Überall ist Wunderland

Dr.-Edeltraud-Sießl-Allee 2a / Messeplatz
67292 Kirchheimbolanden

Tickets ab 12,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Stadt Kirchheimbolanden, Neue Allee 2, 67292 Kirchheimbolanden, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Vorverkauf

je 12,00 €

Vorverkauf ermäßigt

je 10,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Rollstuhlfahrer/Schwerbehinderte zahlen den ermäßigten Preis. Eine Begleitperson erhält freien Eintritt. Infos und Buchung nur über den Veranstalter unter 06352-7504777

Schüler und Studenten zahlen den ermäßigten Preis.

Ein Nachweis ist immer vorzulegen.
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Nach Joachim Ringelnatz

„Es ist so traurig“, schrieb Erich Kästner, „dass sich die
meisten angewöhnt haben, über Ringelnatz als einen
Hanswurst und Suppenkasper zu lachen. Merken
denn so wenige, dass man einen Dichter vor sich hat?“
Heute, 133 Jahre nach der Geburt von Hans Gustav
Böttcher in Wurzen nahe Leipzig, erkennt man in diesem
„schief in die Welt gebauten“ Dichter, Kabarettist
und Maler einen der größten Melancholiker der deutschen
Literatur. So wie Kurt Tucholsky das schon 1927
tat, als er in „manchem Blankverschen Ringelnatzens
tiefstes Leid“ empfand: „man kann dasselbe auch sehr
ernst sagen, aber dann ist es nicht mehr so wirksam“.
Ringelnatz - die Leistung seines kurvigen Lebens war mindestens so groß
wie sein Dichtwerk - war eine verletzliche Seele, die selbst an Land irgendwie
immer auf See blieb. Unter seinen Füßen sollte lebenslang der Boden
schwanken - was nicht nur daran lag, dass er sich oft und gründlich besoff.
Er war ein Humorist, aber einer, der wusste, dass Komödien im
Grunde
Tragödien sind, die absurderweise gut ausgehen. Oder, wie
wiederum Tucholsky über Ringelnatz schrieb, „welche Affenkomödie
darin steckt, dass es weiter geht, dass es immer weiter geht.“

Rainer Furch und Madeleine Giese an Vers und
Prosa und Albert Koch (www.albertkoch.de)
an der Mundharmonika

Ort der Veranstaltung

Stadthalle an der Orangerie
Dr.-Edeltraud-Sießl-Allee 2a
67292 Kirchheimbolanden
Deutschland
Route planen

Die Stadthalle an der Orangerie in der „kleinen Residenz“ Kirchheimbolanden gilt seit ihrer Eröffnung im Oktober 2013 als beliebte Veranstaltungsstätte.

Zentral und wunderschön gelegen, lockt die Stadthalle an der Orangerie mit einem bunten Kulturprogramm Besucher von nah und fern. Auf insgesamt 419 m² Fläche im großen Saal lassen nicht nur die ausgezeichnete Akustik sondern auch modernste Licht-, Ton-, und Bühnentechnik die Künstler in Ihrem Glanz erstrahlen. Die Stadthalle an der Orangerie Kirchheimbolanden bietet mit dem großen Saal bis zu 454 sitzenden Personen Platz. Das großzügige und lichtdurchflutete Foyer gewährt einen tollen Blick auf die sich anschließende Orangerie aus dem 18. Jhd. Diese wird derzeit saniert und nach ihrer Fertigstellung ebenfalls für Veranstaltungen bereit stehen.

Die Stadthalle an der Orangerie Kirchheimbolanden bietet für jeden Anlass den passenden Rahmen und ist ein wahres Schmuckstück in der Kleinen Residenz Kirchheimbolanden.