Ulan & Bator - Irreparabeln

Südliche Stadtmauer Str.1
91054 Erlangen

Tickets ab 26,20 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Theaterbühne Fifty-Fifty e.V., Südliche Stadtmauerstraße 1, 91054 Erlangen, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 26,20 €

ermäßigt - Vereinsmitglieder

je 20,20 €

ermäßigt

je 20,20 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigte Eintrittspreise gelten für Vereinsmitglieder, Schüler, Studenten, Auszubildende, Empfänger der Grundsicherung und von ALG II, ErlangenPass-Inhaber sowie Schwerbehinderte (bis 60%). Für eine Behinderung ab 70% wird die Hälfte des Karten-Basispreises an der Abendkasse erstattet.

Die ermäßigten Karten sind nur gegen Vorlage des Ausweises an der Abendkasse gültig.

Rollstuhlplätze sind nur telefonisch und an den Vorverkaufsstellen buchbar.
Lieferart
print@home
Apple Wallet
Postversand

Veranstaltungsinfos

Es ist soweit.

Ulan & Bator, Deutschlands feinste Absurdisten, präsentieren nach ihrer preisgekrönten "Wirrklichkeit" ein neues Programm.
In "Irreparabeln" zelebrieren Sebastian Rüger und Frank Smilgies wieder ihren einzigartigen Stil zwischen Theater, Comedy, Impro, Dada, A-capella und hoher Kunst…. und alle Freunde des abseitigen Humors strahlen selig.
Noch immer passen Ulan & Bator in keine Schublade, gibt es keinen Genre-Begriff, mit dem sich die Form von Ulan & Bators Schaffen umfassend und griffig beschreiben lässt.
Wie sagte Volker Pispers anlässlich der Verleihung des Deutschen Kleinkunstpreises:
"Kabarettisten lesen die Zeitung, Ulan & Bator machen Kunst".

Und in der Tat:
"Irreparabeln" hat wie "Wirrklichkeit" keinen roten Faden und doch gibt es eine Haltung und einen Geist, der Allem innewohnt.
Auch hier sind die Übergänge zwischen Improvisiertem und Inszeniertem fließend.
Erneut sind die Strickmützen Auslöser einer "Wirrklichkeit" die in "Irreparabeln" eine verfeinerte, verdichtete Fortsetzung erfährt, aber dabei mit neuen Szenen, Sketchen, Liedern und Tänzen aufwartet, die es in sich haben:
Da gibt es zum Beispiel die Pina Bausch-Hommage zweier Fabrik-Arbeiter, eine dystopische Suite über eine Familie, die die Namen ihrer Kinder gegen Markennamen austauscht, das Lemmingkai-Lied, welches beim Lemming-Ritual gesungen wird, bei dem man etwas Gutes tut für die Allgemeinheit, indem man Platz schafft und einen Kurs in Business-Yoga, das einem hilft die göttliche Arbeitskraft in Dir zu finden und zu optimieren. Denn Yoga ist Liebe und Liebe, das ist immer auch und vor allem professionelles Management der eigenen Marke.

Dies und viele weitere neue Feinheiten aus dem unerschöpflichen Ulan & Bator-Universum erwarten das Publikum, in dem weiterhin alles damit beginnt, dass zwei Herren in Grau sich zwei zufällig gefundene Wollmützen auf den Kopf setzen und diese etwas in Gang setzen, von dem die einen sagen, es sei überraschend, inspirierend und virtuos, andere wiederum sagen, es sei "wahnsinnig".
"Erst wenn man dieses verrückte Duo gesehen hat, weiß man was alles möglich ist!"
schrieben die Badischen Neusten Nachrichten über Ulan & Bator. Der Wiesbadener Kurier schrieb:
"Als ob sich die Monty Pythons, Helge Schneider und Otto zu einer Dada-Session treffen!"
Das mag stimmen. Doch Ulan & Bator darauf zu reduzieren, würde Ihnen nicht gerecht. Sie sind noch mehr. Wie viel, das bestimmt das Publikum, dem Ulan & Bator alles zutrauen.
Sogar mehr zu wissen, als es denkt, während es lacht.

WEB: ulanundbator.de

Videos

Ort der Veranstaltung

Theaterbühne Fifty-Fifty e.V.
Südliche Stadtmauerstr. 1
91054 Erlangen
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Klaus Karl-Kraus und Andreas Büeler sind wahre Pioniere. Als es in Erlangen noch kein einziges Kabarett-Theater gab, hatten sie die Vision einer eigenen Spielstätte, einem Ort, wo die Menschen zusammenkommen und Kleinkunst auf höchstem Niveau genießen können. Und genau diese Vision war die Grundlage für das Theater Fifty-Fifty.

Am 2 April 1989 wurde die Spielstätte in einem alten Gundellagerhaus in der Südlichen Stadtmauerstrasse eröffnet. Seitdem gingen hier neben regionalen Künstlern auch zahlreiche Größen der deutschen Comedy-Szene ein und aus: Harald Schmidt, Dirk Bach, Django Asül oder Ingo Appelt waren bereits da und haben die Lachmuskeln der Zuschauer wie immer ordentlich strapaziert. In dem stilvoll eingerichteten Veranstaltungsraum befindet sich außer der Bühne auch noch ein klassischer Dresen, der neben einer Vielzahl an erfrischenden Getränken oftmals die Möglichkeit bietet, nach der Show die Künstler höchstpersönlich kennenzulernen und mit ihnen auf einen gelungenen Abend anzustoßen.

Egal ob vielversprechende Nachwuchs-Talente oder Stars aus Film und Fernsehen – Das Theater Fifty-Fifty holt sie alle auf die Bühne und garantiert damit stets beste Qualität. Kommen Sie vorbei und überzeugen Sie sich selbst!