WHO RUN THE WORLD: DAS EVANGELIUM NACH MARIA / DIE APOKALYPSE NACH LILITH

Filderstraße 47
70180 Stuttgart

Tickets ab 16,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Theater Rampe, Filderstr. 47, 70180 Stuttgart, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 16,00 €

Ermäßigt

je 9,00 €

Kolleg*innenkarte

je 8,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Insofern angeboten, können Schüler*innnen, Studierende, Wehr- und Bundesfreiwilligendienstleistende, Menschen mit Behinderungen sowie Personen im sozialen Jahr und Sozialhilfeempfänger*innen bei Vorlage eines amtlichen Ausweises Karten zum ermäßigten Preis erhalten. Gegen Vorlage der Stuttgarter "Bonuscard + Kultur" erhalten Sie eine freie Eintrittskarte für die meisten Veranstaltungen. Wir bitten die Ermäßigungsberechtigungen beim Einlass und an der Kasse unaufgefordert vorzuzeigen.
print@home
Mobile Ticket
Postversand

Veranstaltungsinfos

von Nicolate Esinencu / Marie Bues | Uraufführung | Autor*innentheater

Wie tief ein von Männern geprägtes Weltbild in die kulturellen Schichten des europäischen Bewusstseins, den kollektiven Gedächtnisses zurück reicht, wie weit es alle Bereiche des Zusammenlebens bis heute durchdrungen hat, zeigt sich, wenn die moldawische Autorin Nicoleta Esinencu sich die Bibel als Urtext einer Stadt oder sogar Welt der Frauen* aneignet. In ihrer Überschreibung nutzt sie zwei Figuren der christlichen Kultur, um eine revolutionäre Kampfschrift zu formulieren, in der Adam gestürzt wird, Jesus Konkurrenz bekommt und aus Gott selbst eine Göttin wird. Mit Maria Magdalena und Lilith werden zwei Dissidentinnen gefeiert. Doch sie kommen nicht alleine: Es erzählen Frauen aus verschiedenen Generationen, Kulturen und Klassen in Europa, Frauen aus den Kampfzonen des Patriarchats. Der Text lässt Frauen zu Wort kommen, die Gewalt und Benachteiligung massiv ausgesetzt sind. Es sprechen Frauen, die auch auf Theaterbühnen sonst kaum eine Stimme haben. Gemeinsam mit Marie Bues inszeniert Nicoleta Esinencu die Uraufführung ihres Textes mit einem deutsch/israelisch/griechisch/moldawischen Ensemble.

In rumänischer, englischer und deutscher Sprache.
Mit deutschen Übertiteln.

Koproduktion von Theater Rampe, Festival STADT IM FLUSS der Stadt Esslingen am Neckar und Teatru Spalatorie (Chisinau/Moldawien). In Kooperation mit der Württembergischen Landesbühne Esslingen (WLB).

Gefördert im Rahmen des Literatursommers 2018 – Eine Veranstaltungsreihe der Baden-Württemberg Stiftung, www.literatursommer.de sowie im Rahmen von Szenenwechsel, einem Programm der Robert Bosch Stiftung und des Internationalen Theaterinstituts.

TEXT
Nicoleta Esinencu

ÜBERSETZUNG
Eva Ruth Wemme
Artiom Zavadovsky

DAS EVANGELIUM NACH MARIA

PERFORMANCE
Doriana Talmazan
Kira Semonov

REGIE
Nicoleta Esinencu

MUSIK
Kira Semonov

DRAMATURGIE/PRODUKTIONSLEITUNG
Nora Dorogan

DIE APOKALYPSE NACH LILITH

PERFORMANCE
Sivan Ben Yishai
Niko Eleftheriadis
Liederlust Mettingen

REGIE
Marie Bues

BÜHNE, KOSTÜME
Maike Storf

REGIEASSISTENZ
Luise Heiderhoff

REGIEHOSPITANZ
Shantal Mhanna

Foto von Ronny Schönebaum

Ort der Veranstaltung

Theater Rampe
Filderstr. 47
70180 Stuttgart
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Theater Rampe zeigt und erforscht ausgehend vom Autorentheater zeitgenössische ästhetische Praxis. Ab August 2013 hat es eine neue Leitung (Marie Bues, Martina Grohmann), die das Theater verstärkt international und überregional vernetzen will. Autorschaft wird neu befragt und auf soziokulturelle Akteure ausgeweitet.

Die Rampe ist mit Autorentheater, Performance, Tanz, Installationen, Musik, Kongressen, Festivals und Bar eine Plattform, die einen lebendigen Diskurs zwischen Theaterkünstlern, Experten und Öffentlichkeit befördern will und Theater im Kommunikationsprozess begreift.

Das Theater ist untergebracht im Depot der „Zacke“, einer Zahnradbahn, die allabendlich ins Foyer des Theaters einfährt und dort parkt.