Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

Tränen und Freude - Werke für Chor a cappella von Bach, Schütz, Brahms u.a

Kammerchor Baden-Württemberg  

Werderstr. 51
69120 Heidelberg

Tickets from €13.00 *
Concessions available

Event organiser: Kammerchor Baden-Württemberg, Hilzweg 7, 69121 Heidelberg, Deutschland

Select quantity

Einheitskategorie

Normalpreis

per €13.00

Ermäßigt

per €8.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges pro Bestellung

Information on concessions

Ermäßigung für:

Bundesfreiwilligendienst, Schwerbehinderte, Schüler / Studenten, Kinder ab 6 Jahre und Rollstuhlfahrer.
Mail

Event info

Nach den langen Monaten des zwangsweisen Verstummens stellt der Kammerchor Baden-Württemberg sein neues A-cappella-Programm unter das Motto „Tränen und Freude“. Werke von Schütz, Bach, Rheinberger, Brahms und Woll werden belegen, dass Verzweiflung und Zuversicht nicht nur in den aktuellen Pandemiezeiten das Leben der Menschen bestimmen.

Namenspate für das Programm ist die bekannte Motette von Heinrich Schütz über den Text aus dem 126. Psalm „Die mit Tränen säen werden mit Freuden ernten“. Dieser wird die expressive Neuvertonung desselben Textes von Jochen Woll gegenübergestellt.

Die allgegenwärtige Zerrissenheit der menschlichen Existenz zwischen jubelnder Freude und abgrundtiefer Trauer trägt auch die ergreifende Motette „Warum ist das Licht gegeben“ von Johannes Brahms und die Motetten aus Opus 40 von Josef Rheinberger, die den zweiten Teil des Konzertes bestimmen werden.

Abschließender Höhepunkt des Programms ist die gewaltige Motette „Jesu meine Freude“ von Johann Sebastian Bach. Wie in kaum einem anderen seiner Werke ist es dem Thomaskantor in dieser in 11 Sätzen meisterhaft symmetrisch konzipierten Trauermusik gelungen, die traurigen Inhalte von Sterben, Tod und Abschied ins Positive zu wenden: Alles Leid wird am Ende von der Hoffnung auf Auferstehung überflügelt.



Der Kammerchor Baden-Württemberg ist ein Projektchor. Ausgewählte Choristen erarbeiten unter Leitung des Gründers Jochen Woll in regelmäßigen Arbeitsphasen die Konzertprogramme. Das Hauptgewicht liegt auf der A-cappella-Musik. Verschiedene Programme wie „Sing joyfully“, „ERBARMEN!“, „Jauchzet“, „Friede auf Erden“, „Ach, Herr“, „ZEIT-LOS“, „Der Geist hilft“, und „Lovsanger - Skandinavische Chormusik“ wurden in den letzten Jahren in zahlreichen Konzerten in Süddeutschland und Italien aufgeführt. Eine große Bedeutung in der Repertoireauswahl kommt dabei der barocken Chormusik und der Musik des 20. und 21. Jahrhunderts zu.

Ein zweiter Schwerpunkt ist die Zusammenarbeit mit süddeutschen Musikern und Komponisten über die Genregrenzen hinweg. So kam es allein in den vergangenen Jahren zu mehreren Uraufführungen.

Chorsinfonische Höhepunkte der letzten Jahre waren Konzerte mit Werken von Jan Dismas Zelenka mit dem Barockensemble „Collegium musicum Stuttgart“ und ensembleeigenen Solisten, ein Cross-Over-Projekt „Song of Praise“ mit dem Jazzquartett des Saxofonisten Peter Lehel sowie die Uraufführung und CD-Produktion des Oratoriums „Seligpreisungen“ für Chor, Perkussion und Synthesizerflügel von Frank Federsel. 2018 wurde das „Requiem“ für Soli, Chor und Orchester von Christoph Breitenbach uraufgeführt. 2021 steht die Uraufführung des neuesten Werkes von Peter Schindler „perpetuum mobile“ – einer Vertonung des mittelalterlichen Codex buranus für Soli, Chor, Streicher und Jazzensemble auf dem Programm.

Location

Pfarrkirche St. Raphael
Werderstraße 51
69120 Heidelberg
Germany
Plan route

Die Pfarrkirche St. Raphael ist die katholische Stadtkirche in Heidelberg – Neuenheim. Für das Bauwerk im neuromanischen Stil orientierte man sich an italienischen Vorbildern, wie beispielsweise dem Dom zu Pisa. Mit seinem heute eher modernen Ambiente schafft die Kirche einen passenden Rahmen für Gottesdienste und Konzerte.

St. Raphael wurde in den Jahren 1903 bis 1905 unter Ludwig Maier erbaut. Der Leiter des Erzbischöflichen Bauamts war auch für die Kirchen St. Bonifatius in der Weststadt und St. Peter in Kirchheim verantwortlich. In den späten Achtzigerjahren wurde die Kirche nach der Liturgiereform des 2. Vatikanischen Konzils umgestaltet und 2003 anlässlich der 100-Jahr-Feier umfassend renoviert. Sie ist dem Erzengel Raphael geweiht. Gestiftet wurde sie zum größten Teil von einer Familie im Andenken an ihren früh verstorbenen Sohn, den Zoologieprofessor Raphael Slidell von Erlanger.

St. Raphael liegt im Heidelberger Stadtteil Neuenheim, unweit des Stadtzentrums. Sie erreichen die Kirche zu Fuß, über die Stadtbahn-Haltestelle „Kussmaulstraße“ oder mit dem Auto über die B3.