Wettbewerb Kurzfilm Programm 2 - Grimmelstein, Der Junge im Karohemd, Stilles Land gutes Land, Summer hit

St. Johanner Straße 61
66115 Saarbrücken

Tickets ab 9,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Filmfestival Max Ophüls Preis gGmbH, Mainzer Straße 8c, 66111 Saarbrücken, Deutschland

Anzahl wählen

Freie Platzwahl

Normalpreis

je 9,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigte Tickets für Schüler sind nur gegen Vorlage eines gültigen Schülerausweises an unseren Vorverkaufsstellen erhältlich.

Rollstuhlfahrer und Menschen mit Behinderung wenden sich bitte an ticketing@ffmop.de, um sicherzustellen, dass für sie ein entsprechender Platz verfügbar ist.
print@home

Veranstaltungsinfos

Ort der Veranstaltung

Cinestar Saarbrücken
St. Johanner Straße 61
66115 Saarbrücken
Deutschland
Route planen

Mitten in der Innenstadt Saarbrückens befindet sich das Cinestar, das mit Abstand größte Kino der Stadt. Das Unternehmen ist mit seinen innovativen Real-D-Technologien und über 85 Filmtheatern in ganz Deutschland einer der marktführenden Kinobetreiber.

Neuste Technologien, mächtige Soundsysteme und eine ultrascharfe Bildauflösung sorgen für lebensechte Bilder und ein Kinoerlebnis der Extraklasse. Hinzu kommen bequeme Sessel und die größte Filmauswahl im Saarland, die auf den Leinwänden der 11 Kinosäle ihren Platz findet. Im Rahmen der Zielgruppenprogramme werden Kinoprogramme vor Bundesstaat gespielt, Feste veranstaltet und Sonderveranstaltungen wie Lesungen, Konzerte und SlamPoetry angeboten. Fester Bestandteil des abwechslungsreichen Programms im Cinestar Saarbrücken sind die Formate „CineLady“, „HappyFamily“ oder „OnStage“, bei der Besucher klassische Opern in live-Atmosphäre im Kinosaal erleben können.

Die Anreise zum Kinoerlebnis gestaltet sich unkompliziert. Über 450 Parkplätze befinden sich an der Kongresshalle. Hinter dem Haus und unter der Westspange parken Kinobesucher zum günstigen Kinotarif. Wer mit Bus und Bahn anreisen möchte, fährt bis zur Haltestelle „Auf der Werth“ oder „Trierer Straße“