Wandern, ganz anders- Kapellentour zur Hansezeit - Kapellentour zur Hansezeit

Herzogenplatz 2
29525 Uelzen

Tickets ab 10,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Hansestadt Uelzen, Herzogenplatz 2, 29525 Uelzen, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 10,00 €

Kinder (bis 14 J.)

je 4,00 €

Ehrenamtskarte

je 9,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Bitte unbedingt Kontaktdaten aufnehmen!
Lieferart
Postversand

Veranstaltungsinfos

Die Wanderung beginnt auf dem Herzogenplatz am Relief. Dort erfolgt eine Einweisung in den Streckenverlauf. Der Weg führt uns über den Katzenbuckel in die Albertstraße und diese entlang bis zum Ratsteich.
Die Gertrudenkapelle ist dann der erste Punkt mit der Möglichkeit sich zu setzen, ruhig zu werden und den Ausführungen des Vortragenden zu folgen (ca. 20 Minuten). Der weitere Weg führt uns über das Gudestor zurück in die Kernstadt.
Wir erreichen die Mühlenstraße und suchen den ehemaligen Platz des Sitzes des Bischoffs zu Verden auf, dann folgt der Weg in der Mühlenstraße zum ehemaligen Wippenturm. Über die „Lange Brücke“ mit Querung der Ilmenau verlassen wir die Kernstadt.
Die grün leuchtenden Ilmenauwiesen begleiten uns bis zur Höhe des Sportplatzes des Lessinggymnasiums, wo wir nach links abbiegend erneut die Ilmenau queren. Nach kurzer Zeit erreichen wir die vollständig renovierte St. Viti Kapelle. Hier haben wir erneut die Möglichkeit zu sitzen und sich auf die Geschicht der Kapelle zu konzentrieren (ca. 20 Minuten). Der Lüneburger Straße folgend setzen wir unseren Weg fort zur Heiligen-Geist- Kapelle. Die alten Fenster der St. Viti Kapelle aus dem Jahr 1412 sind Ende des 19. Jahrhunderts in die Heiligen-Geist-Kapelle gebracht worden. Sie gehören zu den Meister-werken europäischer Glasmalerei und stellen neben dem Goldenen Schiff das kostbarste Kunstdenkmal des mittelalterlichen Uelzen dar. Für die Besichtigungszeit, bzw. die Möglichkeit einer weiteren Sitzpause sind ca. 30 Minuten geplant. Ein weitere Abschnitt der Wanderung führt uns nun der Lüneburger- und Bahnhofstraße folgend zur St. Marien-kirche/Apostelkapelle/Dreikönigskapelle (ca. 20 Minuten) und der Probstei.
Die Kirche ist unsere letzte Station und bietet erneut die Möglichkeit, zur Ruhe zu kommen, sich zu erholen und den Ausführungen zu lauschen.
Nach ca. 4 km Wegstrecke und einer Gesamtzeit von 3 Std. endet unsere Wanderung am Ausgangspunkt dem Herzogenplatz.

Ort der Veranstaltung

Ratssaal des Rathauses
Herzogenplatz 2
29525 Uelzen
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Rathaus in Uelzen ist Sitz der Lokalpolitik und der Verwaltung der Stadt Uelzen. Hier finden Einwohner wichtige städtische Institutionen wie das Bürgeramt, während sich Besucher in der Touristeninformation über die Stadt und das kulturelle Angebot informieren können. Die von einer markanten Fachwerkarchitektur geprägte Stadt begeistert Gäste vor allem durch ein malerisches Ambiente, das jeden Besuch zu einem Erlebnis für die ganze Familie macht.

Seit 1270 besitzt Uelzen das Stadtrecht. Schnell entwickelte sich Uelzen zu einer wichtigen Braustadt, deren großer wirtschaftlicher Erfolg den Ausbau der Stadt vorantrieb. Beliebter Touristenpunkt der Uelzener Innenstadt ist der Bahnhof, der nach den Plänen des Malers und Architekten Friedensreich Hundertwasser errichtet wurde. Das farbenprächtige Gebäude wurde im Rahmen der EXPO 2000 umgestaltet und erfreut seitdem alle ankommen Bürger und Besucher. Den Weg zur Innenstadt säumen zwanzig Steinskulpturen der Künstlerin Dagmar Glemme, von denen jeder eine andere Geschichte erzählt. Inspiriert durch die Kunst alter und fremder Völker, finden sich auf den Steinen vor allem Symbole und bunte Fabelwesen. Im Zentrum der Stadt steht die imposante St. Marien-Kirche, deren gotischer Bau sakrale Kunstschätze, die größte Orgel der der Lüneburger Heide und das Wahrzeichen der Stadt, das „Goldene Schiff“, beherbergt. Neben der Kirche erwarten die Besucher die Glücksbringer der Stadt Uelzen, die „Uhlenköper“. Der Sage nach bringt das Reiben der des Goldstücks in den Händen des bronzenen Uhlenköper immer genug Geld in die Tasche.

Uelzen bietet seinen Anwohnern und allen Interessierten zahlreiche spannende Orte zum Entdecken und Staunen.