Vivaldi - Die vier Jahreszeiten

Kammerorchester der neuen Philharmonie Hamburg  

Schloßplatz 4
65183 Wiesbaden

Tickets ab 34,20 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: mbbl concerts, Kottbusser Damm 88, 10967 Berlin, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 34,20 €

Ermäßigung

je 28,70 €

Rollstuhlfahrer + Begleitperson

je 28,70 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigungsberechtigt sind Arbeitslose, Kinder ab 0 Jahre bis einschließlich 16 Jahre, Schüler, Studenten und Schwerbehinderte ab 50 Prozent.
Rollstuhlfahrer / Schwerbehinderte mit B im Ausweis zahlen den Ermäßigungspreis. Die Begleitperson erhält kostenfreien Eintritt ohne eigenes Ticket.
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Das Kammerorchester der Neuen Philharmonie Hamburg Die neue Philharmonie Hamburg wurde 2001 von freischaffenden Berufsmusikern aus aller Welt gegründet. Seitdem hat sich das Orchester einen führenden Platz in der norddeutschen Musiklandschaft erarbeitet und behauptet. Es versteht sich als ein dynamisches Orchester, das von kleineren Besetzungen für Kammerorchester bis hin zu einem großen Symphonieorchester mit Chor ausbaubar ist. Schon ab der Saison 2002/2003 wurden regelmäßig renommierte Gastdirigenten eingeladen. Dazu zählen Roberto Seidel, Ernst Bartel, Mike Steurenthaler, Michael Bank und andere. Das Herzstück blieb jedoch stets das Kammerorchester, das seit seiner Gründung kaum verändert wurde und sehr gut aufeinander eingespielt ist. Seine Philosophie ist es, den Begriff “Kammer” nicht im Sinne eines kleinen Ensembles zu sehen, sondern als eine Verpflichtung zu Spitzenqualität. Mit zahlreichen Gastauftritten in Spanien, Frankreich, Italien und Südkorea hat es sich einen großen Freundeskreis bei den Zuhörern erworben. Die Auslandstourneen und der damit verbundene kulturelle Austausch ermöglichen es ihm somit stets, den musikalischen Horizont zu erweitern. Auf Tournee reist das Kammerorchester je nach Programm manchmal auch ohne Dirigent, ganz in der Tradition der Kammerorchester aus den Zeiten Vivaldis und Mozarts. Die musikalische Leitung übernimmt immer der Konzertmeister des Orchesters, Tigran Mikaelyan. Um sich sämtliche künstlerischen Freiheiten zu bewahren, verzichtet die Neue Philharmonie Hamburg ganz bewusst auf Unterstützung von öffentlichen Fördermitteln und privaten Sponsoren und finanziert sich ausschließlich aus den Eintrittsgeldern. Dieses Konzept macht es dem Kammerorchester möglich, die eigene Interpretation je nach Gefühl und Austausch mit dem Publikum am jeweiligen Abend selbst zu gestalten und auf dieses Weise das Publikum zu unterhalten und nicht steif nach einem vorgegebenen Modell zu belehren.

Ort der Veranstaltung

Marktkirche Wiesbaden
Schlossplatz 5
65183 Wiesbaden
Deutschland
Route planen

Mit seinen 98 Metern erhebt sich der Hauptturm der Marktkirche über Wiesbaden. Als größtes Bauwerk der Stadt wirkt sie dabei beeindruckend und filigran zugleich. Das monumentale Bauwerk war seiner Zeit das größte seiner Art im ganzen Herzogtum und zog damals, wie auch heute noch, zahlreiche Menschen an.

Als Nassauer Landesdom wurde die Marktkirche 1852 erbaut. Der neugotische Ziegelbau ragt am Schlossplatz in den Himmel, war aber gerade am Anfang Stein des Anstoßes: Vielen Wiesbadenern war er zu hoch, außerdem erntete die Kirche wegen dem für die Region so untypischen Backstein Kritik. Mit liebevollen Details ausgestattet schlossen die Bürger ihre Kirche später aber doch ins Herz: Sternenhimmel im Gewölbe und klassizistische Ornamentalik im Inneren sowie viele Türmchen und Fenster von außen machen sie zu einem wunderschönen Kunstwerk christlicher Architektur.

Die Marktkirche zieht auch wegen ihres Carillons zahlreiche Touristen an. Das Glockenspiel aus insgesamt 49 Glocken ist im Hauptturm untergebracht und wird über eine mechanische Klaviatur zum Klingen gebracht. Auch die vier Läuteglocken können in das Spiel miteinbezogen werden und schaffen so farbenprächtige Klangkunstwerke.