VAUDEVILLE BLUES MEETS BOOGIE WOOGIE - Christian Christl & Scarlett Andrews

Lindenallee 23
15890 Eisenhüttenstadt

Tickets from €13.65
Concessions available

Event organiser: Stadt Eisenhüttenstadt, Lindenallee 23, 15890 Eisenhüttenstadt, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Standard

per €15.00

Ermäßigung

per €13.65

Rollstuhl 1. Kat.

Ermäßigung

per €13.65

Begleitperson 1. Kat.

Ermäßigung

per €13.65

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Ermäßigung mit Nachweis: gültig für Kinder, Schüler, Azubis, Studenten, monatlichen Leistungsbeziehern nach dem SGB II und XII und Schwerbehinderten mit dem Vermerk "B" sowie deren Begleitpersonen gegen Vorlage eines entsprechenden Nachweises bzw. nach Vorlage des EH-Passes.
Das Wahl-Abo ist jeweils in der 1. Preiskategorie erhältlich.
print@home after payment
Mail

Event info

Die 20er Jahre waren weltweit ein besonderes Phänomen: Die Partyszene in New York, Paris und Berlin boomte. Die Musik namens Jazz wurde swingend. Künstlerinnen wie Bessie Smith hatten erste Millionverkaufs-Erfolge – (Downhearted Blues 1923). Der Boogie Woogie wurde erfunden (Chicago 1929). Die Prohibition hatte Amerika im Griff. Elegante Parties in verschwiegenen Kneipen, sog. Speak-Easies und auch in großen Ballsälen gehörten zum Alltag.

Scarlett Andrews singt zum 100-jährigen Jubiläum der Roaring Twenties (Goldenen Zwanziger) Songs, die in dieser Dekade Geschichte schrieben: Downhearted Blues natürlich, und auch den Pinetop`s Boogie Woogie. Aint misbehaving von Fats Waller oder auch I wanna be loved by you, das in den 20er Jahren komponiert, aber erst viele Jahre später durch Marilyn Monroe berühmt werden sollte.

Scarlett Andrews war in den letzten 10 Jahren in Jazzclubs und auf Festivals unter anderem in Frankreich, Ungarn, der Schweiz, Österreich und in ganz Deutschland zu hören. Am Klavier wird sie von Blues und Boogie- Pianist Christian Christl (Preis der Deutschen Schallplattenkritik) begleitet.

Location

Friedrich-Wolf-Theater
Lindenallee 23
15890 Eisenhüttenstadt
Germany
Plan route
Image of the venue

Das Friedrich-Wolf-Theater gilt als kulturelles Zentrum von Eisenhüttenstadt. Es besteht aus vier verschiedenen Spielstätten: Dem Theatersaal und dem Rangfoyer, der „kleinen bühne“ und einer im Grünen gelegenen Freilichtbühne, die im Sommer für Open-Air-Veranstaltungen genutzt wird.

Das Theater wurde 1955 eröffnet und stand zunächst allein in der Landschaft. Das brandenburgische Eisenhüttenstadt war damals noch im Aufbau als erste Planstadt der damaligen DDR, der gelbe Säulenbau also ein Vorstoß für ein kulturelles Gemeinschaftsleben. Auf der Bühne gaben sich damals die Größen der DDR-Showszene die Klinke in die Hand, aber auch klassisches Theater wurde gezeigt. Nach der Wende wurde der Theaterbetrieb fortgesetzt, nach der Renovierung 2010 ergänzte man das Programm um Lesungen und Musikveranstaltungen. Mittlerweile kann das Friedrich-Wolf-Theater auf über 60 Jahre Geschichte zurückblicken und ist bei den Besuchern sehr beliebt. Der stimmungsvolle Hauptsaal bietet ebenso wie die moderne „kleine bühne“ die ideale Atmosphäre für jede Art von Veranstaltung.

Die Anreise zum Theater kann mit dem Auto über die E30/A12 aus der Richtung Berlin oder über die B97/B112 aus der Richtung Cottbus erfolgen – Parkplätze stehen am City Center zur Verfügung. Auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Theater gut erreichbar, der Busbahnhof befindet sich in Laufweite und wird von verschiedenen Buslinien angefahren.