WALFRIEDE SCHMITT und KARSTEN TROYKE - „S`WIRD EINEM JA ALLERHAND GEBOTEN ZUR ZEIT…“

WALFRIEDE SCHMITT und KARSTEN TROYKE  

Domplatz 7
15517 Fürstenwalde/Spree

Tickets from €14.20

Event organiser: Kulturfabrik Fürstenwalde gGmbH, Domplatz 7, 15517 Fürstenwalde, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €14.20

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges
print@home after payment
Mobile Ticket
Mail

Event info

WALFRIEDE SCHMITT und KARSTEN TROYKE sprechen und singen Kurt Tucholsky „S`WIRD EINEM JA ALLERHAND GEBOTEN ZUR ZEIT…“
Der Mann kannte sein Land. In Berlin geboren und aufgewachsen wurde Tucholsky zur berühmtesten Stimme der Zwanziger Jahre. Mal spöttisch, mal sentimental, mal bissig beschreibt er die Weimarer Politik und den Berliner Alltag. 1929 erscheint das gegen Militarismus, Revanchismus und Antisemitismus gerichtete Buch „Deutschland, Deutschland, über alles.“ Angekündigt als „ein Bilderbuch von Kurt Tucholsky und vielen Fotografen, montiert von John Heartfield“ wird dieses Buch das einzige große gemeinsame Projekt der Weggefährten.
Walfriede Schmitt (Sprecherin) interpretiert stimmgewaltig und präzise die erstaunlich aktuellen Texte Tucholskys.
Karsten Troyke (Sänger der Chansons) und Daniel Weltlinger („tanzende“ Geige), bekannt durch ihre kongenialen Interpretationen jüdischen Liedgutes, inszenieren auf witzige und dann auch wieder ernste Weise die vielfach vertonten Texte des Meisters.

Location

Kulturfabrik Fürstenwalde
Am Domplatz 7
15517 Fürstenwalde/Spree
Germany
Plan route
Image of the venue

Die Kulturfabrik in Fürstenwalde gehört zu einem der kulturellen Hotspots der Stadt. Hier finden besonders am Wochenende immer zahlreiche Veranstaltungen statt. Von Lesungen vor kleinerem Publikum bis hin zu großen Open-Airs hat die Kulturfabrik für Jeden etwas im Programm.

Untergebracht ist die Kulturfabrik in einem ehemaligen Brauereigebäude. Schon im 19. Jahrhundert wurde der „Fabrik-Bischofsburg-Komplex“ erbaut- später diente sie als Mälzerei und Margarinefabrik. Zu DDR-Zeiten waren im Gebäude die Lager- und Verwaltungsräume des Staatlichen Großhandels untergebracht. Seit 1992 ist der Komplex im Besitz der Stadt Fürstenwalde. Die Backsteinfassade mit Industriecharakter und die großzügigen Räume sind die perfekten Bedingungen für das soziokulturelle Zentrum. Dank dem Einsatz engagierter Fürstenwalder Kulturvereine wurde die Kulturfabrik ins Leben gerufen. Bis heute ist sie bei den Fürstenwaldern äußerst beliebt. Zur Kulturfabrik gehört neben Events auch ein Kinderladen, das soziokulturelle Zentrum für junge, jung- und hiergebliebene Menschen "Parkclub“, das Museum der Stadt und die künstlerischen Werkstätten. Die Kulturfabrik sorgt auf jeden Fall für viel Leben in Fürstenwalde und fördert in ihrer Vermittlerposition den kulturellen Austausch in der Stadt.

Kommen auch Sie in die Kulturfabrik in Fürstenwaldes Zentrum und genießen Sie das ausgewählte Programm! Der einzigartige Industrie-Charme aus alten Zeiten wird auch Sie begeistern. Mit dem Bus gelangen Sie in nur wenigen Minuten vom Bahnhof aus zur Kulturfabrik. Autofahrern stehen zahlreiche Parkplätze zur Verfügung.