"Weltklassik am Klavier - Lyrische Gegensätze - die Meister der Melodie!"

TIMUR GASRATOV  

Schloßgasse 4 Deutschland-79295 Sulzburg-Laufen

Tickets ab 23,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Andrea Lugg, Weltklassik Deutschland, Alt-Pempelfort 6, 40211 Düsseldorf, Deutschland

Anzahl wählen

Plätze werden vom Veranstalter vergeben

Normalpreis

je 23,00 €

Ermäßigt

je 17,50 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigungsberechtigt sind Studierende und Auszubildende.

Personen bis 18 Jahre haben freien Eintritt mit einer separaten Freikarte.
Lieferart
Postversand

Veranstaltungsinfos

"PROGRAMM:
FRANZ SCHUBERT
Klaviersonate Nr. 20 A-Dur D 959
1. Allegro
2. Andantino
3. Scherzo: Allegro vivace con delicatezza - Trio
4. Allegro, ma non troppo - Presto

- Pause -

FRANZ LISZT
Valse-Caprice Nr. 6 - nach Franz Schubert S. 427/6

FELIX MENDELSSOHN-BARTHOLDY
Scherzo aus: Sommernachtstraum - Bearbeitung: Rachmaninov

SERGEJ RACHMANINOW
Sonate Nr. 2 op. 36
I. Allegro agitato
II. Non allegro
III. Allegro molto


TIMUR GASRATOV
Timur Gasratov debütierte bereits mit 10 Jahren als Komponist und mit 14 Jahren als Pianist. Seine Ausbildung begann in der berühmten Stoljarski-Musikschule in Odessa, aus der u.a. auch David Oistrach und Emil Gilels hervorgingen. Er verfeinerte sein pianistisches Können weitergehend auch in Freiburg und Saarbrücken.Sein Spiel überzeugt in hohem Maße durch die Reife seiner Interpretationen, seine Innigkeit und seine grandiose Virtuosität. In den vergangenen Jahren wurde er deshalb mit 12 Preisen bei internationalen Klavier- und Kammermusik-Wettbewerben in Europa ausgezeichnet, u.a. bei den Wettbewerben Walter Gieseking, Schura Tscherkasski, Undamaris und Emil Gilels. Seit 2007 unterrichtet Timur Gasratov klassisches Klavier an der Hochschule für Musik Freiburg und konzertiert regelmäßig als Solist und Kammermusiker.

""Weltklassik am Klavier - Lyrische Gegensätze - die Meister der Melodie!""
Schubert und Rachmaninow - zwei begnadete Liedkomponisten, zwei verschiedene Epochen; zwei Romantiker, die nicht wirklich der Romantik angehörten. Während sich Schubert aus der Klassik kommend der Romantik bereits annähert, befindet sich Rachmaninow schon auf dem Weg von der Romantik zur Moderne. Unterschiedlich geprägt ist daher ihr Kompositionsstil: Schubert zeigt sich in unerschöpflichem Einfallsreichtum als Erfinder herrlichster Melodien, die im Laufe des Werkes in immer neuer Beleuchtung faszinieren. Leicht und transparent gestaltet er die dramatischsten Elemente seiner A-Dur Sonate, einem seiner letzten Werke. Im Gegensatz dazu ist Rachmaninows Sonate undurchdringlicher, gezeichnet von Spannungen und explosiven Klangkaskaden. Der liedhafte Charakter kristallisiert sich erst im mittleren Satz zu vollständiger Poesie heraus."

Ort der Veranstaltung

Gutshof Güntert
Schlossgasse 4
79295 Sulzburg
Deutschland
Route planen

Kulturgenuss und hochkarätige Unterhaltung in einem denkmalgeschützen Anwesen vor der traumhaften Kulisse des Markgräflerlandes – All das lässt sich auf einzigartige Weise auf dem Gutshof Güntert in Sulzburg-Laufen erleben.

Die Geschichte des Gutshofes beginnt bereits im Jahre 1741, als Jacob Kaltenbach, ein einflussreicher und angesehener Bürger, seinem Sohn ein Haus bauen ließ. Auch heute noch zeugt das Gebäude von dem einstigen Wohlstand der Familie. Nachdem eine umfassende Renovierung in den Jahren 2009 und 2010 stattfand, erstrahlt die dreiseitige Anlage mit ihrer kunstvollen Bemalung wieder im alten Glanz und lädt Besucher von nah und fern ein, hier zu verweilen und sich von vielen unterschiedlichen Veranstaltungen unterhalten zu lassen. Die Zuschauer können in einem großen Saal Platz nehmen und in den Genuss anspruchsvoller klassischer Musik, schwungvollen Jazz, bewegender Gesänge oder unterhaltsamen Theaters kommen.

Nehmen Sie die Einladung an und erleben Sie eine unvergessliche Zeit im Gutshof Güntert. Sie werden begeistert sein!