VEGA - „V LIVE 2018“

Murnaustraße 1
65189 Wiesbaden

Veranstalter: Schlachthof Wiesbaden, Murnaustr. 1, 65189 Wiesbaden, Deutschland

Tickets

AUSVERKAUFT! - Zusatzkonzert am 27.11.2018

Veranstaltungsinfos

Rap aus der Mainmetropole ist düster das steht fest. Eine dieser düsteren Gestalten der Frankfurter Szene ist Vega, der sich mit seiner Mukke bundesweit im Game etabliert hat und heute nicht mehr aus dem deutschen Straßenrap wegzudenken ist.

Vega heißt mit bürgerlichem Namen Andre Witter und erblickte 1985 das Licht der Welt. Schon früh begann er sich mit Rapmusik auseinanderzusetzen und erschuf einige Mixtapes und EPs, bis er 2005 das „Unzerfikkbar Mixtape“ herausbrachte und erste Aufmerksamkeit auf sich lenkte. Fortan war er Member der Crew Rare-Squad und lernte wenig später Seperate kennen, bei dessen Label er unterschrieb. Es folgten viele Feature-Parts, der Austritt von Buckwheats Music und die ersten Solo-Songs. Nachdem Bosca auf ihn aufmerksam wurde, erschien 2009 Vegas Debütalbum „Lieber bleib ich broke“. 2011 beschloss er, mit „Freunde von Niemand“ sein eigenes Label zu gründen, über die er seine Nachfolgealben „Vincent“, „Nero“ und „Kaos“ herausbrachte und damit die deutschen Charts eroberte.

Wer Vega kennt, der weiß von seiner Energie, Dynamik und Emotion, die er auf das Papier bringt und auf der Bühne mit seinen Anhängern teilt. Ein absolutes Pflichtprogramm für jeden Fan und jeden, der es werden will!

Ort der Veranstaltung

Schlachthof Wiesbaden
Murnaustraße 1
65189 Wiesbaden
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Unweit des Hauptbahnhofs ist der Schlachthof zu einem der wichtigsten Veranstaltungsräume der hessischen Landeshauptstadt avanciert. Stars wie „Sportfreunde Stiller“, „Sisters of Mercy“, „Dropkick Murphys“ und „Deichkind“ sind hier schon aufgetreten.

Ende des 19. Jahrhunderts wurde der Schlachthof errichtet. Nach hundertjähriger Inbetriebnahme wurden die Hallen geschlossen. Mitte der 1990er begann dann der Umbau des Schlachthofs zur Konzertbühne. In unzähligen Stunden verwandelten Freiwillige und Musikbegeisterte die kargen Hallen in ein kulturelles Zentrum. 2010 folgte ein weiterer Umbau, bei dem die Stadt mithalf. Hier zeigt sich, wie sehr der Schlachthof im Ansehen der Stadt gestiegen ist. Jetzt bietet der Schlachthof Platz für große Konzerte, Poetry Slams und Lesungen. Schon von weitem lädt der Schlachthof mit seiner einzigartigen Fassade ein. Graffiti-Künstler aus aller Welt haben sich hier verewigt. Und das Äußere zeigt, was das Innere zu bieten hat: Kunst fernab des Mainstreams, rau und unangepasst, nicht so makellos wie die Fassaden des Theaters oder des Kasinos.

Der Schlachthof in Wiesbaden hat es schon längst zu internationalem Ruhm geschafft. Die großen Bands machen hier Halt, um die Atmosphäre zu genießen und den begeisterten Zuhörern einzuheizen.