Vietnam - Reise durch ein unentdecktes Land

Petra & Gerhard Zwerger-Schoner  

Ständehausstr. 4
76133 Karlsruhe

Tickets from €16.00
Concessions available

Event organiser: Spitzer Kulturmanagement, Pforzheimer Str. 202, 76275 Ettlingen, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €16.00

Ermäßigt

per €12.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Ermäßigungen für Schüler, Studenten bis 30 Jahre und Schwerbehinderte mit entsprechendem Nachweis.
print@home after payment
Mail

Event info

Multimediashow von Petra & Gerhard Zwerger-Schoner

Vietnam erleben! Über zwei Jahre hinweg haben die Reisejournalisten Petra & Gerhard Zwerger-Schoner die „Perle Indochinas“ bereist.

Erleben Sie die Vielfalt und den Charme Vietnams auf einer fantastischen und atemberaubenden, virtuellen Reise! Traumhafte Landschaften, sagenumwobene Buchten, uralte Kulturschätze und nicht zuletzt die heitere Lebensart der geschäftigen und gastfreundlichen Menschen machen Vietnam zu einem Land, das zauberhafter und abwechslungsreicher nicht sein könnte.

Start ist im tropischen Süden, in der rastlosen Metropole Saigon. Einer Stadt die weder tags noch nachts zur Ruhe kommt, wo allein das Überqueren einer Straße zum Abenteuer werden kann. Über die schönsten Winkel des Landes führt die Reise dann hinauf Richtung Nordvietnam, in dessen Herz die alte, noch sehr traditionell wirkende Hauptstadt Hanoi lebhaft pulsiert.

Zahlreiche Highlights liegen zwischen der knapp 1700 km voneinander entfernten südlichen und nördlichen Grenze Vietnams. Die endlos weiten Strände der „Smaragd Insel“ Phu Quoc, das saftig grüne Mekong Delta mit seinen schwimmenden Märkten, die weißen Sanddünen bei Mui Ne, das liebliche zentrale Hochland, die pittoresken Gassen der Schneiderstadt Hoi An, die alte Kaiserstadt Hue, die malerische Halong-Bucht oder die farbenprächtigen Volksstämme im Bergland nahe der chinesischen Grenze, sind nur ein Auszug der vielen Höhepunkte entlang der Reiseroute.

Nahe der Grenze zu Kambodscha liegt die „Smaragdinsel“ Phu Quoc. Dort genießen wir die endlosen Sandstrände und staunen über die Produktion der legendären Fischsauce. Im Mekong Delta erkunden wir die Lebensader Vietnams, die schwimmenden Märkte, einfache Siedlungen und lernen die hart arbeitenden Händler und Fischer kennen. Abenteuerlich wird die Fahrt mit den regionalen Minibussen Richtung Norden, vorbei an den Mahnmalen des Krieges. Ein weit verzweigtes unterirdisches System des Vietcong erinnert bei Cu Chi an schauderhafte Geschehnisse. Begeistert wohnen wir den Gebetszeremonien im großen Cao Dai Tempel bei. Die bunteste Religionsgemeinschaft Vietnams hat dort ihr Zentrum. Entlang der Küstenstraße freuen wir uns über den Komfort der touristisch gut erschlossenen Regionen. Palmenstrände und traditionelle Fischerdörfer warten geradezu auf unseren Besuch. Ein fotografisches Paradies verbirgt der Ort Mui Ne: riesige Sanddünen! Rote, gelbe, weiße – ein aufsehenerregendes Naturphänomen, das man im tropischen Vietnam nicht unbedingt erwarten würde.

Auf einer mehrtägigen Motorradtour lernen wir das zentrale Hochland kennen. In der charmanten Kleinstadt Dalat treffen wir Josef, einen vietnamesischen Motorrad Guide. Mit ihm gemeinsam geht es vorbei an traumhaften Bergkulissen und malerischen Seen und Wasserfällen. Josef scheint fast jeden Menschen in der Region zu kennen und so bekommen wir tiefen Einblick in das alltägliche Leben der gastfreundlichen Menschen. Ein religiöses Festival der besonderen Art erleben wir am Cham-Heiligtum Po Nagar in Nha Trang. Tausende Pilger feiern 4 Tage lang mit Gebeten, Riten und traditionellen Tänzen ein farbenprächtiges Volksfest.


Die Schneiderstadt Hoi An verwöhnt uns nicht nur mit köstlicher vietnamesischer Küche, in ihren pittoresken Gassen und historischen Häusern fühlen wir uns, wie Jahrhunderte zurück versetzt. Ähnlich ergeht es uns in Hue, der alten ehrwürdigen Kaiserstadt. Die nördlichen Regionen Vietnams erreichen wir mit dem Zug. Sagenhafte Landschaften ziehen in gemächlichem Tempo an uns vorbei. In der trockenen Halong Bucht rudern wir durch kristallklare Wasserkanäle und weit verzweigte Wasserwege, durch stockdunkle Höhlen und erklimmen traumhafte Aussichtsberge. Das landschaftliche Highlight bildet die Halong Meeres Bucht. Über 3000 Kalksteinkegel ragen aus dem Meer und bieten ein bizarres Bild. Riesige Tropfsteinhöhlen warten versteckt auf den Inseln, ein außergewöhnliches, in bunten Farben beleuchtetes Erlebnis. Einige Tage segeln wir mit einer Dschunke durch eine verwunschene Welt aus Karstinseln, bis wir schließlich auf der, vom Dschungel überwucherten Insel Cat Ba wieder an Land gehen. Hier wandern wir durch dichten Urwald bis auf die Gipfel des gleichnamigen Nationalparks.

Aber auch die Hauptstadt Hanoi zieht uns in ihren Bann, Hektik und Lärm verschmelzen hier mit skurrilen Straßenszenen. Das ganze Leben spielt sich auf der Straße ab, hier wird gekocht, gehandelt, rasiert, massiert – und alles gemeinsam macht diese Stadt zu einem Erlebnis.

Hanoi ist auch der Ausgangspunkt für eine 10 tägige Jeepfahrt durch das nördliche Bergland. Entlang lieblicher Täler, vorbei an sattgrünen Reisterrassen, geht es über zahlreiche Pässe immer weiter nach Norden, bis wir schließlich im malerisch gelegenen Bergort Sapa ankommen. In den fantastischen Bergregionen der Umgebung leben die unterschiedlichsten ethnischen Minderheiten Vietnams. Der sonntägliche „Liebesmarkt“ in Sapa ist Touristenattraktion. Doch weiter oben an der chinesischen Grenze entdecken wir auch rein traditionelle Märkte, auf denen noch Affen, Esel und Schweine und natürlich Gemüse gehandelt werden. Auch wenn die Lebensumstände oft hart und einfach sind, begegnen uns die Menschen immer mit einem Lächeln im Gesicht.

Neben ihren ganz persönlichen Eindrücken und Erfahrungen präsentieren die mehrfach ausgezeichneten Reisejournalisten ein informatives, umfassendes Bild Vietnams: Von uralter Kultur und Geschichte und fantastischen Landschaften. Von den Menschen Vietnams, die ihnen ans Herz gewachsen sind, von ihren Schwierigkeiten und wie sie diese meistern. Und nicht zuletzt von vielen spannenden Abenteuern und humorvollen Geschichten aus einer Reise durch Vietnam.

Location

Stephanssaal
Ständehausstr. 4
76133 Karlsruhe
Germany
Plan route

Der Stephanssaal liegt mitten im Stadtzentrum von Karlsruhe. Hier wird dem Publikum ein buntes und hochklassiges Programm geboten. Vorträge, Konzerte und Theateraufführungen finden hier statt und locken das Publikum in den kleinen, aber sehr feinen Saal.

Der Stephanssaal liegt direkt gegenüber der namensgebenden Kirche St. Stephan. Hier finden bis zu 350 Personen auf dem Parkett Platz und weitere hundert Zuschauer und Zuschauerinnen können das Geschehen vom Balkon und den Rängen verfolgen. Auf dem Parkett können auch Tische aufgestellt werden. Hier kann also jeder Veranstaltung der passende Rahmen verliehen werden. Natürlich ist der Saal mit moderner Veranstaltungstechnik ausgestattet und so steht einem perfekten Event nichts im Weg. Der Stephanssaal ist bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Von der Haltestelle „Herrenstraße“ sind es nur wenige Meter zum Stephanssaal. Und vor oder nach den Veranstaltungen können Sie sich auf dem nahe gelegenen Friedrichsplatz entspannen. Keine Frage, der Stephanssaal überzeugt nicht nur durch sein hervorragendes Programm, sondern auch durch das tolle Ambiente und die Lage. Hier passt einfach alles zusammen.

Lassen Sie sich die Veranstaltungen im Stephanssaal auf keinen Fall entgehen. Erleben Sie unvergessliche Events und spannende Vorträge in einzigartiger Atmosphäre. Hier ist garantiert für jeden etwas dabei!