Valentinsspecial: Kerzenführung mit Wein

Kloster Eberbach
65346 Eltville im Rheingau

Tickets ab 44,90 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Stiftung Kloster Eberbach, Kloster Eberbach, 65346 Eltville im Rheingau, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 44,90 €

Safttrinker

je 39,90 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Als alkoholfreie Alternative bieten wir Traubensaft an (5 € Ermäßigung)
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Erleben Sie einen außergewöhnlichen Abend! Mit seiner rund 900-jährigen Geschichte ist das Kloster auf die Ewigkeit angelegt. Welcher Ort wäre passender, um den Valentinstag mit dem Menschen zu feiern, der Ihnen besonders am Herzen liegt.
Mit Kerzenlicht beleuchtet ist die Klosterführung ein stimmungsvolles Erlebnis. Genießen Sie die Zeit mit den Menschen, die Ihnen besonders am Herzen liegen. In den historischen Weinkellern genießen Sie vor und nach der Führung jeweils zwei erlesene Weine und können sich von der romantischen Atmosphäre inspirieren lassen.
Jeder Teilnehmer ab 12 Jahre erhält für die Dauer des Rundgangs eine hochwertige Kerze mit Tropfschutz. Jüngere Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten eine batteriebetriebene Kerze. Die elektrische Beleuchtung ist auf das notwendigste Maß reduziert oder wird durch Kerzen ersetzt. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden in Gruppen (maximal 25 Personen) von jeweils einem Gästeführer begleitet.

Ort der Veranstaltung

Kloster Eberbach
Kloster Eberbach
65346 Eltville im Rheingau
Deutschland
Route planen

Kloster Eberbach war schon seiner Zeit bekannt für den Weinbau und ist eines der ältesten und bedeutendsten Zisterzienserklöster Deutschlands. Mit den beeindruckenden romanischen und gotischen Bauten, die durch einzigartige Glücksfälle die Wirren der Zeit unbeschadet überstanden haben, zählt Eberbach als beachtenswertes Bau- und Kunstdenkmal.

1136 wurde die Abtei Eberbach von Bernhard von Clairvaux gegründet und gemäß der cluniazensischen Klosterreform in der architektonischen Schlichtheit der Romanik erbaut. Die Basilika ohne aufwendige Ornamente oder Bauschmuck zeugt davon. Teile der mittelalterlichen Ausstattung, die Bibliothek und das damals größte Weinfass der Welt gingen im Zuge des Dreißigjährigen Krieges verloren. Während des Absolutismus kamen neue Gebäude hinzu, die auch durch den damals typischen Prunk und Bombast gekennzeichnet sind. Vor allem für den Weinbau ist das Kloster Eberbach seit jeher bekannt gewesen: Durch Schenkungen kamen die Mönche in den Besitz zahlreicher Wingerte, bereits seit dem 16. Jahrhundert werden hier Weinbehandlungen durch Schwefel angewendet.

Kloster Eberbach zeichnet sich auch durch ein reiches kulturelles Angebot aus. Im Obergeschoss ist das Abteimuseum untergebracht, in dem die frühere Abtei- und Ordenskultur anhand zahlreicher Exponate dargestellt ist. Auch die Tradition des Weines wird hier fortgesetzt: Bei Weinführungen können Sie Klosterarchitektur und Weingenuss auf einmal erleben. Doch nicht nur dafür ist Kloster Eberbach einen Besuch wert. In den nahezu unveränderten Klosterräumen finden oft Filmproduktionen statt: Eberbach war Drehort für den weltbekannten Bestseller „Der Name der Rose“ von Umberto Eco und die Verfilmung des Lebens der Hildegard von Bingen.