Ulla Gessner - „Die Jahrhundertfrau“ (Autorenlesung)


Tickets ab 5,95 €

Veranstalter: Stadt Kempen, Burgstraße 19, 47906 Kempen, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 5,95 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Eine Ermäßigung erhalten Personen unter 18 Jahren, Schüler, Auszubildende, Studenten, Inhaber des „Kempener Kultur- und Freizeitpasses", Wehr- und Bundesfreiwilligendienstleistende und Schwerbehinderte gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises. Wenn Schwerbehinderte auf fremde Hilfe angewiesen sind, erhält auch die Begleitperson diese Ermäßigung. Personen unter 18 Jahren, für die Leistungen nach SGB II oder SGB XII gewährt werden, erhalten bei Vorlage des „Kempener Kultur- und Freizeitpasses" eine weitere Ermäßigung um 50% auf die ursprünglich für Kinder und Jugendliche vorgesehenen Preise.


Bitte beachten Sie: Alle Ermäßigungsberechtigungen sind immer auch beim Einlass vorzuweisen.
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Sonntag, 11. November 2018, 11:15 Uhr
Kulturforum Franziskanerkloster, Rokokosaal

Ulla Gessner

„Die Jahrhundertfrau“ (Autorenlesung)

Eine Veranstaltung des Fördervereins der Stadtbibliothek Kempen

Ulla Gessner erzählt die Geschichte einer deutschen Frau, die aus Liebe zu einem Mann nach Israel auswandert. Von dort aus richtet die Frau ihren Blick auf das Leben ihrer fremden Mutter, ein Leben im 20. Jahrhundert in Deutschland. Es ist ihr Versuch, sich der Mutter anzunähern, sie als Mensch und als Frau zu verstehen und auch zu sich selbst zu finden. Die Geschichte der „Jahrhundertfrau“ pendelt zwischen dem heutigen Israel und ihrem Leben in Deutschland hin und her – ein Land weckt die Erinnerung an das andere.
Nach Lebensstationen in Thüringen, Köln, Heidelberg, Paris, Spanien, Italien, Venezuela und Krefeld lebt die 1944 in der Mark Brandenburg geborene Autorin Ulla Gessner seit 2002 in Tel Aviv. Über sie und ihren deutsch-israelischen Lebensgefährten wurde der preisgekrönte israelische Dokumentarfilm „Die Kunst des Überlebens“ gedreht.

Ort der Veranstaltung

Kulturforum Franzikanerkloster
Burgstr. 19
47906 Kempen
Deutschland
Route planen

Das Kulturforum Franziskanerkloster ist einer der wichtigsten Veranstaltungsorte der Stadt Kempen. Es bietet Raum für kulturelle Einrichtungen sowie für Konzerte von größter Vielfalt.

Das Kulturforum ist ein säkularisiertes Kloster der Stadt Kempen. Zum Zeitpunkt seiner Auflösung durch französische Soldaten 1802 bestand es seit fast 200 Jahren. Es wurde zuerst als Lazarett, dann als Schule, Finanzamt und auch als Kreisverwaltung genutzt. Heute finden sich dort das städtische Kramer-Museum, das Thomasarchiv und die Stadtbibliothek. Konzerte, die im Kulturforum stattfinden, werden in der Paterskirche gespielt. Dort befindet sich auch das Museum für niederrheinische Sakralkunst. Als größte gewölbte Saalkirche am Niederrhein verfügt sie außerdem über eine bemerkenswerte Orgel von Christian Ludwig König, die um die Jahrtausendwende umfassend restauriert wurde.

Das Kulturforum befindet sich in günstiger Lage im Stadtzentrum von Kempen. Mehrere Parkplätze und Tiefgaragen in unmittelbarer Nähe bieten optimale Parkmöglichkeiten.