Ulrich Rach und Steffi Zachmeier - "Na dann - ein frohes Fest"

Maximilianstraße 27a
91522 Ansbach

Tickets ab 12,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Ansbacher Kammerspiele e.V., Maximilianstraße 29, 91522 Ansbach, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Nichtmitglieder

je 12,00 €

Mitglieder

je 9,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigung sofern angeboten gelten für Kinder bis einschließlich 14 Jahren. Schwerbeschädigte mit gültigem Ausweis (Begleitperson erforderlich) wenden sich telefonisch an die Geschäftsstelle der Kammerspiele 0981/13756.
Mitgliederkarten sind nur in Verbindung mit dem Mitgliedsausweis gültig.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Wenn das Fest der Feste naht, dann kann der Mensch in Hektik verfallen, er kann sich der vorweihnachtlichen Besinnlichkeit hingeben – oder sich auf heiter unterhaltsame Art in den Kammerspielen ein frohes Fest wünschen lassen. Am besten mit Ulrich Rach, Ansbacher Journalist und Schriftsteller, und Steffi Zachmeier, der „Königin der fränkischen Volksmusik“, und ihrer „Kleinen Zachmusik“. Autor Rach stellt sein neuestes Buch vor. Der Titel: „Na denn – ein frohes Fest“. Witziges, Skurriles, Kurioses und Überraschendes rund um das Christfest. Alles authentisch, alles erlebt, niedergeschrieben und gesammelt in 45 journalistischen Berufsjahren und in manchen persönlichen Lebenslagen. Die Zuhörer werden auch erfahren, dass Ereignisse, die als frohes Fest geplant sind, manchmal ein bisschen, manchmal sogar voll danebengehen. Aber eines sei schon verraten: Irgendwie gibt es trotz aller Irrungen und Wirrungen, die sicher die Lachmuskeln der Gäste gehörig beanspruchen werden, immer wieder ein Happy End.

Ermäßigter Eintritt für Schüler, Studenten, Azubis, Bufdis, FSJ/FÖJ-Leistende und Alg. II-Empfänger an der Abendkasse ab Veranstaltungsbeginn

Ort der Veranstaltung

Kammerspiele Ansbach
Maximilianstraße 29
91522 Ansbach
Deutschland
Route planen

Werkstatt, Treffpunkt, Theater oder Kleinkunst – die Kammerspiele Ansbach sind eine Einrichtung, in der man auf der ganzen Breite kulturellen Erlebnissen begegnen kann. Bei Konzerten, Ausstellungen oder Kino kann Kultur in vollem Zuge genossen werden. Bei Workshops in der Werkstatt kann man dagegen selbst kreativ werden und seinen Gedanken freien Lauf lassen.

Der Verein Kammerspiele Ansbach e.V. wurde 1991 gegründet und verfolgt seitdem das Ziel, kulturelles und geistiges Leben zu fördern. Dafür stehen verschieden Räumlichkeiten wie das hauseigene Café Max, ein Restaurant und ein Veranstaltungssaal, der bis zu 300 Personen fasst, zur Verfügung. Gefördert werden die Kammerspiele unter anderem von der Stadt Ansbach, dem Bezirk Mittelfranken und der Erwin-Fricke-Stiftung. Außerdem unterstützen viele ehrenamtliche Helfer die Arbeit in den Kammerspielen Ansbach.

Ob Poetry Slam, Kneipenquiz, Konzerte, Workshops oder Theater – auf dem Programm der Kammerspiele Ansbach ist bestimmt auch für Sie etwas Spannendes dabei! Die Räumlichkeiten in der Maximilianstraße befinden sich in einer super Lage. Vom Ansbacher Bahnhof sind es gerade mal acht Gehminuten. Auch Parkplätze, meist gegen Gebühr, sind in der Umgebung vorhanden.