Who Killed Bruce Lee - "Fall Tour 2017"

Banter Deich 1A
26382 Wilhelmshaven

Tickets ab 16,60 €

Veranstalter: Pumpwerk, Banter Deich 2, 26382 Wilhelmshaven, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

VVK

je 16,60 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Bei Veranstaltungen bei denen Ermäßigungen angeboten werden, gelten diese für Schüler, Studenten, Auszubildende und Bundesfreiwilligendienstleistende.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

WHO KILLED BRUCE LEE aus Beirut zählen zu den interessantesten neuen Acts auf dem internationalen Markt und sorgten in den vergangenen Monaten für ziemlich viel Wirbel.
Seit sie im Oktober 2015 Deutschland zu ihrer europäischen Wahlheimat gemacht haben um von hier aus ihre Version des Rock’n’Roll in die Welt zu verbreiten, verdrehen WHO KILLED BRUCE LEE allen die Köpfe: den Journalisten, den Club- und Festivalbetreibern und vor allem den Rock, Indie und Electro Fans. Ihre Interviews sind gewitzt und geschmeidig, ihre Konzerte große Feste.
Gut 130 Clubshows und Festivals haben WHO KILLED BRUCE LEE in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Dänemark und Rumänien in den letzten Monaten gespielt. Sie sind bei Pro7 „HalliGalli“ aus dem Schrank gesprungen, haben für ZDF „Bauhaus“ in Dessau brilliert, bei VEVO für das Format DSCVR gedreht und rockten das Publikum beim legendären WDR „Rockpalast“. Im Herbst 2017 wird die Band zum ersten Mal für eine Clubtour nach Frankreich reisen und zudem werden noch weitere Shows in Deutschland gespielt.

Videos

Ort der Veranstaltung

Pumpwerk
Banter Deich 1a
26382 Wilhelmshaven
Deutschland
Route planen

Es ist das älteste soziokulturelle Zentrum Niedersachsens und prägt seit 1976 das gesellschaftliche und kulturelle Leben in Wilhelmshaven. Das „Pumpwerk“ ist Treffpunkt für die unterschiedlichsten Menschen und beliebte Location für die verschiedensten Veranstaltungen zugleich.

Der Name des Kultur- und Veranstaltungszentrums geht auf die frühere Nutzung des Gebäudes zurück, das von 1903 bis 1974 die Abwässer der Stadt in die Nordsee pumpte. 1976 entstand hier im Zuge einer alternativen Kulturbewegung eines der ersten soziokulturellen Zentren Deutschlands, die unter dem Motto „Kultur für alle“ Begegnungsstätte, politisches Forum und Bühne für ein breites Bevölkerungsspektrum darstellten. Das Pumpwerk verdankt seinen hohen Bekanntheitsgrad aber vor allem seinem abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm. Neben Comedy- und Kleinkunstveranstaltungen finden hier regelmäßig Konzerte bekannter Künstler und Bands statt. Doch auch Amateurmusikern wird hier die Möglichkeit geboten, sich vor Publikum zu beweisen. So standen hier schon Größen und Legenden wie BAP, Trio oder Max Raabe auf der Bühne, als diese noch kaum jemand kannte.

Insgesamt finden im Pumpwerk jährlich bis zu 160 Veranstaltungen statt, zu denen um die 150.000 Gäste kommen. Seien auch Sie dabei und erleben Sie anspruchsvolle Unterhaltung sowie kulturelle Vielfalt in einem historischen Gebäude.