Ulla Lachauer

Katharinenkirchhof 1
20457 Hamburg

Tickets ab 14,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Harbour Front Literaturfestival e.V., Großer Grasbrook 11-13, 20457 Hamburg, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 14,00 €

Budni - Kundenkarte

je 12,60 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Am Veranstaltungsabend ist Ihre Karte mit dem Budni - Karten - Rabatt, nur in Verbindung mit dem Vorzeigen der Budni-Karte gültig.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Nicht erst seit Maja Lundes "Geschichte der Bienen" sind diese Insekten in aller Munde. Wer aber sind ihre "Hirten", die Imker? Ulla Lachauer vermutet hinter ihnen besondere Menschen. Und macht sich auf die Reise durch Europa: von der Ostseeinsel Gotland in den Schwarzwald, von den französischen Cevennen bis Ljubljana, vom böhmischen Isergebirge bis in die russische Exklave Kaliningrad. Ihre Fragen sind: Was bewegt einen Manager aus Stockholm, auf der Insel Gotland als Imker neu anzufangen? Oder einen jungen Polen, die Tradition der Zeidler wieder aufzunehmen? Wie überlebten die Bienen den Zweiten Weltkrieg? Wie gehen die "Bienenmenschen" heute mit den Herausforderungen der Globalisierung und der Bedrohung durch die moderne Agrarindustrie um? Und wie greifen Politik und Krieg in den Mikrokosmos Bienenhaltung ein?
Im Gespräch mit ihrem Lektor Uwe Naumann berichtet Ulla Lachauer, für ihre Reportagen vielgerühmt und preisgekrönt, "Von Bienen und Menschen".

"Von Bienen und Menschen". Rowohlt

Ort der Veranstaltung

St. Katharinen Hamburg
Katharinenkirchhof 1
20457 Hamburg
Deutschland
Route planen

Die beeindruckende Kirche aus dem 13. Jahrhundert gehört zu den fünf Hamburger Hauptkirchen. Ihr Turmschaft ist nach dem Leuchtturm der zu Hamburg gehörenden Insel Neuwerk das zweitälteste aufrecht stehende Bauwerk der Hansestadt. Sie gilt als die Kirche der Seeleute.

Die Kirche wurde in ihrer Geschichte mehrmals um- und ausgebaut. Durch einen Fliegerangriff im Jahr 1943 wurde sie größtenteils zerstört, ihr Wiederaufbau erfolgte aufgrund der schlechten wirtschaftlichen Situation der Gemeinde nur ungenügend. Erst 1957 gelang es, den zerstörten Turm gemäß den Vorlagen aus dem 17.Jahrhunderts wieder herzustellen. 2007 wurde die Kirche St. Katharinen erneut saniert. Der sagenumwobene Turmhelm von 1657 trägt die Krone der heiligen Katharina, der die Kirche geweiht ist. Der Legende nach wurde die Kirchenkrone aus dem Goldschatz des Piraten Klaus Störtebeker hergestellt. In der Kirche finden regelmäßig kulturelle Veranstaltungen statt, häufig steht dabei die wertvolle Orgel im Zentrum, welche die Kirche nach der Reformation erhielt. Auf dem Instrument spielte der berühmte Komponist Johann Sebastian Bach im Jahr 1720 ein Konzert und bezeichnete es danach als „ein in allen Stucken vortreffliches Werk“.

Liebhaber der Kirchenmusik kommen bei dem Besuch eines Konzertes in der Kirche St. Katharinen voll und ganz auf ihre Kosten. Außerdem finden in der Kirche häufig A-Capella-Veranstaltungen, Uraufführungen neuer Musik sowie Konzerte des Kinder- und Jugendchors statt.