Designticket

URIAH HEEP - special guest THE ZOMBIES

URIAH HEEP  

Friedrichstraße 101
10117 Berlin

Tickets ab 57,50 €

Veranstalter: Concertbüro Zahlmann GmbH, Rotherstraße 17, 10245 Berlin, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Die exklusiven VIP Meet & Greet Packages enthalten:
- bester verfügbarer Sitzplatz oder bei Stehplatzveranstaltung früherer Zugang (ausser Fürth)
- Meet & Greet mit URIAH HEEP inkl. einem Bandphoto
- exklusiver Tourpass („Laminate“)


URIAH HEEP
with special guests:
THE ZOMBIES

Im Herbst 2018 kommen die britischen Hard Rock Pioniere URIAH HEEP endlich wieder auf eine ausgiebige Tour mit 14 Konzerten nach Deutschland. Als Special Guests sind keine Geringeren als die legendären THE ZOMBIES mit Rod Argent und Colin Blunstone dabei, deren Reunion 2008 eine kleine Sensation darstellte.

URIAH HEEP gelten als die Mitbegründer des progressiven Hard Rock Anfang der 70er Jahre. Ihrem Trademark-Sound aus Mick Box’ Wah-Wah Gitarre und der mächtigen Hammond Orgel sind sie bis heute treu geblieben. Herausragend waren bei URIAH HEEP immer die Lead-Vocals und Chor-Arrangements, die ihnen das Attribut „Beach Boys of Heavy Metal“ einbrachte und unzählige Bands bis hin zu Queen beeinflusste.

In ihrer fast 50 Jahre andauernden Karriere haben URIAH HEEP 25 Studio Alben und zahlreiche Live Aufnahmen veröffentlicht und bis heute über 40 Millionen Tonträger verkauft. Dank unermüdlicher Tour Aktivitäten haben sich URIAH HEEP eine weltweite Fanbasis geschaffen. So waren sie auch die erste westliche Rock Band, die 1987 vor 180.000 Menschen in Moskau spielte.

Das aktuelle Line-up der Band besteht aus Bandgründer Mick Box (lead guitar), Bernie Shaw (vocals), Phil Lanzon (keyboards), Dave Rimmer (bass) und Russell Gilbrook (drums). Im Gepäck werden sie auch ein neues Album haben. Aber natürlich werden Top-Hits wie „Lady in Black“, „Look at yourself“, „Gypsy“ und „Easy Livin‘“ im Mittelpunkt der Show stehen.

THE ZOMBIES gehörten 2017 zu den Nominierten der Rock’n’Roll Hall of Fame und wurden in Cleveland im Rahmen einer Ausstellung zur „British Invasion“ besonders geehrt. Mit Hits wie „She’s not There“ oder „Time of the Season“ prägten sie die Beat Ära der 60er & 70er Jahre. Ihr Konzeptalbum „Odessey and Oracle“ aus dem Jahr 1968 schaffte es in die Liste der „Besten Platten aller Zeiten“ des Rolling Stone Magazin. So können sich die Fans auf gleich 2 legendäre britische Rock-Institutionen freuen!

Die exklusiven VIP Meet & Greet Packages enthalten:
- bester verfügbarer Sitzplatz oder bei Stehplatzveranstaltung früherer Zugang (ausser Fürth)
- Meet & Greet mit URIAH HEEP inkl. einem Bandphoto
- exklusiver Tourpass („Laminate“)

Ort der Veranstaltung

Admiralspalast
Friedrichstraße 101
10117 Berlin
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Der Admiralspalast in Berlin zeichnet sich durch seine einmalige Mischung aus Kultur und Clubszene aus und bietet genau das in ebenso einmaliger, historischer Atmosphäre. Im geschichtsträchtigen Ambiente des Admiralspalasts finden heute glanzvolle Höhepunkte des Berliner Kulturlebens statt: Egal, ob Konzert, Kabarett, Ballett oder Theater, hier ist immer etwas los.

Als eine der wenigen noch erhaltenen Vergnügungsstätten, wo Anfang des 20. Jahrhunderts Menschen zum Eisballett strömten, sich in den klassischen Bädern entspannten oder ins Lichtspielhaus gingen, lockt der Admiralspalast auch heute noch mit einem facettenreichen Programm. 1911 wurde das Haus eröffnet und bot damals mit einem Salonbad, Kegelbahnen und Lichtspieltheater zahlreiche Möglichkeiten zum Amüsement. Später wurde es als Revuetheater schließlich Auftrittsort der legendären Haller-Girls oder von Johannes Heesters.

Herzstück des historischen Admiralspalasts ist dabei der Theatersaal, der mit roten Samtvorhängen, dem imposanten Kronleuchter und edlen Emporen einen würdigen und glanzvollen Rahmen gibt. Dank individueller Bestuhlung sind hier die vielfältigsten Veranstaltungen möglich. Das moderne Studio bietet ebenso wie das F101 den perfekten Ort für kleinere Lesungen oder Kabaretts. Ein großzügiges Foyer mit Art déco Elementen und separatem Barbereich komplettiert das umfangreiche Raumangebot.