Wassermusik

Prof. Friedrich-Wilhelm Wellmer, hornroh modern alphorn quartet  

Am Pulverhaus 1 Deu-38678 Clausthal-Zellerfeld

Tickets ab 22,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Niedersächsische Sparkassenstiftung, Schiffgraben 6-8, 30159 Hannover, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 22,00 €

erm. (Schüler/Stud./Azubis/Schwerbeh./Arblose)

je 17,00 €

NDR Kultur Karte -10% (normal)

je 19,80 €

NDR Kultur Karte -10% (erm.)

je 15,30 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigungen erhalten Schüler, Studenten, Auszubildende und Arbeitslose jeweils mit Ausweis.

Für Inhaber der NDR Kultur-Karte gibt es eine Ermäßigung von 10% gegen Vorlage des Ausweises.

Schwerbehinderte erhalten den ermäßigten Preis, die Begleitung von Behinderten mit B-Ausweis erhält eine Freikarte.

Sofern keine Freikarten gebucht werden können, bitte die Daten (Adresse, Tel., Konzertwunsch) aufnehmen und an musiktage@gerschauundkroth.de senden. Die Tickets werden direkt über den Veranstalter versandt.

Vielen Dank!
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Alphornklänge im Harz – diese erstaunliche Kombination bietet das Konzert der Niedersächsischen Musiktage mit dem hornroh modern alphorn quartet aus der Schweiz. Die Schweizer Musiker sind – bedingt durch ihr Heimatland – Spezialisten für dieses Instrument. Im Hochgebirge ist das bis zu vier Meter lange Alphorn Verständigungsmedium und Musikinstrument zugleich. Der Harz hat mit seinen Anhöhen und Tälern zwar nicht die hochaufragenden Felsmassive, die den Klang reflektieren – aber der Harz hat Gewässer, die eine besondere Resonanzfläche bieten: das Oberharzer Wasserregal.

Und so schicken die Alphornspieler ihre Klänge über die Wasserflächen des Oberharzer Wasserregals. Eine schlichte Archaik, die nicht nur ins Ohr, sondern auch unter die Haut geht. Dieses Wandelkonzert, das um 16 Uhr am Pulverhaus der Firma Sympatec in Clausthal-Zellerfeld beginnt, verbindet auf einmalige Weise den natürlichen Klangraum der Harzlandschaft bei Clausthal-Zellerfeld mit Naturton-Klängen der Schweizer Alphornspieler.

Zu Beginn des Konzertes führt der Geologe Professor Friedrich-Wilhelm Wellmer in die Geheimnisse des Oberharzer Wasserregals ein. Es wurde einst von Menschenhand errichtet, um Energie für den Antrieb von Pumpen und Fördermaschinen im Bergbau zu gewinnen.

Ort der Veranstaltung

Sympatec GmbH
Am Pulverhaus 1
38678 Clausthal-Zellerfeld
Deutschland
Route planen

Inmitten der spiegelnden Wasserflächen des Oberharzes hat sich das Technologieunternehmen Sympatec niedergelassen. Es ist einer der stärksten Akteure auf dem Markt für Pulvertechnologie und wichtiger Partner des kulturellen Lebens in der Region.

Am Rande der Bergbaustadt Clausthal-Zellerfeld befindet sich der Firmensitz auf einem historisch bedeutungsvollen Gelände: Über 150 bzw. 135 Jahre lang waren hier die Gruben “Dorothea” und “Caroline” bis ins 19. Jahrhundert ertragreichster Teil des Oberharzer Bergbaus. Benannt nach den Töchtern des Königs von Hannover stehen diese Schächte für die Zeit intensiven Bergbaus im Harz. In ihrer Mitte findet sich noch heute das denkmalgeschützte Pulverhäuschen, in dem das Pulver für die Sprengarbeiten in den Gruben gelagert wurde. Nach ihm ist das neuerrichtete Firmengebäude benannt, das nicht nur historisch Interessierten mit Gastlichkeit begegnet. Die Sympatec GmbH verknüpft wirtschaftlichen Erfolg mit kulturellem Engagement: unter den Leitthemen Bewahrung, Vermittlung, Entwicklung und Sinn stiften kooperiert das Unternehmen mit Kulturschaffenden unterschiedlichster Couleur und öffnet seine Türen regelmäßig für kulturelle Veranstaltungen. Ob Kleinkunst oder Höhenflüge Klassischer Musik, zwischen historischen Ahorn-Alleen und Oberharzer Fichten findet sich hier ein offenes Haus des künstlerischen Austauschs.

Damals wie heute bietet das Pulverhaus Zündstoff, der Wege bahnt und neue Perspektiven eröffnet – in diesem Sinne ist es noch immer unentbehrlich für das Leben in der Region und darüber hinaus.