Was ihr wollt - Genderkomödie von William Shakespeare

Harztorwall 16
38300 Wolfenbüttel

Event organiser: Stadt Wolfenbüttel | Kulturbüro, Stadtmarkt 7, 38300 Wolfenbüttel, Deutschland

Tickets

Bitte wenden Sie sich an die Theaterkasse am Stadtmarkt 7A, 05331-86501. Für diese Veranstaltung sind derzeit keine Karten ONLINE verfügbar.

Event info

Genderkomödie von William Shakespeare

Nach einem Schiffbruch rettet sich Viola an die Küste Illyriens, von ihrem Zwillingsbruder Sebastian fehlt jedoch jede Spur. Ohne männlichen Schutz beschließt sie, sich als Mann zu verkleiden. Auf der fremden Insel, die von Musik und Liebe erfüllt ist, herrscht der junge Herzog Orsino, der unsterblich in die Gräfin Olivia verliebt ist. Olivia ist allerdings ganz in der Trauer um ihren Bruder gefangen und weist alle Werbungen des Herzogs zurück. Doch dann erscheint der Jüngling Cesario als neuer Liebesbote im Dienst des Herzogs Orsino. Die Gräfin Olivia verliebt sich in Cesario, der in Wahrheit die verkleidete Viola ist. Damit nicht genug, Viola ihrerseits ist für Orsino entflammt und die Verwirrung der Gefühle ist perfekt. Als schließlich Sebastian auftaucht, überschlagen sich die Ereignisse dieses Wechselspiels um Liebe, Lust und Verführung.

Ein Liebeskosmos der Täuschungen und Enttäuschungen, der Hingabe und Dominanz. Virtuos und poetisch spielt Shakespeare mit der unendlichen Vielfalt sexueller Projektionen und Identitäten. Angesichts unserer heutigen Gender-Debatte beweist er einmal mehr seine universelle Aktualität.

Regie: Saskia Ehlers, Volker Lechtenbrink
Ausstattung: Achim Römer
Besetzung: Thomas Cermak, Parbet Chugh, Anton Faber, Volker Lechtenbrink, Julia Liebetrau, Felix Lohrengel, Jonas Minthe, Ines Nieri, Roland Renner, Stella Roberts, Holger Umbreit und andere
Produktion: Ernst-Deutsch-Theater Hamburg

Foto: Jim Rakete

Location

Lessingtheater
Harztorwall 16
38300 Wolfenbüttel
Germany
Plan route
Image of the venue

In Wolfenbüttel, der Wirkungsstätte Gotthold Ephraim Lessings, einem der bedeutendsten Dichter der deutschen Aufklärung, existiert seit 1909 das nach ihm benannte „Lessingtheater“ und bereichert das Kulturangebot der Region seitdem mit hochklassigem Theaterprogramm.

Nachdem das Haus im Jahre 2007 aufgrund von Sanierungsarbeiten geschlossen wurde, feierte es am 24. Mai 2013 seine Wiedereröffnung. Vor allem technisch wurden das Gebäude und die Bühne auf den neusten Stand gebracht, ohne dabei jedoch das historische, denkmalgeschützte Erscheinungsbild zu verändern. Auf der flexibel nutzbaren Bühne, sollen nun jährlich bis zu 170 Veranstaltungen wie beispielsweise Theateraufführungen oder Konzerte stattfinden. Außerdem werden theaterpädagogische Projekte angeboten, die sich vor allem an Schüler und Lehrer, aber auch an sonstige Theaterbegeisterte und –interessierte richten um diesen die Welt des Theaters näher zu bringen sowie erste Schauspiel- oder Tanzerfahrung zu verschaffen.

Lessing hat das deutsche Theater mit seinen Stücken wie „Nathan der Weise“, die auch heute noch aufgeführt werden, maßgeblich geprägt. Das Lessingtheater ist jedoch nicht nur für Lessing-Liebhaber, sondern aufgrund seines vielfältigen und abwechslungsreichen Veranstaltungsangebots für alle Freunde der Kultur absolut empfehlenswert.