Tribez. Loop Sessions - feat. Döll, Dexter & Juicy Gay hosted by Keno & Maniac

Schnewlinstr. 1
79098 Freiburg im Breisgau

Tickets from €30.54

Event organiser: Jazzhaus Freiburg GmbH, Glümerstr. 2b, 79102 Freiburg, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €30.54

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Karten für Rollstuhlfahrer und behinderte Personen mit B im Ausweis sind über die Telefonnummer +49 (0)761-7919780 buchbar.
Die Begleitperson erhält freien Eintritt.
print@home after payment
Mobile Ticket
Mail

Event info

Nach einer erfolgreichen Loop Sessions Tour letzten Herbst - großartige Gäste und ein ausverkaufter Tourstart im Lido Berlin inklusive – machen sich die Tribez. im April 2020 erneut auf den Weg um die Clubs der Republik zu zerlegen!
Tribez. Loop Sessions, das bedeutet tighte Beats der Tribez. treffen auf fette Lines & Rhymes hochkarätiger Gast MCs. Immer mit dabei die beiden freestyle wütigen Hosts Keno (Moop Mama) und Maniac (Demograffics). In der Vergangenheit enterten bereits Rap-Größen wie Samy Deluxe, Afrob, Fatoni, Roger Rekless, Dexter, Juse Ju oder Edgar Wasser die Loop Sessions Bühne.
Im April werden die Tribez. nun von keinen geringeren als Döll und Juicy Gay auf Tour begleitet:
Döll den meisten vermutlich bekannt als Teil des Rapp Duos ,,Mädness & Döll´´ zeigt spätestens mit der Veröffentlichung seines ersten Soloalbums ,,Nie oder Jetzt´´ und der dazugehörigen Tour, dass er zu den innovativsten Rappern seiner Generation zählt - ehrlich, eigensinnig und kompromisslos – das ist Döll.
Auch Juicy Gay überzeugt durch seine eigene und authentische Art. Seine Tracks könnten Vielfältiger nicht sein. Egal ob mal mehr oder weniger persönlich, gesellschaftskritisch oder ironisch, Juicy Gay bringt mit seinen Songs regelmäßig die Crowd zum Kochen. Zuletzt als support für Rapper Fatoni.

Location

Jazzhaus
Schnewlinstraße 1
79098 Freiburg im Breisgau
Germany
Plan route
Image of the venue

Mitten in Freiburg, unweit des Hauptbahnhofs, führt eine kleine Treppe in die Kellergewölbe des Jazzhauses. Und diese Räumlichkeiten haben es in sich. Denn Größen wie „Deichkind“ oder „Calexico“ geben sich hier das Mikrophon in die Hand.

Seit Ende der 1980er-Jahre gehört das Jazzhaus zu den wichtigsten Adressen der Konzertlandschaft in und um Freiburg. Von Newcomer-Bands bis hin zu internationalen Größen ist alles geboten. Möglich machte dies die „Initiative Freiburger Jazzhaus“ unter der Leitung Waldi Heidepriems. Und die Jazzfreunde waren von Anfang an für ein buntes Musikprogramm. So entstand in einem wunderschönen Kellergewölbe das Jazzhaus. Der alte Weinkeller lockt seither mit seinem besonderen Ambiente Musikfreunde und namhafte Bands in die kleine Stadt im Breisgau.

Das einzigartige Flair lässt Musiker und Fans gleichermaßen staunen und lädt ein zum Mitsingen und Tanzen. Die Aufteilung von Bühne und Zuschauerraum macht aus jedem Konzert ein intimes Konzerterlebnis. Denn viel näher als im Jazzhaus können Sie den Musikern fast nicht kommen.