlenden Sinfonie in Es-Dur und der stolzen „Jupiter“-Sinfonie wirkt die schwermütige Sinfonie in g-Moll rätselhaft. Es ist wetterleuchtet gefährlich. Der Geist des Aufruhrs ist unüberhörbar.

Ort der Veranstaltung

Laeiszhalle
Johannes-Brahms-Platz
20355 Hamburg
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Die Laieszhalle beeindruckt in vielerlei Hinsicht: Mit einer langen Tradition, ihrer prachtvollen Architektur und einem vielfältigen Musikleben ist sie zur wichtigsten Adresse für Konzertveranstaltungen in Hamburg avanciert.

Die 1908 eröffnete, neobarocke Halle galt lange Zeit als das modernste Konzerthaus Deutschlands. In ihrem größten Saal können bis zu 2025 Zuschauer Platz nehmen und in den Genuss erstklassiger Konzerte kommen. Regelmäßig spielen hier verschiedene renommierte Orchester und Ensembles wie beispielsweise die Hamburger Symphoniker. Schon die großen Stars der Klassik wie Richard Strauss oder Igor Strawinsky gaben sich einst in der Laeiszhalle die Ehre. Für Veranstaltungen in kleinerem Rahmen bieten ein Saal mit 639 Plätzen, eine Studiobühne sowie ein Foyer mit 80 Tischplätzen die perfekten Bedingungen. So finden hier neben Konzerten auch interessante Lesungen oder Vorträge statt.

Über 400.000 Besucher jährlich beweisen: Die Laeiszhalle ist zweifelsohne das musikalische Zentrum Hamburgs und ein absoluter Garant für hochkarätigen Konzertgenuss.