Vom Schmatzen, Schlürfen und Knochenwerfen - Familientheater - Premiere

Galli Theater Berlin  

Hüttenweg 100
14193 Berlin

Veranstalter: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg, Hüttenweg 100, 14193 Berlin, Deutschland

Tickets

Tickets sind an der Schlosskasse erhältlich. Infos unter 030 8133597.

Veranstaltungsinfos

Zu Tisch bei Familie Schmatz gibt's Ärger. Warum essen die Kinder heute mit Fingern und wieso können sie sich plötzlich nicht mehr benehmen? Der Nachwuchs ist um keine Antwort verlegen: Beim Kurfürsten war das auch so üblich. Sie holen Bücher hervor, in denen sie gelesen haben, wie es damals beim Kurfürsten im Jagdschloss Grunewald zugegangen ist ....

Im Rahmen des Kulturerbejahres hat das Galli Theater Berlin im Auftrag der SPSG ein witziges Theaterstück für Groß und Klein entwickelt, das uns in die alten Zeiten zurückversetzt. Mit familiengerechtem Charme gehen die Theaterleute den Fragen nach: Wie war es damals im Jagdschloss Grunewald, als der Kurfürst mit seinem Gefolge von der Jagd zurückkehrte? Wer durfte an der kurfürstlichen Tafel teilnehmen? Was musste für ein kurfürstliches Essen in den Grunewald gekarrt werden? Wie lange dauerte es, ein höfisches Mahl vorzubereiten? Was und wie haben die hohen Herrschaften in der Großen Hofstube des Jagdschlosses Grunewald getafelt? Oder haben sie nach unseren heutigen Ansichten vielleicht sogar eher – gefressen?

Wer Lust hat, darf um 14 Uhr einen kleinen Einblick in das Jagdschloss Grunewald bekommen. Der Schlosseintritt ist für alle Veranstaltungsbesucher kostenfrei.

Der letzte Märchentermin im Jagdschloss Grunewald 2018 findet am 25.11. statt, das Galli Theater Berlin bringt an diesem Tag Hänsel und Gretel auf die Bühne.

Ort der Veranstaltung

Jagdschloss Grunewald
Hüttenweg 100
14193 Berlin
Deutschland
Route planen

Das Jagdschloss Grunewald besitzt gleich mehrere Besonderheiten: Zum einen ist es das älteste erhaltene Schloss ganz Berlins und zum anderen Hochburg für kulturelle Veranstaltungen, wie Ausstellungen, Konzerte und Theateraufführungen.

Bereits 1542 von Kurfürst Joachim II. erbaut, war das Jagdschloss lange in fürstengeschlechtlichem Besitz. Bis 1926 nutzte die Königsfamilie das Gebäude, bevor es dann zur Enteignung kam und das Schloss in staatliches Eigentum umgewandelt wurde. Seitdem erfolgt die Umfunktionierung in ein Museum. Heute ist im Erdgeschoss eine Ausstellung über die Geschichte des Schlosses und im Obergeschoss eine über bedeutende Persönlichkeiten der preußischen Geschichte zu bewundern. Als außerordentliches Highlight gilt aber nach wie vor der einzigartige Renaissancesaal, der mit seinem prachtvollen Dekor eine erhabene Atmosphäre erzeugt.

Das Jagdschloss Grunewald erreichen Sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln über die nächstgelegene Haltestelle in einer viertel Stunde zu Fuß. Für Anreisende mit dem Auto steht eine kleine Anzahl an Parkplätzen direkt vor Ort zur Verfügung, halten Sie sonst in der angrenzenden Umgebung Ausschau.