Weihnachtsoratorium - Kantaten 1-3 (solistisch)

Berliner Straße 16
15345 Altlandsberg

Tickets ab 20,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Evangelische Kirche Altlandsberg, Berliner Straße 16, 15345 Altlandsberg, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis VVK

je 20,00 €

ermäßigt bis 14 Jahre VVK

je 16,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
print@home
Apple Wallet
Postversand

Veranstaltungsinfos

Das "Weihnachtsoratorium " von Johann Sebastian Bach gehört zu Weihnachten wie der Tannenbaum. Im vergangenen Jahr war die Aufführung in der Schlosskirche Altlandsberg kurz nach Veröffentlichung ausverkauft.
Am Wochenende des 1. Advent 2017 erklingt nun in vier verschiedenen Aufführungen das gesamte Werk, also alle sechs Kantaten (!).
Im ersten Konzert musiziert, wie im vergangenen Jahr, der vereinte Chor der umliegenden Kirchengemeinden (Dirigent Johannes Voigt).
In den drei anderen Aufführungen kommt, der Praxis der Entstehungszeit nachempfunden, ein solistisches Doppelquartett mit alternierenden Besetzungen der Solo-Partien zum Einsatz. Der Instrumentalpart wird von einem Solisten-Kammerorchester ohne Dirigenten realisiert.
Die Aufführungen können in beliebiger Kombination preislich günstig gekoppelt werden.

Samstag, 2. Dezember 16.00 Uhr: Kantaten 1-3 (mit Chor)
18.30 Uhr: Kantaten 4-6 (solistisch)
Sonntag, 3. Dezember 16.00 Uhr: Kantaten 1-3 (solistisch)
18.30 Uhr: Kantaten 4-6 (solistisch)

Ort der Veranstaltung

Schlosskirche Altlandsberg
Kirchplatz 2
15345 Altlandsberg
Deutschland
Route planen

Die ehemalige Schlosskirche in Altlandsberg ist heute ein wichtiger Ort für Kultur in der Stadt. Zwischen 2013 und 2014 wurde der barocke Bau aufwendig restauriert. Seither dient er der Region als rege genutzter Veranstaltungsort mit historischem Charme für Konzerte und vieles mehr.

Die Schlosskirche ist Teil des Schlossguts Altlandsberg, das nach dem Dreißigjährigen Krieg in Auftrag gegeben wurde. 1662 fand die Einweihung des ersten Kirchenraumes statt. Der gesamte Schlossbau fiel 1757 einem Kaminbrand zum Opfer. Während vom Schloss selbst nur noch Reste der Grundmauern und des Kellers vorhanden sind, wurde die Kirche nach dem Brand wieder aufgebaut und diente bis 1971 der evangelisch-reformierten Gemeinde.

Wer die Schlosskirche mit öffentlichen Verkehrsmitteln ansteuern möchte, kann an der Haltestelle „Altlandsberg, Markt“ aussteigen und die ca. 250 m zu Fuß zurücklegen. Autofahrer finden die Kirche wenige Kilometer nach der Autobahn-Ausfahrt „Berlin-Marzahn“ der A10.