"Weltklassik am Klavier - Beethovens 16. Sonate, die Jahreszeiten und Toccata in g-Moll!"

ALEXEY CHERNOV  


Tickets from €28.50
Concessions available

Event organiser: Andrea Lugg, Weltklassik Deutschland, Alt-Pempelfort 6, 40211 Düsseldorf, Deutschland

Select quantity

Plätze werden vom Veranstalter vergebe

Normalpreis

per €28.50

Studenten- und Azubirabatt

per €17.50

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Programmänderungen vorbehalten.

Kinder/Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Eintritt, diese Karten können über die Vorverkaufsstellen gebucht werden.

Ermäßigungsberechtigt sind sofern verfügbar: Auszubildende / Studenten.
Mail

Event info

"Weltklassik am Klavier - Beethovens 16. Sonate, die Jahreszeiten und Toccata in g-Moll!"

JOHANN SEBASTIAN BACH
Toccata g-Moll BWV 915

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Sonate Nr. 16 G-Dur op. 31 Nr. 1
I. Allegro vivace
II. Adagio grazioso
III. Rondo. Allegretto - Presto

- Pause -

PETER TSCHAIKOWSKY
Die Jahreszeiten op. 37bis
1. Januar - Am Kamin
2. Februar - Karneval
3. März - Lied der Lerche
4. April - Schneeglöckchen
5. Mai - Weiße Nächte
6. Juni - Barkarole
7. Juli - Lied des Schnitters
8. August - Die Ernte
9. September - Jagd
10. Oktober - Herbstlied
11. November - Auf der Troika
12. Dezember - Weihnachten


ALEXEY CHERNOV
Alexey Chernov ist ein russischer Pianist - und Komponist. Er wurde 1982 geboren und graduierte 2008 im Moskauer Konservatorium sowie 2011 am Royal College in London. Alexey Chernov gewann Preise in über 30 internationalen Wettbewerben, davon über 10mal den 1. Preis. Er gewann Preise im Tschaikowsky Wettbewerb sowie in Cleveland. Darüber hinaus zeichnet Alexey Chernov ein außerordentlich abwechslungsreiches Repertoire aus. Er tritt regelmäßig in Russland, dem Ausland und bei zahlreichen Festivals auf, darunter dem Crescendo Festival Russland oder dem Star der Weißen Nächte Festival in St. Petersburg. Er arbeitete mit zahlreichen berühmten Dirigenten zusammen, und trat gern mit der Moskauer Philharmony auf. Alexey Chernov hat zahlreiche internationale CDs produziert. Seine zweite Leidenschaft gehört dem Komponieren: Er komponierte eine Fülle von Stücken für das Klavier, aber auch für Kammermusik und Orchester.

"Weltklassik am Klavier - Beethovens 16. Sonate, die Jahreszeiten und Toccata in g-Moll!"
Während seines Lebens benutzte Bach viele kompositorische Modelle um seine Musik zu schreiben. Dieses Werk, die Toccata in g-Moll, ist ein Beispiel für Bachs frühe Experimente mit der Form. Vermutlich vor 1712 entstanden, ist dieses Werk wahrscheinlich mehrfach von ihm überarbeitet worden. Es könnte sein, dass es in Wirklichkeit schon fünf Jahre älter ist. Ludwig van Beethovens Klaviersonate Nr. 16 in G-Dur op. 31 Nr. 1 ist zwischen 1801 und 1802 komponiert worden. Aufgrund Beethovens eigener Unzufriedenheit mit dem klassischen Stil seiner Musik, ging er dieses Mal einen neuen Weg in Stil und Komposition. Dieses Stück ist das erste Beispiel für Beethovens neue Ideen und damit sein - gelungener - Versuch, sich einen Namen zu machen und in die Annalen der Musikgeschichte einzugehen. Die Jahreszeiten von Tchaikovsky sind ein Set von zwölf Charakterstücken für Klavier solo. Jedes Stück ist charakteristisch für jeden Monat des russischen Jahres.

Foto: Omar Fadul

Location

Haus zum Pflug
Kaiserstraße 41
77933 Lahr
Germany
Plan route
Image of the venue

Das historische Haus zum Pflug sorgt zwar schon lange nicht mehr für die kulinarische Verköstigung hungriger Lahrer, ist aber dennoch wichtiger Bestandteil des öffentlichen Lebens der Stadt. Als Haus für Kultur und Bildung vereint es Volkshochschule und Stadtbücherei unter einem Dach und lädt zu vielen Konzerten und anderweitigen Veranstaltungen in den stilvollen Pflugsaal.

Bereits 1748 wurde das Haus zum Pflug erwähnt, damals noch als Wirtschaft. 1853 wurde es durch einen Brand nahezu vollständig zerstört, mit viel Geschick jedoch wieder aufgebaut und seitdem für kulturelle Belange genutzt. Nach der umfassenden Renovierung im Jahr 1989 ist das Haus zum Pflug als Niederlassung sowohl der VHS als auch der Stadtbibliothek einer der gesellschaftlichen Mittelpunkte Lahrs.

Vor allem der stilvolle Pflugsaal, wegen seines hellen Anstrichs auch Gelber Saal genannt, ist oft Ort von erstklassigen Kammerkonzerten, lustigen Kabarettabenden, kleinen Empfängen oder Theaterveranstaltungen. Fast 200 Gäste sind hier willkommen. Familiäreres Ambiente bietet mit Kapazitäten für 60 Gäste der Rote Saal, der auch als Raum für das Catering oder kleinere Events geeignet ist.