VIL

An der Dreikönigskirche 1a
01097 Dresden

Tickets ab 11,00 €

Veranstalter: Societaetstheater gGmbH, An der Dreikönigskirche 1a, 01097 Dresden, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis - Vorverkauf

je 11,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigungen werden gegen Vorlage eines gültigen Berechtigungsausweises für Kinder, Schüler, Studenten, Auszubildende, Rentner, Arbeitslose (ALG I und II), Schwerbeschädigte (ab 80%) sowie Inhaber des Dresdenpasses gewährt. Weitere Ermäßigungen für ALG II-Empfänger und Inhaber des Dresdenpasses an der Abendkasse des Theaters.
print@home

Veranstaltungsinfos

Das Duo VIL ist auf der Suche nach der Stille. Sie nutzen dabei ein minimalistisches Klangbett, darüber in dänischer Sprache die fragile, leicht laszive Stimme von Maria Bay Bechmann. Vielleicht möchte man das Ganze klischeehaft eher nach Island verorten, zu Bands wie Sigur Ros oder Mum.

Die Musik von Vil stammt in erster Linie von Julius Rothlaender. Und der ist wiederum in Lübeck geboren, lebte lange in Berlin, bevor er vor zwei Jahren nach Island gezogen ist. Er spielt als musikalischer Autodidakt Tasteninstrumente und Gitarre, Maria Bay Bechmann ein bisschen Klavier. Außerdem haben sie Alltagsgeräusche eingestreut: Eine Art Zahnbürste sorgt für sphärisches Feedback auf der Gitarre und feine Schwingungen auf dem Xylophon, ein Wandspachtel und anderer Baustellen-Kleinkram für zarte perkussive Tupfer. Entstanden sind die so schlichten wie schönen Kompositionen an gemeinsamen Songwriting-Wochenenden in der Einsamkeit des dänischen oder isländischen Nordens.

Musik: Maria Bay Bechmann (p,voc), Julius Rothlaender (p,keyb,git,voc)

Ort der Veranstaltung

Societaetstheater
An der Dreikönigskirche 1a
01097 Dresden
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Ein historisches Gebäude, ein tolles Programm und eine Bühne, die Platz für Künstler aus dem In- und Ausland bieten. Das ist das Societaetstheater in Dresden. Es schafft den Balanceakt zwischen dem Glanz der vergangenen Jahrhunderte und dem Zauber moderner Inszenierungen.

1779 begann die erste, sehr kurze Nutzung des Societaetstheaters. Nach fünfzig Jahren wurde das Projekt auf Eis gelegt. Mit dem Schauspiel „Die Erinnerung“ schloss das Theater vorrübergehend. Und die Erinnerung an diese Tage veranlasste den Verein „Societaetstheater e. V.“ den Spielbetrieb Ende der 1990er-Jahre wieder aufzunehmen. Seitdem bieten die restaurierten Räumlichkeiten Platz für zwei Bühnen, einen Spielraum im Foyer und eine Bühne im barocken Garten. Ein modernes Theater mit Schwerpunkt auf Sprech-, Tanz-, Musik-, und Figurentheater hat hier Einzug gehalten. Des Weiteren finden hier Werkstattveranstaltungen und Festivals statt.

Das älteste Bürgertheater Dresdens mit der einzigen Gartenbühne Dresdens ist ein Must-See. Neben Zwinger, Frauenkirche und Semperoper gehört dieses Theater zu den Hauptattraktionen der wunderschönen Stadt an der Elbe.

Videos