Designticket

URIAH HEEP - special guest THE ZOMBIES

URIAH HEEP  

Spielbudenplatz 19
20359 Hamburg

Tickets ab 53,30 €

Veranstalter: MEWES Entertainment Group GmbH, Maimoorweg 44, 22179 Hamburg, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 53,30 €

VIP

Normalpreis

je 165,30 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Personen mit Schwerbehinderung und "B" im Ausweis zahlen den Normalpreis. Die Begleitperson erhält kostenfreien Eintritt.
Der Behindertenausweis wird beim Einlass kontrolliert.

Die exklusiven VIP Meet & Greet Packages enthalten:
- bester verfügbarer Sitzplatz oder bei Stehplatzveranstaltung früherer Zugang (ausser Fürth)
- Meet & Greet mit URIAH HEEP inkl. einem Bandphoto
- exklusiver Tourpass („Laminate“)
Postversand

Veranstaltungsinfos

Die exklusiven VIP Meet & Greet Packages enthalten:
- bester verfügbarer Sitzplatz oder bei Stehplatzveranstaltung früherer Zugang (ausser Fürth)
- Meet & Greet mit URIAH HEEP inkl. einem Bandphoto
- exklusiver Tourpass („Laminate“)


URIAH HEEP
with special guests:
THE ZOMBIES

Im Herbst 2018 kommen die britischen Hard Rock Pioniere URIAH HEEP endlich wieder auf eine ausgiebige Tour mit 14 Konzerten nach Deutschland. Als Special Guests sind keine Geringeren als die legendären THE ZOMBIES mit Rod Argent und Colin Blunstone dabei, deren Reunion 2008 eine kleine Sensation darstellte.

URIAH HEEP gelten als die Mitbegründer des progressiven Hard Rock Anfang der 70er Jahre. Ihrem Trademark-Sound aus Mick Box’ Wah-Wah Gitarre und der mächtigen Hammond Orgel sind sie bis heute treu geblieben. Herausragend waren bei URIAH HEEP immer die Lead-Vocals und Chor-Arrangements, die ihnen das Attribut „Beach Boys of Heavy Metal“ einbrachte und unzählige Bands bis hin zu Queen beeinflusste.

In ihrer fast 50 Jahre andauernden Karriere haben URIAH HEEP 25 Studio Alben und zahlreiche Live Aufnahmen veröffentlicht und bis heute über 40 Millionen Tonträger verkauft. Dank unermüdlicher Tour Aktivitäten haben sich URIAH HEEP eine weltweite Fanbasis geschaffen. So waren sie auch die erste westliche Rock Band, die 1987 vor 180.000 Menschen in Moskau spielte.

Das aktuelle Line-up der Band besteht aus Bandgründer Mick Box (lead guitar), Bernie Shaw (vocals), Phil Lanzon (keyboards), Dave Rimmer (bass) und Russell Gilbrook (drums). Im Gepäck werden sie auch ein neues Album haben. Aber natürlich werden Top-Hits wie „Lady in Black“, „Look at yourself“, „Gypsy“ und „Easy Livin‘“ im Mittelpunkt der Show stehen.

THE ZOMBIES gehörten 2017 zu den Nominierten der Rock’n’Roll Hall of Fame und wurden in Cleveland im Rahmen einer Ausstellung zur „British Invasion“ besonders geehrt. Mit Hits wie „She’s not There“ oder „Time of the Season“ prägten sie die Beat Ära der 60er & 70er Jahre. Ihr Konzeptalbum „Odessey and Oracle“ aus dem Jahr 1968 schaffte es in die Liste der „Besten Platten aller Zeiten“ des Rolling Stone Magazin. So können sich die Fans auf gleich 2 legendäre britische Rock-Institutionen freuen!

Die exklusiven VIP Meet & Greet Packages enthalten:
- bester verfügbarer Sitzplatz oder bei Stehplatzveranstaltung früherer Zugang (ausser Fürth)
- Meet & Greet mit URIAH HEEP inkl. einem Bandphoto
- exklusiver Tourpass („Laminate“)

Ort der Veranstaltung

Docks Hamburg
Spielbudenplatz 19
20359 Hamburg
Deutschland
Route planen

Metallica nannte ihn „den verdammt beste(n) Klub der Welt“ und auch die Besucher sind sich einig: das Docks in Hamburg ist ein Club der Superlative! Nicht nur ist das Docks mit einer Kapazität von maximal 1.500 Besuchern der größte Club Hamburgs, sondern auch was die Events anbelangt, ist das Docks absolut überragend!

Wo heute bei Konzerten und Live-Acts getanzt und gefeiert wird, war einst um die Jahrhundertwende Hamburgs erstes Filmtheater untergebracht. 1900 eröffnete hier im Herzen von St. Pauli das erste Kino Deutschlands unter dem Namen „Knopfs Lichtspielhaus“. Neben Filmen präsentierte der Macher Eberhard Knopf seinen staunenden Besuchern so einige Kuriositäten – darunter die „Weltwunder Australiens“ oder auch den „größten Mann der Welt.“ Das Kino konnte sich lange halten, selbst im Zweiten Weltkrieg blieb es weitestgehend bestehen. In den 1960er Jahren wurde es dann zwischenzeitlich zu einem Erotikkino und später Hollywoodfilmtheater um dann in den 1980er Jahren zu dem Club Hamburgs zu werden: das Docks wurde 1988 geboren!

Seit der Eröffnung waren im Docks bereits alle Größen der Musik-Branche zu Gast: von Bob Dylan, über David Bowie und Roxette bis hin zu Nelly Furtado. Die Macher des Docks denken noch lange nicht ans Aufhören und so wird es auch in der Zukunft noch herausragende Events im Docks geben. Das Docks ist einfach Kult! Wer nach dem Konzert noch weitertanzen will, der kann in die angrenzende Prinzenbar kommen.