Uptown Classics / 2 - C.P.E. Bach, Vanhal & J.S.Bach

Sternstraße 73
42275 Wuppertal

Tickets ab 17,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Wuppertaler Bühnen und Sinfonieorchester GmbH, Kurt-Drees-Straße 4, 42283 Wuppertal, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 17,00 €

Ermäßigt 50%

je 8,50 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigungen/Sonderpreise

Schüler-/Schulklassenpreis:
Schüler zahlen für Opern- und Schauspielvorstellungen ausgenommen Musical 6,00 € (Premiere 8,00 €) auf allen Plätzen.

Andere Ermäßigungsberechtigte
Studenten, Azubis bis 27 J., Bundesfreiwilligendienstleistende, Arbeitslose, Inhaber Wuppertal-Pass – gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises:
50 % Rabatt auf alle Preise
(ausgenommen Familienstück, Matineen, Theatertag, Gastspiele, Benefizpreise und andere Sonderpreis-Vorstellungen).

Freien Eintritt haben Begleitpersonen von Schwerbehinderten,
wenn diese durch Vorlage des Ausweises die Notwendigkeit einer ständigen Begleitung nachweisen. Karten sind ausschließlich über die Kulturkarte erhältlich.

KulturKarte
Kirchplatz 1
42103 Wuppertal
Telefon 0202 563 76 66
Fax 0202 563 78 76 66
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Schon seit über 150 Jahren verzaubert das Sinfonieorchester Wuppertal Fans und Kritiker gleichermaßen, und gilt damit als eines der traditionsreichsten und erfolgversprechendsten deutschen Orchester. In der klanglich und architektonisch bemerkenswerten Stadthalle Wuppertal am Johannisberg spielt das Ensemble über 40 Konzerte pro Saison – von Jahr zu Jahr vor einem größeren, begeisterten Publikum!

Viele berühmte Dirigenten begannen hier ihre musikalische Laufbahn, darunter bis heute weltbekannte Namen wie Hermann von Schmeidel, Otto Klemperer, Erich Kleiber und Hans Weisbach. Seit 2004/05 werden die 88 Musikerinnen und Musiker von Prof. Toshiyuki Kamioka geleitet, seit 2009/10 als Chefdirigent, davor als Generalmusikdirektor. Regelmäßig ist das Ensemble im In- und Ausland zu Gast, außerdem engagiert sich das Orchester sehr für die jüngeren Konzertbesucher: neben Schulauftritten präsentiert sich das Ensemble in Familienkonzerten als „Orchester zum Anfassen“.

Konzerte des Sinfonieorchesters sind ein gewaltiges, aufregendes Hörerlebnis, das die Herzen jedes Klassikfans höher schlagen lassen wird!

Ort der Veranstaltung

Immanuelskirche Wuppertal
Von-Eynern-Straße 73
42275 Wuppertal
Deutschland
Route planen

Als zweite Kirche für die reformierte Gemeinde in Wuppertals Stadtteil Oberbarmen war die Immanuelskirche einst einer der religiösen Mittelpunkte der Barmen-Gemarke. Seit der Säkularisierung ist sie zwar nicht mehr von geistlicher Bedeutung, dafür aber umso mehr für das kulturelle Leben von Wichtigkeit.

Im Jahr 1869 konnte die neugotische Immanuelskirche feierlich eröffnet werden. Wie durch ein Wunder überstand das Gotteshaus beide Weltkriege, trotz der immensen Schäden in der näheren Umgebung, fast unbeschadet. Als dann durch die Zusammenlegung einzelner Gemeinden das Ende der Immanuelskirche gekommen sein sollte, wurde ein neues Nutzungskonzept gefunden: Das ehemalige Gotteshaus wurde zur Kulturkirche. Als Ort, an dem Kultur zum unvergesslichen Ereignis wird, ist die Immanuelskirche in Wuppertal nun äußerst beliebt. Die überragende Akustik macht erstklassige Konzerte oder CD-Einspielungen möglich, auch für allerlei andere Veranstaltungen wie Theaterinszenierungen bietet sie einen außergewöhnlichen Rahmen.

Bestimmt wird der Charakter der Immanuelskirche durch die charakteristischen Stahl- und Holzkonstruktionen im Stil der Industriegotik. Unter dem offenen, hölzernen Dachstuhl finden etwa 700 Gäste Platz, um sich in der außergewöhnlichen Atmosphäre der Kulturkirche verzaubern zu lassen. Die erstklassige Akustik und das ganz besonders inspirierende Ambiente machen das ehemalige Gotteshaus bei Zuschauern wie Künstlern gleichermaßen beliebt. Neben dem großzügigen Raum im Kirchenschiff verfügt die Immanuelskirche auch noch über einen großen Festsaal und einen Clubraum für kleine Veranstaltungen.