Traummelodien der Operette - unsterbliche Arien und Duette der Strauß Familie

Theodor Fontane Straße 42
14974 Ludwigsfelde

Tickets ab 19,00 €

Veranstalter: Veranstaltungsbüro Wünsch, Schumannstr.5, 55595 Hargesheim, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

In einem glanzvollen und rauschendem Programm entzünden die Musiker vom NATIONALTHEATER BRÜNN ein musikalisches Feuerwerk aus den beliebtesten und bekanntesten Operettenmelodien. Von Jacques Offenbach, über Karl Millöcker, Carl Zeller, Franz von Suppé und natürlich Vater und Sohn Strauß ist alles dabei, was das Herz der Operettenfreunde beschwingt und von dem es sich gerne verzaubern lässt. Diese Operetten-Gala lebt von ihrer mitreißenden Musikalität und ihrem Schwung. Es ist nicht die Inszenierung, sondern eher die Leichtigkeit des Seins, welches die Sinne des Publikums für die großen Meisterwerke der Operette sensibilisiert. Ein spielfreudiges Orchester, viele Tanzszenen und großartige Protagonisten versetzen das Publikum in Champagnerlaune! Schwelgen in Melodien, versinken in eine Welt der stimmungsvollen Couplets und bekannten Orchesterklänge - das alles verspricht die große festliche Operetten Gala, mit der das Künstlerensemble alle Freunde der leichten Muse verwöhnen will. Begegnen Sie charmanten Kavalieren und erfahrenen Lebemännern, hinreißenden Prinzessinnen, feurigen Gräfinnen und lustigen Witwen, Fledermäusen & Bettelstudenten.
Ergänzt wird das Programm unter anderem mit einem großen, gezeichneten Rundhorizont, welcher das romantische Panorama von Wien wiederspiegelt und eine authentische Atmosphäre der Hauptstadt der Operette schafft!

Ort der Veranstaltung

Klubhaus Ludwigsfelde
Theodor-Fontane-Straße 42
14974 Ludwigsfelde
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Klubhaus im brandenburgischen Ludwigsfelde ist ein Zentrum für Kunst und Kultur. 500 Besucher finden in dem neu gestalteten Haus Platz, dabei sind der Vielfalt keine Grenzen gesetzt: Sowohl Comedy als auch Theater und Konzert finden im Klubhaus eine Bühne. Im Sommer wird der Innenhof außerdem zum Open-Air-Theater mit 700 Sitzplätzen.

1959 wurde das Klubhaus als „Kulturhaus“ eröffnet, um den Bewohnern von Ludwigsfelde einen Ort für kulturelle Veranstaltungen zu bieten. 2011 begann eine umfassende Sanierung, die drei Jahre dauerte. Nicht nur energetisch und technisch wurde verbessert – das Klubhaus besticht nun auch mit einer zeitgemäßen Optik. Der farbenfroh gestaltete Loungebereich und das Restaurant „Ludwig“ runden das Ambiente ab. Dabei wurden einige alte Elemente erhalten, so zum Beispiel die zwölf Bleiglasfenster oder die Flamingosäule.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Klubhaus mit den Linien 705 und 708 zu erreichen, die Haltestelle „Kulturhaus“ befindet sich direkt vor der Location. Mit dem Auto verlässt man die A10 an der Anschlussstelle Ludwigsfelde Ost und fährt dann in die Stadt hinein. Parkplätze befinden sich in der Potsdamer Straße und um das Klubhaus herum.