Trans4JAZZ-Festival 2018 - Mathias Eick 'Ravensburg' (N)

Marienplatz 5
88212 Ravensburg

Tickets ab 26,00 €

Veranstalter: Jazztime Ravensburg e.V., Neuhaldenstraße 11, 88214 Ravensburg, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 26,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Tarif für Mitglieder von Jazztime Ravensburg e.V. nur bei Musikhaus Lange und in der Tourist Information Ravensburg gegen Vorlage des Mitgliedsausweises erhältlich. Mitglieder der Jazzvereine aus Wangen, Lindau, Konstanz, Friedrichshafen und Biberach erhalten ebenfalls gegen Vorlage eines Mitgliedausweises ermäßigte Karten.

Ermäßigung wird am Einlass kontrolliert.
print@home
Mobile Ticket
Postversand

Veranstaltungsinfos

Liebe Jazz-Freunde, liebe Menschen mit offenen Ohren,
beim Blick auf das Programm des diesjährigen Trans4JAZZ-Festivals könnte man meinen, das Landes-Jazzfestival wäre schon dieses Jahr!
Zum Auftakt spielt mit Al Di Meola eine Gitarren-Legende in akustischer Besetzung, tags drauf kommt Kollege Mike Stern mit einer elektrisierenden All Star-Band. Den Zauber der Stimme entdeckt hat der israelische Super-Kontrabassist Avishai Cohen, die Zukunft des E-Bass verkörpert die Polin Kinga Głyk. Der norwegische Trompeter Mathias Eick ist mit seiner CD »Ravensburg« bei uns natürlich genau richtig – er wird mit seinem Quintett die Evangelische Stadtkirche verzaubern. Jonah Nilsson (Dirty Loops) und die französischen Groove-Jazzer Electro Deluxe bringen in einem Doppelkonzert das Konzerthaus zum Kochen, etwas ruhiger wird die Matinee mit Florian Kings Heartbeat.
Selbstverständlich kann ein Festival dieser Größe nicht von einem kleinen Verein allein gestemmt werden. Ganz herzlichen Dank also für die finanzielle und ideelle Hilfe unserer Sponsoren und Unterstützern!
Allen Festivalbesuchern wünscht und verspricht schöne und spannende Konzerte: Ihr Jazztime-Aktivteam

Ort der Veranstaltung

Ev. Stadtkirche
Marienplatz 5
88212 Ravensburg
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Nicht nur Gottesdienste werden in der evangelischen Stadtkirche in Ravensburg abgehalten, auch diverse Veranstaltungen wie Konzerte finden in der Kirche des Öfteren einen Raum zur Entfaltung.

Die evangelische Stadtkirche in Ravensburg wurde im 14. Jahrhundert von dem Karmeliterorden errichtet, der sich 1344 in der Stadt niederließ. Fünf Jahre später wurde die Kirche geweiht, die damals noch eine Klosterkirche war. Dass das Gotteshaus nicht die üblichen prachtvollen und monumentalen Merkmale der Gotik besitzt, liegt an der Art und Weise, wie die Ordensbrüder ihren Glauben lebten. Ihre Ehrfurcht und strenge Demut vor Gott wurde durch eine Kirche, die erdrückend wirkt, gänzlich verschärft. Auch besitzt sie kaum prachtvolle Kunstwerke, um sich nicht von den Gebeten ablenken zu lassen.

Dank ihrer zentralen Lage, direkt am Marienplatz, ist die evangelische Stadtkirche sehr einfach zu erreichen. Stadtbusse sorgen von der Haltestelle „Marienplatz“ einen reibungslosen Anschluss an das gesamte Stadtgebiet sowie zum Bahnhof. Autofahrer finden in der näheren Umgebung ausreichend kostenpflichtige Parkhäuser, doch es lohnt sich allemal, durch die wunderschöne Altstadt zu schlendern.